Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon frankieb66 » So 6. Okt 2013, 22:14

Itacare hat geschrieben:Traurig, aber wahr. Indes, durchaus geeignet, uns die Intelligenz der Politiker, egal wo auf der Welt, immer vor Augen zu führen.

Das "Problem" sind doch nicht "die" Politiker bzw. deren Intelligenz, sondern das "Problem" ist das Stimmvieh, das auf solche Aktionen "reinfällt" und diese Populisten (immer wieder) wählt (Parteien sind eigentlich fast beliebig austauschbar) ... und, das ist meine Meinung, das "Problem" wird sich aufgrund des zunehmenden (Allgemein-)Bildungs-Defizits rasant weiter ausbreiten, egal ob in Warm- oder Kaltland.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Colono

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon Itacare » So 6. Okt 2013, 22:40

frankieb66 hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Traurig, aber wahr. Indes, durchaus geeignet, uns die Intelligenz der Politiker, egal wo auf der Welt, immer vor Augen zu führen.

Das "Problem" sind doch nicht "die" Politiker bzw. deren Intelligenz, sondern das "Problem" ist das Stimmvieh, das auf solche Aktionen "reinfällt" und diese Populisten (immer wieder) wählt (Parteien sind eigentlich fast beliebig austauschbar) ... und, das ist meine Meinung, das "Problem" wird sich aufgrund des zunehmenden (Allgemein-)Bildungs-Defizits rasant weiter ausbreiten, egal ob in Warm- oder Kaltland.


Jeder hat seine eigene Interpretation von „Problem“. Deiner folgend, bin ich schon mal keines :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon frankieb66 » So 6. Okt 2013, 22:58

Itacare hat geschrieben:Jeder hat seine eigene Interpretation von „Problem“. Deiner folgend, bin ich schon mal keines :mrgreen:

hab ich dich jemals in die "Problemecke" verortet? Nicht dass ich wüsste ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon Colono » Mo 7. Okt 2013, 02:59

amazonasklaus hat geschrieben:Deinen Beitrag zum Thema verstehe ich zwar immer noch nicht und ich begrabe auch die Hoffnung, aus dem wirren Thread inhaltlich etwas mitzunehmen

Eigentlich lag es in meiner Absicht mit den eingangs sachlich zusammenhängenden Zeitungsartikeln Brainstorm auszulösen. Aber leider kam von deiner Seite nichts.
Ich habe mir größtmögliche Mühe gegeben dir die Wahl der Überschrift auf ausdrücklichen Wunsch zu erklären. Schade.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2361
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 653 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon Itacare » Mo 7. Okt 2013, 09:32

frankieb66 hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Jeder hat seine eigene Interpretation von „Problem“. Deiner folgend, bin ich schon mal keines :mrgreen:

hab ich dich jemals in die "Problemecke" verortet? Nicht dass ich wüsste ...


Hast Du nicht, niemals, auch wenn es Dir zustehen würde.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon brasiuuu » Mo 7. Okt 2013, 12:02

Itacare hat geschrieben:Nenn mir doch bitte eine Technologie, in der Deutschland nicht weltführend ist.



Da könnte ich doch einige nennen!

Aber ein bisschen hast du schon recht. Der Weltmarktführer im Weltmarktführer sein ist der deutsche Sprachraum.
Dazu gehören Deutschland, Östereich, Schweiz und Luxemburg


http://say-when.ch/blog/2013/3/13/hidden-champions-die-unbekannten-weltmarktfuhrer.html
http://www.bilanz.ch/unternehmen/hidden-champions-heimliche-helden
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon Itacare » Mo 7. Okt 2013, 12:15

Das mit den Firmen ist mir durchaus klar. Deshalb schrieb ich auch Technologie.

