Brasilien – Teuer?

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Jacare » Fr 22. Aug 2008, 07:43

Freunde von uns kamen gestern total preisgeschockt aus Volta Redonda zurück. 1kg Bohnen 7,00R$. Wahnsinn ! :shock: Ich glaub´ich sattle um kauf´mir ne´ schnellstens eine Bohnenplantage. :rundog:

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Severino » Fr 22. Aug 2008, 20:47

In Anápolis kostet das Kilo Feijão zwischen 3,99 und 7,90 R$. Der billigste (nicht geniessbare) Reis gibt es für 8,90 R$ pro 5 Kilo Sack. Der Sack Zement (50kg) kostet aktuell 19,00 R$. Im letzten Jahr habe ich für cimento noch 12,50 R$ bezahlt, Für den Beutel Reis etwa 5 und die Bohnen ca. 2 R$.
Aber das ist immer so, wenn der salario minimo steigt, dann steigt alles andere auch und zwar prozentual mehr, als das Einkommen. Und damit der Durchschnittsbrasilianer das nicht merkt, schickt man ihn 9 Jahre in die Schule um danach den Taschenrechner bedienen zu können....
Als weitere Ausrede kommt dann noch das Thema Bio-Sprit auf den Tisch....
Brasilien ist teuer - war es aber eigentlich auch schon immer. Aber mir war es das schon immer wert. Ausserdem kann ich kein Tschechisch oder Thai.... und da ich individual-Reisen dem Massentourismus vorziehe, ist die Sprache eben sehr wichtig - insbesondere in einem Land, wo kaum einer eine Fremdsprache kann....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon cabof » Fr 22. Aug 2008, 21:04

....neee Severino, Brasilien war mal für den Turi ein Preisparadies, frag`mal die alten Hasen im Forum, ich gehöre dazu.... 80iger Jahre, Hochinflation... Busfahrt in der City 15 Pfennige, ne Cola 18 Pfennige - Taxi
paar Mark fuffzig (Käfer mit rausgenommenen Vordersitz) und unter 10 DM gings mit dem Bus nach Sao Paulo die Wende kam drastisch mit dem Real (mal von der kurzen Zeit des guten Wechselkurs abgesehen). Ich erinnere mich an einen Pinga-Kauf in Recife, 30 Pfennig die Literflasche und habe dann tatsächlich 60 Pfennig bezahlen müssen "wegen Pfand" was natürlich nicht stimmte, reine Abzocke... rs rs rs.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10185
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1458 mal
Danke erhalten: 1569 mal in 1308 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon ptrludwig » Fr 22. Aug 2008, 21:07

rwschuster hat geschrieben:Ich lebe in einem Vorort von Goiania mit einer Frau und 2 Kindern (4 und 6 Jahre) mit 1500 R$ (600 Euronen) bestens und da bleibt noch Geld über.
echter Racletkäse vom Stefan in Corumba R$ 24.00
Eisbein, Kasseler, Currywurst vom peter rainacher R$ 12.00
Schwarzbrot R$ 7.50
Fleisch 1ª R$ 11.00
Fleisch 2ª, Innereien R$ 6,00
Gemuse gemischt 10 kg sacolão R$ 5,00
Trockener heuriger Rotwein 5.6 Liter Gallone R$ 14.80
4 Jahre gelagerter guter Zuckerrohrschnaps aus Minas 12.00 R$ der Liter
Wenn ich das selbe im Spezialitätenladen in Goiania kaufe muss ich noch ne 0 anhängen.
Haus mietet man nicht man kauft eines, Auto kauft man nicht, bei den Zinsen kommt Taxi billiger und so schlecht sind die omnibusse auch nicht.
In östtereich bräuchte ich für die gleiche Lebensqualität 3 000.00 Euros. (Ohne Weiber und Gesang, und der Wein ist hier auch billiger)

Inzwischen sind die 600.- Euro leider nur noch 1434.-R$
ptrludwig
 
Beiträge: 742
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 263 mal
Danke erhalten: 135 mal in 102 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Severino » Fr 22. Aug 2008, 21:11

cabof hat geschrieben:....neee Severino, Brasilien war mal für den Turi ein Preisparadies, frag`mal die alten Hasen im Forum, ich gehöre dazu.... 80iger Jahre, Hochinflation... Busfahrt in der City 15 Pfennige, ne Cola 18 Pfennige - Taxi
paar Mark fuffzig (Käfer mit rausgenommenen Vordersitz) und unter 10 DM gings mit dem Bus nach Sao Paulo die Wende kam drastisch mit dem Real (mal von der kurzen Zeit des guten Wechselkurs abgesehen). Ich erinnere mich an einen Pinga-Kauf in Recife, 30 Pfennig die Literflasche und habe dann tatsächlich 60 Pfennig bezahlen müssen "wegen Pfand" was natürlich nicht stimmte, reine Abzocke... rs rs rs.

