Brasilien - Traum oder Alptraum ?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

solche Kacker gibt es auch hier.....

Beitragvon cabof » Do 15. Nov 2007, 12:10

über die Hose streichen, mit den Füßen wippen oder demonstrativ den Ärmel hochkrempeln um auf seine
Statussymbole zu schauen und zu kommentieren.... und jetzt im Handyzeitalter... es sind eben die kleinen
Dinge die die hohle Nuß ausfüllen muß - hüben wie drüben.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien - Traum oder Alptraum ?

Beitragvon Severino » Do 15. Nov 2007, 12:12

Timao hat geschrieben:Das mit dem Status in Brasilien ist wirklich eine wichtige Sache, es ist viel extremer als in Europa....

Kann ich bestätigen. Habe Mal ein gebrauchtes Nokia verschenkt. Das gleiche Modell, dass ich auch benutze. Nix besonderes, aber mit Kamera. Das reicht mir....
Allerdings war der "Beschenkte" nicht wirklich glücklich. Das hatte ich total unterschätzt. Eine Flasche Domus (auf meine Rechnung) und ein paar Runden Sinuker (wobei ich mir Mühe gab zu verlieren) konnten den Schaden wieder gut machen.
Das geht dann weiter: Auto, Turnschuhe, Telefon, Fernseher, Autoradio.... Alles womit man protzen kann.... Ob man das will, kann oder meint zu müsen???
Ich brauche das celular zum Telefonieren und der Fiat Palio 1.0 bringt mich überall hin....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Brasilien - Traum oder Alptraum ?

Beitragvon Jacare » Mo 19. Nov 2007, 12:23

Oi,Gente !
Da ich ja den Thread ja angestossen habe, will ich an dieser Stelle kurz unsere Entscheidung mitteilen. Es steht jetzt fest, daß wir vorläufig nicht nach Brasilien gehen. Der Hauptgrund sind einfach unsere Kinder. Zeit für die Kinder wäre dort Luxus. Luxus wäre dort auch eine gute Bildung und wir könnten uns das dort einfach nicht leisten. Dafür spiele ich jobmäßig nicht in der richtigen Liga. Man sollte eben trotz seiner Gefühle für Land und Leute nie vergessen, daß man Sonne nicht essen kann.

@Severino
Mach´s gut und besser. Ich wünsche Dir und deiner Familie alles Gute, Glück, und Zufriedenheit für Brasilien und allzeit eine Feijoada auf dem Tisch. :wink:


Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: Brasilien - Traum oder Alptraum ?

Beitragvon 007 » Mo 19. Nov 2007, 16:20

Jacare hat geschrieben:Oi,Gente !
Da ich ja den Thread ja angestossen habe, will ich an dieser Stelle kurz unsere Entscheidung mitteilen. Es steht jetzt fest, daß wir vorläufig nicht nach Brasilien gehen. Der Hauptgrund sind einfach unsere Kinder. Zeit für die Kinder wäre dort Luxus. Luxus wäre dort auch eine gute Bildung und wir könnten uns das dort einfach nicht leisten. Dafür spiele ich jobmäßig nicht in der richtigen Liga. Man sollte eben trotz seiner Gefühle für Land und Leute nie vergessen, daß man Sonne nicht essen kann.

@Severino
Mach´s gut und besser. Ich wünsche Dir und deiner Familie alles Gute, Glück, und Zufriedenheit für Brasilien und allzeit eine Feijoada auf dem Tisch. :wink:


Gruss
Jacare



Kluger Entscheid. Brasilien schwimmt ja nicht davon............

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Brasilien - Traum oder Alptraum ?

Beitragvon Neto » Di 20. Nov 2007, 01:37

1994 verkaufte ich mein Hab und Gut und wollte endlich meine Brasilienpläne im Ceará durchziehen, natürlich mit Kind und Kegel.
Der Real schreckte mich ab, es war plötzlich 4x so teuer als geplant.
Ein Jahr pendelte ich zwischen D und B und entschloss mich letztendlich, in D zu bleiben.
Über diese Entscheidung bin ich heute sehr froh, denn damals war ich gegenüber Frauen nicht sehr stabil und fühlte mich im Kreis der Genusstrinker sehr wohl.
Das Gelästere der Stammtisch´freunde´ störte mich in keinster Weise, denn ich wusste, dass es mal klappen würde.

Jacare,
danke für den Thread, halte die Ohren steiff, das Leben ist voller Überraschungen.
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Brasilien - Traum oder Alptraum ?

Beitragvon tartaruga » Mi 21. Nov 2007, 10:16

Ich würde gerne wieder nach Deutschland zurück.
Nur leider kann ich da nicht in so einem schönen Haus wie hier leben. Meinen Limonenbaum und die Palmen kann ich auch nicht mitnehmen.
Die Krankenversicherung würde den Grossteil meines Einkommens, wenn ich denn eins hätte, auffressen.
Meine Tochter könnte nicht mehr jeden Tag am den Strand oder im eigenem Pool spielen. Auch für eine geregelte Arbeit kann ich mich nicht mehr begeistern. Da ist es doch angenehmer im Fluss zu sitzen und Bier zu trinken, oder in unserer Whiskeybar mit Freunden einen zu heben, oder am Strand die Sterne zu beobachten, oder mit dem Buggy über die Dünen zu sausen.
Es gibt vieles was mich hier nervt, aber alles in die Waage geschmissen ergibt als klaren Sieger......BRASIL
tata
Benutzeravatar
tartaruga
 
Beiträge: 16
Registriert: Di 27. Feb 2007, 23:52
Wohnort: Buzios Rio Grande do Norte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Brasilien - Traum oder Alptraum ?

Beitragvon donesteban » Mi 21. Nov 2007, 15:31

tartaruga hat geschrieben:Ich würde gerne wieder nach Deutschland zurück.
Nur leider kann ich da nicht in so einem schönen Haus wie hier leben. Meinen Limonenbaum und die Palmen kann ich auch nicht mitnehmen.
Die Krankenversicherung würde den Grossteil meines Einkommens, wenn ich denn eins hätte, auffressen.
Meine Tochter könnte nicht mehr jeden Tag am den Strand oder im eigenem Pool spielen. Auch für eine geregelte Arbeit kann ich mich nicht mehr begeistern. Da ist es doch angenehmer im Fluss zu sitzen und Bier zu trinken, oder in unserer Whiskeybar mit Freunden einen zu heben, oder am Strand die Sterne zu beobachten, oder mit dem Buggy über die Dünen zu sausen.
Es gibt vieles was mich hier nervt, aber alles in die Waage geschmissen ergibt als klaren Sieger......BRASIL
tata

Verstehe! Daher tartaruga als Name :idea: Gemächlich durchs Leben schlendern. Gute Einstellung. Ich hoffe nur, dass Du in Deinem Leben keine stark befahrene Strasse überqueren musst, vielleich sogar noch mit Familie auf dem Rücken. Boa sorte von ganzem Herzen! [-o<
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]