Brasilien – Teuer?

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon dietmar » Mi 13. Aug 2008, 17:46

Der Bereich zu Visum, Aufenthalt, Berechnungszeiten habe ich abgetrennt, da er nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema "Brasilien - Teuer?" zu tun hat.

Den neuen Thread findet man hier: aufenthalt-mit-touristenvisum-t10893.html
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Severino » Sa 16. Aug 2008, 22:35

Tofi hat geschrieben:Hallo

Ich lese gerade den Lonelyplanet Brasilien und stelle dabei erstaunt fest dass Brasilien als teuerstes Land Südamerikas und nur wenig günstiger als Europa/USA bezeichnet wird.

Ist dem tatsächlich so? Gilt das nur für Touristen oder auch für dauerhaft dort lebende?
Ich habe auf Bali mal einen dort lebenden Brasilianer getroffen, der meinte dass Brasilien mindestens um den Faktor drei teurer sei. Der war allerdings aus Sao Paulo

Ich habe vor eine längere Auszeit in Brasilien zu verbringen, sprich an einem Ort und nun bin ich echt am überlegen ob ich mir das leisten kann.

Was kostet es ein Haus zu mieten? Ein kleineres, Strandnähe. Irgendwo wo man Surfen kann.
Was kostet das mieten eines Mopeds pro Monat?
Was kostet eine Mahlzeit in einem Restaurant?
Was legt man für Alkohol hin?
Was kostet mich der Internetanschluß?

Ich peile so circa ein Jahr an, habe mich aber noch nicht über die Visasituation informiert.

Danke

Brasilien ist teuer. Für Touristen gibt es sicherlich günstigere Reiseziele an der Sonne. Für Residents ist es auch nicht einfach das Geld für den Lebensunterhalt zu verdienen - insbesondere, wenn man die Unterschiede der sozialen Strukturen berücksichtigt.
Als Tourist darfst Du max. 6 Monate in Brasilien verweilen (inkl. Verlängerung auf der PF). Arbeiten darf ein Tourist allerdings nicht. Auch selbst wenn, so wirst Du innerhalb von 6 Monaten gar keinen Job finden - ohne Beziehungen, oder es ist Schwarzarbeit, z.B. auf dem Bau die natürlich miserabel bezahlt ist. Die Hilfskraft (servente) auf dem Bau bekommt R$ 25,- am Tag. Arbeitszeit morgens 07:00 bis abends 17:00 mit einer Stunde Mittagspause.
Der billigste Internetanschluss kostet bereits 40 R$ und ist qualitätsmässig vergleichbar mit dem, was wir vor ca. 10 Jahren in Europa hatten. Ich zahle 50 R$ im Monat für 200 kbps und eine garantierte Verfügbarkeit von min. 30%. Eine einfache Baracke gibt es für ca. 100 R$, Strom und Wasser nochmal etwa 80 R$. Die günstigste Verpflegung geht in den pro Kilo Läden ab 4 R$, die Flasche Bier (600ml) gibt es ab 2,50 R$. Die Mieten für Fahrzeuge sind sehr hoch - ebenso der Liter Sprit (hier aktuell 2,43 R$).
Naja, um ein bisschen zu sparen kannst Du ja selbst kochen. 5 Kilo Reis gibts für schlappe 10 R$. Das Kilo Rindfleisch kostet auch nur soviel. Und mit Pinga (965ml ab 3,85 R$) bist Du viel schneller blau als mit Bier....
Natürlich geht es auch luxuriöser, aber das ist ja überall so....
Ich würde sogar behaupten, dass Brasilien bei gleichem Warenkorb (Ausbildung, Wohnen, Essen, Auto, Krankenversicherung, Altersvorsorge, usw.) teurer ist, als Deutschland - ausgenommen für Touristen.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Jacare » Mo 18. Aug 2008, 11:37

Teuer oder nicht ist relativ. Wenn ich aber daran denken muß, wie Ottonormal-Brasilianer seinen Real erstmal sauer verdienen muß, dann ist Brasilien im Vergleich verdammt teuer. :wink:

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Elsass » Mo 18. Aug 2008, 17:41

Sicher, Brasilien ist teuer im Vergleich zu Europa:
high tec : deutlich teurer, und Technik hinkt immer hinterher
Autos : teurer, schlechtere Ausstattung,
technische Gebrauchsgegenstaende: obwohl im Inland gefertigt eher teurer und nichts besonderes
Miete Salvador: teuer, 400R$ fuer 40qm 1-Zimmer App. im bairro de classe media baixa, ohne seguranza
Lebenshaltungskosten : leicht guenstiger fuer mindere Qualitaet, oder teurer wenns was besseres sein soll,
Fleisch ist billig, Fisch am Meer relativ guenstig

