Brasilien leben und international arbeiten

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Brasilien leben und international arbeiten

Beitragvon Olaf Knocke » Sa 25. Feb 2006, 13:04

In Brasilien zu leben ist ja schön aber wie ist es mit dem Geld verdienen.
Es ist nicht so einfach auch sein Geld in Brasilien zu verdienen.Ich würde ja gerne für immer zuhause in Belem bleiben aber das Geld muß aber auch stimmen.
Ich arbeite International aber dafür bin ich nicht so oft zuhause.
Ich und ein Freund wir vermitteln Jobs auf Kreuzfahrtschiffen.Ist das eine Möglichkeit fest in Brasilien zu leben. Ich meine Ja aber einige wollen den Leuten etwas erzählen das man auch so dort leben kann.
Hat man genug Geld ok oder krumme Geschäfte auch ok.
Nicht alles glauben was die Leute schreiben..............
Meine Frau würde es auch gerne sehen wenn ich immer zuhause wäre aber auch Brasilien kostet Geld.Haus und Unterhalt.
Für krumme Geschäfte bin ich nicht zu haben und das Geld reicht nicht um fest dort zu bleiben.
Benutzeravatar
Olaf Knocke
 
Beiträge: 26
Registriert: So 8. Jan 2006, 11:16
Wohnort: Belem Para Brasilien
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Severino » Sa 25. Feb 2006, 20:24

Oi Olaf
Du stellst hier die Frage, die viele im BFN haben. Um in Brasilien zu leben gibt es verschiedene Möglichkeiten (Ehefrau, Kind, 50.000, Rentner). Das Problem liegt vorwiegend darin das notwendige Geld zu verdienen - insbesondere ohne auf gewohnten Standard zu verzichten. Das komfortabelste ist sicherlich als Entsandter für eine europäische Firma in Brasilien tätig zu sein. Dann kommt die Variante selbstständig und ortsunabhängig arbeiten zu können. Am besten auch mit ausländischen Auftraggebern. Am Schwierigsten wird es, wenn Du in und um Belem Dein Geld verdienen möchtest. Da musst Du Dir überlegen wie Du wieviel verdienen kannst. Es gibt bereits genug Pousadas, die zum Verkauf stehen - gescheiterte Brasilienträume. Sowas würde ich nur machen, wenn Du genug Kontakte hast um auch gute Gäste zu rekrutieren.
Ist deine Frau Brasilianerin? Habt ihr bereits ein Haus in Belem?
Von was illegalem würde ich Dir abraten - Du hast schon genug Konkurrenz....das sagst Du ja auch selbst.
Mit Aushilfsjobs kommst Du bestenfalls auf R$ 1000 pro Monat, und wieweit das reicht, weisst Du sicherlich schon.
Vielleicht habe ich ein paar Tipps so in 6-12 Monaten, mir geht es nämlich wie Dir.

Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts


Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]