Brasilland = teures Land

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon brasiuuu » Do 13. Feb 2014, 18:58

Trem Mineiro hat geschrieben:
Deine Erkenntnisse zu brasiliansichen Mieten/Wohnungen (soweit nicht aus deiner Hausfavela) sind aus dem kostenlosen wöchentlichen Berliner Immobilien-Blättchen oder aus den Statistiken von Immwowelt24.br?


Nein, er hat seine Frau gefragt!
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon moni2510 » Do 13. Feb 2014, 19:14

da wir ja nun die ultimative Wahrheit haben, können wir den Fred ja schliessen :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2992
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 777 mal in 530 Posts

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon Berlincopa » Do 13. Feb 2014, 19:36

brasiuuu hat geschrieben:
Trem Mineiro hat geschrieben:
Deine Erkenntnisse zu brasiliansichen Mieten/Wohnungen (soweit nicht aus deiner Hausfavela) sind aus dem kostenlosen wöchentlichen Berliner Immobilien-Blättchen oder aus den Statistiken von Immwowelt24.br?


Nein, er hat seine Frau gefragt!



Welche Erkenntnisse meint Ihr eigentlich konkret? Und was ist an ihnen falsch?
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon Trem Mineiro » Do 13. Feb 2014, 20:52

Find ich auch, diese Kristall-Kugel Beiträge gehen mir auf den Geist. Wir versuchen hier, die Analysten der Welt zu übertrumpfen.

Gruß
Trem Mineiro

PS in Wirklichkeit hab ich das Problem, dass meine Kristall-Kugel trüb ist und nix mehr hergibt, kommt wohl von diesem Wirtschaftsentwicklungs-Thread :D .
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon moni2510 » Do 13. Feb 2014, 20:59

versuchs mal mit mehr Brahma, Skol oder Antartica... danach wird die Kugel klar oder... halt nicht :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2992
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 777 mal in 530 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Trem Mineiro

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon brasiuuu » Do 13. Feb 2014, 21:09

moni2510 hat geschrieben:ich sehe viele Wohnungen LANGE LANGE LANGE zum Verkauf... einige seit Monaten. Diese wahnsinnig überzogenen Preise kann und will niemand mehr bezahlen, zumal die Rendite bei Vermietung auch nicht stimmt (da bekomm ich aufm Poupança mehr). ich glaube, es kühlt sich schon ab und das geht nach den Grossereignissen weiter. Zumal die Wirtschaft so lahmt, es mehr Arbeitslose gibt und diese die 30Jahreskredite nicht mehr bedienen können.



Das selbe ist mir auch schon aufgefallen!

Es gibt Anzeichen einer Abkühlung.
Ich habe meine Wohnung in Salvador im Jahr 2012 verkauft.
Doppelter Verkaufspreis in 5 Jahren....nicht schlecht oder?
Um Die letzten Prozente streitet sich das Fussvolk.....wie immer.
Fakt ist, dass in Salvador die Preise seither stagnierten oder sogar ein wenig korrigierten.
Fakt ist auch das Investoren ihr Geld abziehen.
Dies wiederspiegelt sich auch im Wechselkurs.
Fakt ist das in Salvador vieeeele Wohnungen leer stehen (Leerstand ca. 50% ohne Quellenangabe). In anderen Städten wird das nicht anders sein.
Fakt ist das ALLE Immobilienmakler immer positiv sind und 90 % der angepriesenen Wohnungen schon verkauft sind, obwohl sie mir brutal auf den Wecker gehen mit Anrufen und E-Mails (komisch, es gibt doch eine enorme Nachfrage!!!). Eine Gute Kollegin die selbstständige Immobilienmaklerin ist und ein anderer, mir bekannter Immomakler, bestätigten meine Meinung.
Fakt ist das die Rohstoffnachfrage eingebrochen ist, was auf eine Abkühlung in China schliessen lässt (Einbruch des Baltic Dry Index, Export von z.B. Vietnam nach China am sinken u.s.w.). Dies bedeutet das Brasilien weniger Rohstoffe exportiert! Man bemerke das z.B. 40 % der Weltweiten Eisenerzgewinnung nach China geht!
Fakt ist, das ich mich frage, wiso ich für eine Wohnung in Brasilien mehr bezahlen soll als z.B. in Deutchland, wo doch die Qualität in Brasilen sehr zu Wünschen übrig lässt....verglichen mit DE, insbesondere CH.

