Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon Jacare » Mo 3. Mär 2008, 14:38

Das Land wo die Wollmilchsau ihre Eier legt, liegt leider hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen. Und auch das Kängeruh-Land zaubert für jeden so manche Überraschung aus seinem Beutel. Nix für ungut ! Ich wünsche euch alles Gute für euer weiterleben in "Down Under".

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon cwoern » Di 4. Mär 2008, 10:43

Jacare hat geschrieben:Das Land wo die Wollmilchsau ihre Eier legt, liegt leider hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen. Und auch das Kängeruh-Land zaubert für jeden so manche Überraschung aus seinem Beutel. Nix für ungut ! Ich wünsche euch alles Gute für euer weiterleben in "Down Under".

Gruss
Jacare


Ohne Zweifel. Allerdings bin ich Realist; soweit ich denke, bisher gut vorbereitet; habe keine hohen oder unrealistischen Erwartungen und bin auch bereits von meiner Familie (ein Teil lebt dort) vorbereitet worden.
Der Anfang wird sicher hart, Wohnungssuche duerfte sich sehr schwer gestalten und ist teuer (2500 Au$/Monat nicht unueblich), eine Putzhilfe gibt es auch nicht, man muss auch arbeiten, die Mentalitaet der Aussis soll denen vieler Brasis nicht unaehnlich sein (positiv und negativ)...
Ich las bereits von einigen, die den Schritt bereuten, da sie aus meiner Sicht vielleicht das Schlaraffenland mit 150%iger Fuersorge erwarteten. Ist eben so, wie ueberall auf der Welt, ohne Dein Dazutun geht nichts, aber dort eben in vielen Dingen geregelter und sicherer als hier.

Gruss Christian
Benutzeravatar
cwoern
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 19:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon Severino » Mi 5. Mär 2008, 16:47

Oi Christian,
verstehe Deine Gründe sehr gut. Insbesondere die Aussage bezüglich dem "guten" Job im "sicheren" Interior kann ich Dir nur bestätigen. Wünsche Dir und Deiner Familie in Australien viel Glück! Kenne zwar Australien nicht, könnte Dir aber alternativ die Schweiz vorschlagen - zumindest noch die nächsten Jahre....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon cwoern » Do 6. Mär 2008, 17:05

Severino hat geschrieben:Oi Christian,
verstehe Deine Gründe sehr gut. Insbesondere die Aussage bezüglich dem "guten" Job im "sicheren" Interior kann ich Dir nur bestätigen. Wünsche Dir und Deiner Familie in Australien viel Glück! Kenne zwar Australien nicht, könnte Dir aber alternativ die Schweiz vorschlagen - zumindest noch die nächsten Jahre....


Ich habe einige deutsche Freunde, die grenznah wohn(t)en und in der Schweiz arbeiteten. Dieser finanzielle Vorteil soll heute auch nicht mehr so gegeben sein.
Von den Grenzern mal abgesehen, fand ich die Schweiz aber immer sehr schoen.
Ich lote momentan uebrigens meine moeglichen Jobs in OZ genauer aus. Was sehr entspannend ist, dass man in etwa weiss, wieviel man bekommen kann. Hier war das echt immer anders. Ich hatte hier Headhunter am Telefon, die einen 3-sprachigen Ing. fuer 3000 R$ (das ist etwa 1,5 Jahre her) suchten, war zu Vorstellungsgespraechen in SP, wo immerhin schon 7000 R$ (angestellt) geboten wurden und haette letzten Monat fuer ueber das doppelte in Rio sofort anfangen koennen.
Die Spanne reicht eben von/bis. Da ist es schwer (und fuer mich irgendwie bedrueckend) entspannt nach vorn zu sehen, wenn man beispielsweise Kinder zu unterhalten hat oder gar ein Haus abbezahlen muss. All das scheint aber speziell eher uns Deutsche zu beschaeftigen, ein Brasilianer empfindet das aus meiner Erfahrung nicht so (weil er vermutlich auch nie etwas anderes kennenlernen konnte).

Gruss Christian
Benutzeravatar
cwoern
 
Beiträge: 72
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 19:47
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon Westig » So 8. Jun 2008, 17:23

Ich habe mal nachgesehen: die ganz große Mehrzahl seiner Beiträge befassen sich mit Kosten und mit Geld. Kosten für Miete. Kosten für Hausangestellte. Finanzen. Gehalt. Kostensteigerungen in Brasilien.