Kleiner Witz: fliegen ein russischer und ein amerikanischer Satellit auf der gleichen Bahn, können sich aber nicht verständigen. Bis der eine sagt, weißt du was, wir sind doch unter uns, reden wir doch deutsch. :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
cabof

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 7. Okt 2013, 12:46

Colono hat geschrieben:Wer hätte das gedacht wie wichtig der von manchen belächelte neue brasiliansche Mittelstand einmal für deutsche Autobauer werden wird.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/deutsche-autobauer-investieren-brasilien-kommt-in-fahrt-1.1787633

Weshalb fehlt es in Europa eigentlich an Käufern, obwohl die Fahrzeuge dort um einiges günstiger zu haben sind ? Fährt Deutschland und nicht etwa Brasilien in die Krise ?

http://www.fr-online.de/wirtschaft/autobauer-stecken-in-der-krise-fest,1472780,23728178.html



Wenn der Deutsche genauso alles bezahlen würde, wie es Brasilianer tun (cem vezes sem juros) dann würde der Konsum noch mehr wachsen. Aber der Deutsche (außer die Ausnahmen) ist sparsam und eher skeptisch über das Finanzwesen in Brasilien und ist es gewohnt bei Barzahlung Skonto und Rabatte zu bekommen. Das ist in Brasilien aussichtslos, da man durch Verschuldung die Kunden binden möchte.
In Brasilien sind mehr als 60% der Haushalte verschuldet. Viele wissen nicht, auf welchen dünnen Ast sie sitzen, wenn die brasilianische Ökonomie Schiffbruch erleidet. Was nutzt mir in Brasilien ein Porsche, wenn der nicht gepanzert ist. Aber diese Modelle gibt es eh nicht bzw nur für einen bestimmten Milliardärenkreis.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Online
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon Colono » Mo 7. Okt 2013, 17:44

Die Hauptexportprodukte Brasiliens nach Deutschland waren Eisenerz, Soja und Kaffee, Zivilflugzeuge, Kupfer und Rohöl.Die Hauptimportgüter aus Deutschland waren Autos, Autoteile und -zubehör, Chemie- und pharmazeutische Produkte sowie Maschinen.

Interessant ist die Bilanz beider Länder.

Deutschland exportierte 2011 Waren im Wert 11,17 Mrd. Euro (2010: 10,4 Mrd. Euroi) nach Brasilien und importierte Güter im Wert von 11,20 Mrd. Euro (2010: 9,4 Mrd. Euro) aus Brasilien. Das Handelsbilanzdefizit für Deutschland liegt somit bei 31,5 Mio Euro.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/Brasilien/Wirtschaft_node.html

Eine nahezu ausgeglichene Rechnung.

Ich vergleiche das mal so: Da treffen sich ein Deutscher und ein Brasilianer im Wirtshaus. Die Rechnung wird wie in Deutschland üblich fein säuberlich getrennt.
Nun wird auf einmal die Oma (Automarkt) des Deutschen krank.
Es wird beschlossen von nun an um der Oma zu helfen, aus Kostengründen nur noch beim Brasilianer Zuhause weiter zu feiern und im Supermarkt anschreiben zu lassen.

Wäre interessant aus Prestigegründen mal eine Fabrik der Embraer mal außerhalb Brasiliens zu sehen.

Ob da mal eine Gegeneinladung kommt?
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2361
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 653 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Brasilien zieht den deutschen Karren aus dem Dreck.

Beitragvon Berlincopa » Mo 7. Okt 2013, 22:46

Colono hat geschrieben:
Ich vergleiche das mal so: Da treffen sich ein Deutscher und ein Brasilianer im Wirtshaus. Die Rechnung wird wie in Deutschland üblich fein säuberlich getrennt.
Nun wird auf einmal die Oma (Automarkt) des Deutschen krank.
Es wird beschlossen von nun an um der Oma zu helfen, aus Kostengründen nur noch beim Brasilianer Zuhause weiter zu feiern und im Supermarkt anschreiben zu lassen.

Wäre interessant aus Prestigegründen mal eine Fabrik der Embraer mal außerhalb Brasiliens zu sehen.

Ob da mal eine Gegeneinladung kommt?



Das Orakel hat gesprochen.....
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]