Brasilien verbietet Parteispenden von Unternehmen

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Brasilien verbietet Parteispenden von Unternehmen

Beitragvon Colono » Mo 21. Sep 2015, 18:24

Soeben wurde von Globonews gemeldet daß die Ermittlungen bei LavaJato ergaben, die kriminelle Organisation wurde in der Lulazeit ūber die Casa Civil, (in etwa vergleichbar mit dem Bundeskanzleramt) koordiniert. Wer war denn damals ebenfalls Ministra der CC? Jetzt wird es eng. Ūber ein zukūnftiges Empeachment darf wieder spekuliert werden.

http://politica.estadao.com.br/blogs/fausto-macedo/tudo-foi-originado-na-casa-civil-do-governo-lula-afirma-procurador/
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 669 mal in 492 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien verbietet Parteispenden von Unternehmen

Beitragvon Brazil53 » Mo 21. Sep 2015, 18:49

amazonasklaus hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:In Deutschland dürfen zum Beispiel Firmen welche mehr als 25% Staatsbeteiligung haben überhaupt keine Parteispenden tätigen. Also Petrobras hätte bei uns gar nicht durch Spenden Einfluss nehmen dürfen.

Mir war nicht bekannt, dass Petrobras überhaupt Parteispenden geleistet hat. Vielleicht kannst Du hier ja Aufklärung leisten.

Bisher ging es meinem Eindruck nach um Spenden von Firmen, die durch Schmiergeldzahlungen überteuerte Auftrage von Petrobras bekommen haben und davon den der PT zustehenden Anteil in Form von Parteispenden ausgezahlt haben. Der Schatzmeister der PT wurde deswegen gerade zu 15 Jahren Haft verurteilt. Dass die PT das Geld zurückzahlen muss, wurde hingegen nicht berichtet.


Da kennst du die Gesetzgebung und Brasilien viel besser und wenn es so ist, dass ein halbstaatliches Unternehmen dort auch nicht an politische Parteien spenden darf, dann ist es natürlich falsch was ich geschrieben habe.
Dann ist natürlich auch klar warum es bei Petrobras eine Umweg-Finanzierung, über die Auftragsvergabe gegeben hat.

Danke für die Richtigstellung. :idea:

Zu dem Spendenaufkommen:

Os números oficiais mostram que hoje as empresas são as principais financiadoras da disputa eleitoral no Brasil. Nas últimas eleições, partidos e candidatos arrecadaram cerca de R$ 5 bilhões de doações privadas, quase na sua totalidade feitas por empresas.


Por outro lado, campanhas e partidos receberam no ano passado R$ 308 milhões de recursos públicos por meio do Fundo Partidário, enquanto o tempo "gratuito" de televisão custou R$ 840 milhões aos cofres da União por meio de isenção fiscal para os canais de TV.


http://www.bbc.com/portuguese/noticias/2015/05/150528_doacoes_candidatos_emenda_pai_ms
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Brasilien verbietet Parteispenden von Unternehmen

Beitragvon Itacare » Mo 21. Sep 2015, 18:51

Nix da Impeachment! Ich will sehen, wie die PT mit knappen Kassen regiert.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5208
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1341 mal in 935 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Brazil53

Re: Brasilien verbietet Parteispenden von Unternehmen

Beitragvon amazonasklaus » Mo 21. Sep 2015, 19:07

Itacare hat geschrieben:Nix da Impeachment! Ich will sehen, wie die PT mit knappen Kassen regiert.

Das hat Delfim Netto, früher Minister der PT-Regierung, auch mehr oder weniger gesagt: Dilma mischt sich überall in Details ein, und wo sie sich einmischt, macht sie alles verkehrt. Nichtsdestoweniger ist er gegen Impeachment, weil die Wähler die Suppe auslöffeln sollen, die sie sich selber eingebrockt haben. Recht hat er, auch wenn das Land noch weiter den Bach runter geht. Am besten lernt man immer noch aus schmerzhaften Erfahrungen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Brasilien verbietet Parteispenden von Unternehmen

Beitragvon Colono » Mo 21. Sep 2015, 20:28

amazonasklaus hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Nix da Impeachment! Ich will sehen, wie die PT mit knappen Kassen regiert.

Das hat Delfim Netto, früher Minister der PT-Regierung, auch mehr oder weniger gesagt: Dilma mischt sich überall in Details ein, und wo sie sich einmischt, macht sie alles verkehrt.


Ich habe das Interview mit Delfim Netto ebenfalls gelesen. Kompliziert wird es wenn ein Praesident dem Kongress einen ungedeckten Haushaltsentwurf vorlegt, so wie es Dilma vor kurem getan hat. Letztendlich verantwortlich fuer den Entschluss von S&P Brasilien herab zu stufen. Der Mann meinte folgendes: Fuer den Fall dass Dilma Dreck am Stecken hat, ist ein Impeachment das einzig Richtige. Sollte sie unbescholten sein, soll der Waehler gefaelligst seine Suppe ausloeffeln. In etwa so hat er es gesagt.
Desweiteren haelt der gute von Dilma das selbe wie Kohl von Merkel. Trapalhonas.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 669 mal in 492 Posts

Re: Brasilien verbietet Parteispenden von Unternehmen

Beitragvon Itacare » Mo 21. Sep 2015, 20:57

Es ist ja nicht alles falsch und zu verdammen, was die PT in den letzten 12 Jahren veranstaltet hat. Sie haben es nur maßlos übertrieben, weil sie dachten, dass es ewig so weiter geht. Beihilfen an das Volk müssen so bemessen sein, dass sie auch in weniger guten Zeiten bezahlbar sind, ohne die Wirtschaft übermäßig zu belasten, und dies scheint nicht der Fall zu sein.

Dazu kommt, dass die PT eine Partei fürs Volk sein wollte, fern der Korruption und der Vetternwirtschaft. Haben wohl übersehen, dass ihr Personal auch nur aus Menschen besteht.
Jetzt haben sie genau so wie Parteien die sie früher anprangerten ihre Skandale am Hals und dazu noch den Einbruch in der Wirtschaft. Also alles in Luft aufgelöst, deshalb das Geschrei nach den Rettern. Die, so meine Meinung, derzeit aber auch nichts ausrichten könnten und deshalb gar nicht so scharf drauf sind.

Vermutlich geht es so aus, wie Amazonasklaus sagt: erst noch in wenig leiden lassen, wenn dann ein Tiefpunkt erreicht ist, kann es nur nach oben gehen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5208
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1341 mal in 935 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Brazil53, Cheesytom, frankieb66

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]