Du meine Güte. Die Lebensqualität besteht doch nicht nur aus finanziellen Kriterien. Mal sehen, wie es ihm nun in Australien mit Geld, mit Kosten, mit Finanzierungen, und vielleicht auch mit ein wenig Lebensqualität, menschlicher Wärme, Freundschaften, ambiente, Zuneigung, Gelassenheit, und so vielem anderen was Brasilien auszeichnet ergeht.

Vielleicht meldet er sich ja noch einmal und sagt uns, dass es soch sooooo gelohnt hat (in finanzieller Hinsicht, in anderer hat er möglicherweise von Brasilien nicht allzuviel mitbekommen).

Nun schaut er auf die Schweiz. Wegen der Finanzen und wegen der Kosten.

Alles Gute in Australien. Oder in der Schweiz. Und wenig Heimweh. Nach Brasilien.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon ana_klaus » So 8. Jun 2008, 17:46

oi westig,

egal wo Du lebst- ohne Moos nix los. Wenn man Verantwortung für die Familie hat, wird nach Optionen gesucht. Wenn jemand glaubt, eine bessere Möglichkeit gefunden zu haben, dann lass ihn doch. "Brasilien, schön und doch nicht ideal.
Wir verlassen es!" Welches Land ist schon ideal ?

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon tinto » So 8. Jun 2008, 21:58

Ich wünsch euch auch viel Glück und sehr interessant, was du und wie viel du über deine Beweggründe geschrieben hast. Australien allerdings finde ich aber auch im Vergleich zu Europa eher langweilig. Vor allem zu trocken auf Dauer und zu weit weg von den (anderen) Sehenswürdigkeiten dieser Welt.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon dinho1199 » Mo 9. Jun 2008, 23:13

Vielleicht hat er ja auch deshalb Australien gewählt, damit ihn nicht so oft einer besuchen kommt. :lol:
Diskutiere nie mit einem Idioten. Erst zieht er dich auf sein Niveau herab und dann schlägt er dich mit seiner Erfahrung.
Benutzeravatar
dinho1199
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi 12. Mär 2008, 12:41
Wohnort: Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon Severino » Di 10. Jun 2008, 20:36

Ich finde den Beitrag von cwoern sehr wichtig. Fuer jeden, der mit dem Gedanken spielt nach Brasilien zu gehen, gibt er doch einige wichtige Hinweise zu dem echten Leben in Brasilien ; und zwar als resident und nicht als Tourist. Und da ist das Thema Geld verdienen und ausgeben schon sehr wichtig.
Wie die meisten hier im Forum ja wissen, bin ich aus der Schweiz nach Brasilien gegangen. Aus finanziellen Gruenden waere dieser Ansatz komplett falsch. In Brasilien das Geld fuer das Leben zu verdienen ist ein hartes Stueck Arbeit und wer die Besonderheiten der Brasilianer nicht kennt, die besch... Rechtslage fuer Arbeitgeber, die komplexe "Burrocracia", usw. der faellt auch mit viel Kohle ganz schnell auf die Schnauze.
Und es bleibt eine Tatsache. Geld ausgeben ist in Brasilien ueberhaupt kein Problem. Geld verdienen hingegen schon. Das ist ein wesentlicher Unterschied.
Trotzdem bin ich ja nun in Brasilien. Bin sogar One-Way geflogen und habe auch nicht vor in absehbarer Zeit zurueckzugehen. Aber ich wusste vorher, was mich erwartet und wie mein Leben in Brasilien aussehen wuerde. Daher bestaetige ich die Ueberschrift Brasilien schoen und doch nicht ideal...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Brasilien, schoen und doch nicht ideal. Wir verlassen es!

Beitragvon Westig » Mi 11. Jun 2008, 05:26

Severino, alles richtig, auch was weiter oben von anderen Autoren zu lesen ist. Aber: man wird sehen ob sich mit der geschilderten Mentalität Australien als das finanzielle, wirtschaftlliche, und weiter in jeder anderen materiellen Hinsicht als das Eldorado insgesamt erweist. Australien mit Brasilien zu vergleichen ist wie Brot und Schwarzwälder Kirschtorte. Materiell. Und was die Kirschen und die Sahne angeht. Aber vielleicht nicht die Substanz. Es bleibt, der Familie alles Gute zu wünschen, und vielleicht erfährt man ja bald mal ein Fazit. Wenn sie dann nicht schon in die Schweiz gewandert sind. Wegen des Materiellen.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]