Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon Dirk67 » Mi 10. Jul 2013, 09:06

Gilt übrigens nicht nur für Brasilien.

Das sich nicht nur die "Guten" auf viele Touristen in BR freuen
dürfte eigentlich klar sein.
Aufgefallen ist mir, das es zunehmend organisiert
Touristen ausgeraubt werden.

Die Warnung nicht nachts alleine in dubiosen Stadtvierteln herumzulungern
verhallt immer ungehört. Da möchten einige ja gerade hin!

Wenn schon abends raus dann bitte so:
Was nehme ich mit, was muss ich nicht unbedingt wieder mit zurücknehmen.

- Alter Führerschein, Angelschein oder Horten-Kundenkarte etc. reicht als Ausweis oft aus.
- Kleingeld in eine Tasche, das andere Geld verstecken.
- Schmuck, Uhr, Kamera, Handy... alles im Hotel lassen.
- Zimmerkarte, Hotelprospekt auch im Hotel lassen.
- Am besten aus einem anderen Hotel in der Nähe sich eine Karte oder Prospekt holen.
Wird man genötigt kann man sich in diese Hotel flüchten und
die richtige Unterkunft bleibt unbekannt.

Die Bescheißer bescheißen macht sogar etwas Spaß.
Ist uns mehrfach in Istanbul passiert und vor drei Wochen auch in Rio.
Ohne ins Detail zu gehen hatten wir nach einem feuchtfröhlichen Abend auf einmal
eine unsinnige Rechnung von ungerechnet 1500,- EUR auf dem Tisch liegen.
Untermauert wird die Forderung von drei Hünen und verbalen Drohungen.

Da wir nicht so viel Geld bei uns hatten haben wir unsere vorbereiteten Brieftaschen
mit ungerechnet 50,- EUR, alten Fahrkarten, Kundenkarten usw. als Pfand hinterlegen müssen und wurden
in "unser" Hotel gefahren um Geld zu holen.

Wir ins also in "unser" Hotel, an die Rezeption und der Nachtbesetzung erklärt, das da
im Auto draußen ein paar Typen sitzen die nicht auf das Gebäude aufpassen wollen.
Nach nur wenigen Minuten wurden unsere Aufpasser durch die Policia energisch abgelenkt
und wir sind unbeobachtet in unser Hotel gelaufen.
War so ein günstiger und lustiger Abend.
Benutzeravatar
Dirk67
 
Beiträge: 43
Registriert: Mo 12. Apr 2010, 07:23
Wohnort: Steinfurt NRW
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 17 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon cabof » Mi 10. Jul 2013, 10:28

Interessante Ausführungen. Fehlt noch der Warnhinweis: im XY ist uns das passiert, damit die Nachfolgenden einen großen Bogen darum machen.Wechselgeldbetrug, mal ein Bier extra abrechnen - alles schon passiert. Das mit der Hotelkarte merke ich mir.. ansonsten den
PA fotokopieren und mit sich führen, falls man irgendwo als Presunto aufgefunden wird, dann bekommt das Konsulat eine Mitteilung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 10. Jul 2013, 15:42

Oi Dirk,
lustiger Beitrag, ich geh mal davon aus, dass du diese Ratschläge auch irgendwo ab kopiert hast.

Ist schon gut, wenn man was von erfahrenen Globetrottern hört.
Nur war dieser Globetrotter noch nie in Brasilien

a) In Brasilien wird man in letzter Zeit einfach erschossen, wenn man nicht genug Geld (z.B. nur 30 Reais)rausrückt oder man wird mit Benzin übergossen und angezündet. Seitdem ist das trixen der Überfallenen drastisch zurückgegangen.

b) wer in Brasilien sich in (s)ein Hotel flüchte, wird meist auch auf der Flucht erschossen. Passiert selbst, wenn man mit dem Auto flüchtet.

c) wer sich ein bisschen über Brasilien informiert, wird ganz schnell aufhören, die Bescheißer zu bescheißen, weil in Brasilien die Bescheißer keinen Spaß verstehen.