Auch fuer den Turi definitiv teurer im Vergleich zu Polen, Tchechei oder Tuerkei.
Restaurants, Pousadas oft teurer fuer nichts besonderes (Salvador)
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon cabof » Mo 18. Aug 2008, 20:48

Elsass gibt den Schnitt an, sehe ich auch so - wobei es aber immer noch einige Highlights in Bezug auf
Unterkunft und Essen gibt... Glücksache. PRAG - ungelogen - ein Espresso, Inhalt eines Fingerhuts für
1,50 Euro.... das Turiessen in der Reisegruppe 08/15 und lag glaube ich bei 12 Euro - Autoausstattung:
ich weiß das Modell nicht mehr... neuer Wagen, spartanisch ausgerüstet.... fehlende Haltegriffe über den
Türen.... die gäbe es zum Aufpreis.... (das wiederum in Brasilien).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10194
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1466 mal
Danke erhalten: 1572 mal in 1309 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon paulista » Mo 18. Aug 2008, 22:18

Elsass hat geschrieben:Auch fuer den Turi definitiv teurer im Vergleich zu Polen, Tchechei oder Tuerkei.



Richtig! Aber was soll denn dieser Vergleich? Wenn jemand Urlaub in Brasilien machen will, dann denkt er doch nicht ernsthaft an eine der genannten Alternativen. Allein der Preis für den Flug nach Brasilien reicht i.d.R für 3 bis 4 Wochen AI in der Türkei, natürlich incl. Flug.

Wenn man schon vergleichen will, dann sollten es auch adäquate Reiseziele sein. Wobei dann Brasilien sicher auch kein besonders günstiges Ziel sein wird.

p
Benutzeravatar
paulista
 
Beiträge: 169
Registriert: Fr 4. Nov 2005, 00:25
Wohnort: München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Itacare » Mo 18. Aug 2008, 22:39

Es gibt noch weitere Faktoren, die in Brasilien eine Rolle spielen:
am richtigen Breitengrad, keine Heizkosten. Das Heizöl kostet in D zurzeit € 0,85 / Liter. Da freuen sich viele auf den nächsten Winter.
Kühlkosten auch keine, wenn richtig gebaut wurde.
Kosten für Kleidung: nicht erwähnenswert.
Dienstleistungen: preiswert.
Alles o. a. führt in D monatlich schon mal zu sehr hohen Fixkosten.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5498
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 949 mal
Danke erhalten: 1480 mal in 1012 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon rwschuster » Mi 20. Aug 2008, 00:07

Ich lebe in einem Vorort von Goiania mit einer Frau und 2 Kindern (4 und 6 Jahre) mit 1500 R$ (600 Euronen) bestens und da bleibt noch Geld über.
echter Racletkäse vom Stefan in Corumba R$ 24.00
Eisbein, Kasseler, Currywurst vom peter rainacher R$ 12.00
Schwarzbrot R$ 7.50
Fleisch 1ª R$ 11.00
Fleisch 2ª, Innereien R$ 6,00
Gemuse gemischt 10 kg sacolão R$ 5,00
Trockener heuriger Rotwein 5.6 Liter Gallone R$ 14.80
4 Jahre gelagerter guter Zuckerrohrschnaps aus Minas 12.00 R$ der Liter
Wenn ich das selbe im Spezialitätenladen in Goiania kaufe muss ich noch ne 0 anhängen.
Haus mietet man nicht man kauft eines, Auto kauft man nicht, bei den Zinsen kommt Taxi billiger und so schlecht sind die omnibusse auch nicht.
In östtereich bräuchte ich für die gleiche Lebensqualität 3 000.00 Euros. (Ohne Weiber und Gesang, und der Wein ist hier auch billiger)
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Folgende User haben sich bei rwschuster bedankt:
loewe007

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Jacare » Do 21. Aug 2008, 14:01

rwschuster hat geschrieben:Ich lebe in einem Vorort von Goiania mit einer Frau und 2 Kindern (4 und 6 Jahre) mit 1500 R$ (600 Euronen) bestens und da bleibt noch Geld über.


Servus, ja küüss die Haand ! :mrgreen: Dann hat´s dich also nach Goiania verschlagen :beer2: :pimpdaddy: :boobs: :sucking: Hmh, ob die 1500 R$ noch reichen wenn die Schule ruft. Halt durch...:mrgreen:

Saude,
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon mikelo » Do 21. Aug 2008, 14:22

Jacare hat geschrieben: Hmh, ob die 1500 R$ noch reichen wenn die Schule ruft. Halt durch...:mrgreen:

Saude,
Jacare


eine normale schule kostet in brasilien nichts. privatschule ist natuerlich etwas anderes.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]