Richtig, die Zeiten vor dem Real waren für Touris wirklich paradiesisch. Und auch heute ist es doch mit einem europäischem Einkommen eigentlich kein Problem es sich in Brasilien gut gehen zu lassen....
P.S.: Die leeren Pinga-Flaschen sammeln unsere Jungs un verkaufen die für 50 centavos das Stück an eine Bar....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon donesteban » Fr 22. Aug 2008, 22:14

Hmmm, also ich war so 96 zum ersten mal in Brasilien. Da war 1 BRL ca. 1 USD, oder trügt mich mein Gedächtnis? War auch nicht gerade billig. Jedenfalls sollte man nach Brasilien, wenn man Land und Leute mag und wenn man eben nach Brasilien will. Wenn man billig Urlaub machen will, dann findet man viele andere Plätze auf der Welt. Wenn man mit ein bisschen Rente möglichst viel "Luxus" will, dann sind auch andere Länder angesagt. Wer nach Brasilien geht, sollte nicht nur auf das Geld schauen. Brasilien ist nicht billig und hat viele Nachteile und Probleme (Dreck, Kriminalität, nur Portugiesisch etc.).

Ich verbringe den Winter in Brasilien, weil es mir dort gefällt, weil ich die Menschen mag. Wenn es teurer wird, dann lebe ich halt einfacher. Hinfliegen werde ich aber weiterhin und ich freue mich jetzt schon auf den Winter :-)
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Männlein » Sa 23. Aug 2008, 09:43

Severino hat geschrieben:Aber das ist immer so, wenn der salario minimo steigt, dann steigt alles andere auch und zwar prozentual mehr, als das Einkommen. Und damit der Durchschnittsbrasilianer das nicht merkt, schickt man ihn 9 Jahre in die Schule um danach den Taschenrechner bedienen zu können....


Hallo

Ja also ich habe nicht ganz verstanden was hat ein Taschenrechner und dessen Bedienung mit der Verteuerung in Brailien zu tun hat . Das der Durchschnittsbrasilianer nicht merken soll das alles teuerer wird halte ich leichtweg für ein Greücht .
Unterhalte dich mal mit Pedreros oder Empregadas hier wie sie so mit ihrem Salare minimo im Monat über die Runden kommen .
Da hört man nur mein Kind ist krank und braucht Medizin und ich weiß nicht wie ich das bezahlen soll . Der Wasserzulieferer hat mal wieder die Wasseruhr gesperrt der Stromzulieferer hat mal wieder die Zuleitung gekappt die Telefongesellschaft das Telefon gesperrt die Miete ist seit drei Monaten nicht bezahlt . Ich war gestern bei der SUS die haben immer noch keine Medikamente für die Krankheit der Oma .
Und das alles unter einem Präsidenten der doch aus dem sozialen Lager kommt . Halt ich glaube das sehe ich falsch er hat doch die Volksspeißung eingeführt . Verhungern muß hier doch keiner mehr .
Oder ??

Bis dene und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Severino » Sa 23. Aug 2008, 21:09

Männlein hat geschrieben:...Ja also ich habe nicht ganz verstanden was hat ein Taschenrechner und dessen Bedienung mit der Verteuerung in Brailien zu tun hat . Das der Durchschnittsbrasilianer nicht merken soll das alles teuerer wird halte ich leichtweg für ein Greücht .......

Was ich meine ist, dass das eben das System in Brasilien ist. Die Mehrheit der Bevölkerung wird arm gehalten. Das ist Absicht, damit die sich keine gute Schule oder Uni leisten können. Dabei spielen die Politiker mit dem "Geldadel" zusammen.
Und Empregadas und Pedreiros aus meinem Bekanntenkreis freuen sich, wenn der salario minimo steigt. Zuletzt war es ja von 380 auf nun 415 R$. Leider ist aber auch 415 R$ zum Leben zuwenig. Also reicht ein salario ja sowieso nicht und deshalb, weil es ja sowieso nicht reicht, merkt der "Durchschnittsbrasilianer" eben auch nicht, dass alles andere mit dem salario teurer wurde.
Und die neun Jahre in der staatlichen Schule genügen eben gerade um dann einen Taschenrechner bedienen zu können. Allerdings meist nur Addition. Du kaufst drei Flaschen Bier und er tippt 2,20+2,20+2,20....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon mikelo » Sa 23. Aug 2008, 21:19

Severino hat geschrieben: Allerdings meist nur Addition. Du kaufst drei Flaschen Bier und er tippt 2,20+2,20+2,20....



das prob ist, dass er dann nicht weiss wo die ergebnis taste zu finden ist [-o< [-o<
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Brasilien – Teuer?

Beitragvon Severino » Sa 23. Aug 2008, 22:04

mikelo hat geschrieben:
Severino hat geschrieben: Allerdings meist nur Addition. Du kaufst drei Flaschen Bier und er tippt 2,20+2,20+2,20....



das prob ist, dass er dann nicht weiss wo die ergebnis taste zu finden ist [-o< [-o<

Bei Euch in Maranhão auch? Die Schlaueren drücken einfach nochmal + die anderen verkaufen halt drei für zwei :D
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]