Wer sich über Brasilien und die Konsequenzen bei Überfällen informiert hat, wird nicht mehr die Nerven haben, dem Knaben mit der Knarre seine falschen Papiere oder sein leeres Portemonnaie auszuhändigen, der wird mit zitternden Hände alles rausrücken, was er bei sich hat (samt Freundin)

Bei den Ratschlägen fehlt nur noch der Tip, vor der Reise doch noch einen Karate-Kurs zu machen

Das mit dem meiden von unsicheren Orten ist allerdings ein guter Tipp.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon cabof » Mi 10. Jul 2013, 16:10

Minas-Eisenbahn - welcher Ort ist sicher in Brasilien? Solche Stories verunsichern unsere Newbies, derzeit gibt es die Abzock-Polemik
auf der Reeperbahn in Hamburg. Du, ich und die alten Hasen im Leben kennen sich da aus - meiden solche Viertel. Wer Party machen möchte inkl.KO Tropfen - bitteschön, - ich trinke mein Bier und meine Pingas an der Esquina - drehe einen Bierkasten um und lasse die
Leute vorbeiziehen, no Problem ever.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 10. Jul 2013, 19:25

Oi Scherá
hast recht, hätte ich nicht schreiben sollen, aber da ich die übrigen Aussagen so runtergemacht habe, wollte ich wenigsten irgendwas Positives sagen.

Aber mal ehrlich, selbst ich als schon abgebrühter Resident im relativ sicheren Belo Horizonte bekomme langsam kalte Füße, wenn ich sehe was so in meinem Umfeld oder in Rio, Sao Paulo oder anderen Zentren so abgeht. Während des ConFed-Cups hat es wenig schlimme Fälle in Zusammenhang mit Touristen gegeben, zum einen ging das in der Chaos-Berichterstattung unter so das Räubereien unter den Tisch fielen, zum anderen waren kaum Ausländer zum Cup da, so im 0,1- 2 % Bereich. In Fortaleza oder Recife waren es wohl auch mal 4 %.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Berlincopa, cabof

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon moni2510 » Mi 10. Jul 2013, 20:35

auch in RIo gehts derzeit haerter zur Sache... in Botafogo und Laranjeiras diverse Restaurantueberfaelle...

irgendwo muessen die ex-traficantes doch "arbeiten", wenn die UPP schon einigen von ihnen ihre Arbeitswelt zerstoert hat.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon cabof » Mi 10. Jul 2013, 20:47

ausgerechnet Laranjeiras... da trabe ich rum und beköstige mich auch dort, war immer alles eays, auch abends.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon mauritaner » Mi 10. Jul 2013, 22:36

moni2510 hat geschrieben:auch in RIo gehts derzeit haerter zur Sache... in Botafogo und Laranjeiras diverse Restaurantueberfaelle...

irgendwo muessen die ex-traficantes doch "arbeiten", wenn die UPP schon einigen von ihnen ihre Arbeitswelt zerstoert hat.


Das mit der UPP ist gut gemeint allerdings ist es in den Favelas von Rio doch nicht so das die UPP irgend etwas gegen grosse Drogenbosse macht sondern eher mit denen.

Die wirklich grossen Brocken sitzen in Brasilia im Kongress.
Benutzeravatar
mauritaner
 
Beiträge: 19
Registriert: So 17. Okt 2010, 22:37
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon Berlincopa » Do 11. Jul 2013, 07:34

mauritaner hat geschrieben:
Das mit der UPP ist gut gemeint allerdings ist es in den Favelas von Rio doch nicht so das die UPP irgend etwas gegen grosse Drogenbosse macht sondern eher mit denen.

Die wirklich grossen Brocken sitzen in Brasilia im Kongress.


Bitte gib mal einige konkrete Beispiele für die Zusammenarbeit zwischen UPP und Drogenbossen
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Brasilienreise. WM 2014. Der etwas andere Reisetip

Beitragvon cabof » Do 11. Jul 2013, 08:12

Das Eine funktioniert nicht ohne das Andere.... Beweise gibt es nicht - gäbe es Beweise würde die Sache auch nicht funktionieren.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]