Brasilien gegen YouTube-Spanner

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Brasilien gegen YouTube-Spanner

Beitragvon mikelo » Fr 5. Jan 2007, 14:43

Ein brasilianischer Richter will, dass YouTube intime Aufnahmen von Ronaldos Ex-Verlobter sperrt. Dem zum Google-Imperium gehörenden Video-Dienst drohen nun Strafen von bis zu 90.600 Euro pro Tag.
Enio Santarelli Zuliani, Richter am obersten Gerichtshof des brasilianischen Bundesstaates Sao Paulo, hat am Donnerstag den US-Videohoster YouTube angewiesen, Brasilianern den Zugang zu einem Video zu verweigern, das Supermodel Daniela Cicarelli und ihren Freund, den Banker Renato Malzoni, in einem "intimen Augenblick" an einem Strand nahe der andalusischen Stadt Cadiz zeigt.
Der neue Jo-Jo-Effekt
Zulianis Urteil ist nicht nur in Sao Paulo, sondern in ganz Brasilien rechtskräftig. Cicarelli und Malzoni waren gerichtlich gegen mehrere Medienhosting-Dienste vorgegangen, die das Video gezeigt hatten. YouTube war schon im September 2006 vom Gericht dazu aufgefordert worden, den Clip zu entfernen.
YouTube war der Weisung mehrmals nachgekommen. Die YouTube-User luden das Video aber immer wieder hoch und machten es damit auch in Brasilien verfügbar.
Cicarellis Intimbereich
Daniela Cicarelli gilt in Brasilien als Supermodel. Sie hat eine eigene Show auf MTV und war mit Fussballstar Ronaldo verlobt, ist also eine Person des öffentlichen Lebens. Die Frage lautet also wieder einmal, wie weit das öffentliche Interesse gehen darf.

"Das Internet ist ein demokratisches Medium und muss verteidigt werden", sagte Anwalt Rubens Decousseau Tilikan, der Cicarelli und Malzoni vor Gericht vertritt. "Es geht geht uns aber darum, ein grundlegendes Recht auf Privatsphäre durchzusetzen."

Tilikan betonte, er würde so weit gehen, ein YouTube-Verbot für ganz Brasilien erwirken zu wollen: "Wir wollen ganz einfach, dass dieses Video nicht mehr im Netz zu sehen ist."
90.600 Euro Strafe pro Tag
In der nächsten Instanz berät ein dreiköpfiges Richtergremium darüber, ob die Weisung weiter durchgesetzt werden soll. Dabei droht YouTube eine Strafe von umgerechnet bis zu 90.600 Euro für jeden weiteren Tag, an dem das Video von der Site abgerufen werden kann.

YouTube-Sprecherin Jennifer Nielsen wollte zu dem Verfahren nicht Stellung nehmen.
http://futurezone.orf.at/it/stories/162425/
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien gegen YouTube-Spanner

Beitragvon Jorginho » Fr 5. Jan 2007, 15:01

mikelo hat geschrieben:"Das Internet ist ein demokratisches Medium und muss verteidigt werden", sagte Anwalt Rubens Decousseau Tilikan, der Cicarelli und Malzoni vor Gericht vertritt. "Es geht geht uns aber darum, ein grundlegendes Recht auf Privatsphäre durchzusetzen."


Zählen öffentliche andalusische Strände jetzt zur Privatsphäre brasilianischer Promi-Schnuspeln? Müssen deshalb demnächst auch alle anderen Strandbesucher mit verbundenen Augen an den Strand gehe, weil sich dort ja wieder eine sensationsgeile Tusse erotischen Spielereien hingeben könnte? Spanien sollte nun mit einer Anzeige wegen Erregung eines öffentlichen Ärgernisses (oder doch eher Ärgernis einer öffentlicher Erregung) zurückschlagen. Wer sich in der Öffentlichkeit zu solchen Schauspielen hinreißen läßt, muß eben mit solchen Folgen rechnen. Bem feito!
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Fr 5. Jan 2007, 15:29

Falls die beiden es schaffen wollten, dass sich wirklich jeder das Video anschaut, dann haben sie das mit dem Gerichtsverfahren wahrscheinlich geschafft.
Und das war wahrscheinlich auch Ziel der ganzen Aktion. Welcher "Prominente" poppt denn irgendwo am Strand und meint, nicht erwischt zu werden. Selbst Dieter Bohlen ist nicht so blöd.
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]