Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon Männlein » Fr 8. Mai 2009, 22:41

tinto hat geschrieben:Mittlerweile wird ausführlich darüber berichtet. Auch in Deutschland. Von dramatischer Lage und von Plünderungen ist die rede, auch werden mehr Tote und lang andauernde Regenfälle befürchtet

:grgr: :grgr: :grgr: :grgr: :grgr: :grgr:


Hallo

Das Thema Klimawandel betrifft sehr viele Menschen .Und äußert sich nicht nur durch Hochwasserkatastrophen im Amazonasgebiet .Sondern auch Luftverschmutzungen durch die Industrie die . die Menschen belasten zählen dazu . Zerstörung der Erdatmosphäre durch hoch fliegende Verkehrsflogzeuge weltweit ebenfalls . Und alle die unendlich vielen weiteren Gründe dafür sind hinlänglich bekannt . Und trotzdem werden weiter Sünden an der Umwelt begangen . Nach dem Motto " Bis das der letzte Baum gefällt ..........."
Aber das wollte ich ja gar nicht nochmal aufwärmen .
Mir ging es um das ausführliche Berichten der Wettersituation . Wer von uns wußte vor fünfzehn Jahren etwas vom Hochwasser im Amazonasgebiet ( außer den Betroffenen selbst ) . Wer von uns wußte etwas über Hagelschlag in Santa Katharina gab es damals sicherlich auch . Wer von uns wüßte etwas über das überflutete Bela Horizonte . Erd rutsche an der Br xxx u.s.w u.s.w Das gab es damals auch alles . Das wir das heute alles wissen und informiert sind dafür gibt es doch einen Grund . Das Fernsehen hat die Werbewirksamkeit der Wetternachrichten erkannt so einfach ist das . Jetzt wird mehrmals am Tag groß und breit über das Geschehen rund um das Wetter berichtet garniert mit einer Kommentatorin die wüst mit den Händen in der Gegend rum fuchtelt werden den Leutchen über die Temperaturen und den zu erwartenden Regen informiert .
In Deutschland wurde das Wetter ja auch erst Hof fähig nachdem der Laberer Jörg Kachelmann zuerst bei SWF 3 morgens seine Show abgezogen hat und später dann im Fernsehen .

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon dimaew » Sa 9. Mai 2009, 02:46

Über Sky ist hier der Canal Climatempo zu empfangen. Da gehts den ganzen Tag um nichts anderes als Wetter :twisted: Da sehe ich gerade, dass für unsere Ecke die regenwahrscheinlichkeit morgen 60% beträgt und 2 mm erwartet werden. Da brauch ich wenigstens nicht zu gießen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon Timao » So 10. Mai 2009, 02:38

tinto hat geschrieben:Mittlerweile wird ausführlich darüber berichtet. Auch in Deutschland. Von dramatischer Lage und von Plünderungen ist die rede, auch werden mehr Tote und lang andauernde Regenfälle befürchtet

:grgr: :grgr: :grgr: :grgr: :grgr: :grgr:


Hast du einen Link aus Deutschland. Regnet es auch so im Sertao oder nur an der Kueste des Nordostgebietes (fragezeichen funkioniert nicht auf den Minilaptop hier..).
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon BrasilJaneiro » So 10. Mai 2009, 02:59

Also jetzt 22:57h hat es auch hier ganz schoen angefangen zu blitzen, donnern und vor allem zu regnen. Bin mal gespannt wie lange das geht. Kommt ganz schoen was runter. Werde wohl jetzt meine Varandatuer schliessen muessen und den Computer ausschalten. Sicher ist sicher!
Da gehen wir halt schlafen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon rwschuster » So 10. Mai 2009, 04:05

BrasilJaneiro hat geschrieben:Ursachen sind bekannt aber warum bekaempfen, ist ja nicht unsere Zukunft, sondern unserer Kindeskinder.
Wenn man bedenkt, dass Nordafrika vor 2000 Jahren fuer die Roemer noch der groesste Holzlieferant war und
reich an Wald, dann kann man sich heute schon vorstellen, wie ein Teil Brasiliens mal aussehen wird.
Im besten Falle wird man eine Heidelandschaft erzielen.


Guten Morgen liebe Sorgen ....Das Wort zum Sonntag:

Als der Landgraf in Hessen im 16. Jahrhundert die Anlage neuer Eisenwerke verbot weil zuviel Holz zur Produktion verbraucht wurde und der Wald leidete kommentierte es Martin Luther weitsichtig:

"Nichts wird in Zukunft so rar sein wie ein treuer Freund, ehrliches Geld und grünes Holz"

PS.: Das Verbot der Eisenwerke begründete der Landgraf mit den Worten:
"Dergleichen Werke pflegen reiche Väter und arme Kinder zu machen"
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon tinto » So 10. Mai 2009, 07:57

Timao hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:Mittlerweile wird ausführlich darüber berichtet. Auch in Deutschland. Von dramatischer Lage und von Plünderungen ist die rede, auch werden mehr Tote und lang andauernde Regenfälle befürchtet

:grgr: :grgr: :grgr: :grgr: :grgr: :grgr:


Hast du einen Link aus Deutschland. Regnet es auch so im Sertao oder nur an der Kueste des Nordostgebietes (fragezeichen funkioniert nicht auf den Minilaptop hier..).


http://www.vienna.at/news/chronik/artik ... -114919284


http://derstandard.at/?url=/?id=1241622332801

http://www.nachrichten.ch/detail/385852.htm
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon dimaew » So 10. Mai 2009, 14:00

Hallo Tinto,

ich hab gestern auch mal schnell bei der FAZ, dem Spiegel und der Tagesschau vorbei geschaut. Da war nichts mehr. Ist aber interessant, dass Du doch noch ein paar "deutsche" :wink: Seiten gefunden hast.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon tinto » So 10. Mai 2009, 20:57

dimaew hat geschrieben:Hallo Tinto,

ich hab gestern auch mal schnell bei der FAZ, dem Spiegel und der Tagesschau vorbei geschaut. Da war nichts mehr..


Da ist noch was:

FAZ ist sogar ganz aktuell, aber den Link krieg ich nicht hierein....

http://www.faz.net/IN/INtemplates/faznet/default.asp?tpl=common/zwischenseite.asp&dx1={7B03B985-D50D-6A1C-AB49-1FB9969C39AA}&rub={66E28E0E-EE34-43E6-AEF8-7BDEE95E2848}

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,623317,00.html

http://www.tagesschau.de/multimedia/vid ... 92158.html

Admin: Link angepasst
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon tinto » Sa 16. Mai 2009, 21:02

Aber nicht alle sind tatenlos und schauen zu:

http://de.news.yahoo.com/16/20090512/tw ... 92acf.html
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Brasilien unter Wasser, EU schaut aus sicherer Entfernung zu

Beitragvon dimaew » Sa 16. Mai 2009, 22:28

Es ist gut, wenn auch Hilfe von außen kommt. Über die Hilfe aus dem eigenen Land hört man wenig. Vor ein paar Tagen war in den GloboNews die rede davon, dass wie im Falle der Katastrophe in Santa Catarina sehr viele Hilfsgüter, auch Lebensmittel gespendet worden seien, diese aber nicht ankommen, weil niemand bereit ist, das Zeug zu transportieren!
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]