Wer aber billigen Schrott für teures Geld Kaufen will der soll jetzt zugreifen....Angebot ist vorhanden.


Allfällige Rechtschreibefehler können auftreten, sind aber nicht gewollt, Habe grad ne Flasche Chianti Classico intus!

Servus
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon moni2510 » Do 13. Feb 2014, 21:15

brasiuuu hat geschrieben:Allfällige Rechtschreibefehler können auftreten, sind aber nicht gewollt, Habe grad ne Flasche Chianti Classico intus!

Servus


Na dann Prost. Ich darf ja eigentlich (wenn es nach einem user geht) im Moment eh nix schreiben, weil ich in Deutschland bin. Aber hier gibts wenigstens echtes Bier :)
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2992
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 777 mal in 530 Posts

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon Max Moritz » Do 13. Feb 2014, 22:17

moni2510 hat geschrieben:
brasiuuu hat geschrieben:Allfällige Rechtschreibefehler können auftreten, sind aber nicht gewollt, Habe grad ne Flasche Chianti Classico intus!

Servus


Na dann Prost. Ich darf ja eigentlich (wenn es nach einem user geht) im Moment eh nix schreiben, weil ich in Deutschland bin. Aber hier gibts wenigstens echtes Bier :)



Wie war das noch mit der Saudade nach Zivilisation ? dort angekommen gehts wohl doch wieder in die andere Richtung.Trotzdem noch viel Spass in D.

Noch mal zum Thema, ein Nachbar von mir ist Gerente einer Bank und leitet den Bereich Immobilienfinanzierungen, der sagt ganz klar das die Aussenstaende extrem hoch sind weil viele zu teuer gekauft haben.Viele haben auch auf Pump alá Boerse spekuliert, finanziert gekauft und wieder verkauft.Die Banken flattern, ein Mittelschichtehepaar in Rio brauch im Monat mit allen Ausgaben wie Schule,Auto und Wohnungskredit,und anderen Nebengerauschen.ca. 15 Tausend netto und da bleibt nichts uebrig.Das muss platzen da kann der Kollege auf der kalten Berliner Frustcouch noch so "fundierte" Ferndiagnosen abgeben.
Benutzeravatar
Max Moritz
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 12. Sep 2013, 21:55
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 16 mal in 11 Posts

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon moni2510 » Do 13. Feb 2014, 22:47

ja, dann muss man Urlaubstage verkaufen etc. um diverse Schulden zu begleichen. Kenn ich alles... leider.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2992
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 777 mal in 530 Posts

Re: Brasilland = teures Land

Beitragvon Berlincopa » Do 13. Feb 2014, 22:51

Max Moritz hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:
brasiuuu hat geschrieben:Allfällige Rechtschreibefehler können auftreten, sind aber nicht gewollt, Habe grad ne Flasche Chianti Classico intus!

Servus


Na dann Prost. Ich darf ja eigentlich (wenn es nach einem user geht) im Moment eh nix schreiben, weil ich in Deutschland bin. Aber hier gibts wenigstens echtes Bier :)



Wie war das noch mit der Saudade nach Zivilisation ? dort angekommen gehts wohl doch wieder in die andere Richtung.Trotzdem noch viel Spass in D.

Noch mal zum Thema, ein Nachbar von mir ist Gerente einer Bank und leitet den Bereich Immobilienfinanzierungen, der sagt ganz klar das die Aussenstaende extrem hoch sind weil viele zu teuer gekauft haben.Viele haben auch auf Pump alá Boerse spekuliert, finanziert gekauft und wieder verkauft.Die Banken flattern, ein Mittelschichtehepaar in Rio brauch im Monat mit allen Ausgaben wie Schule,Auto und Wohnungskredit,und anderen Nebengerauschen.ca. 15 Tausend netto und da bleibt nichts uebrig.Das muss platzen da kann der Kollege auf der kalten Berliner Frustcouch noch so "fundierte" Ferndiagnosen abgeben.


Eigentlich habe ich überhaupt keine Prognosen abgegeben. Es gibt sowohl für das Platzen, wie für das begrenzte Weiterlaufen wie für das Verharren auf hohem Niveau, wie für das langsame Abschmelzen gute Argumente. Nochmals: Wer sich sicher ist, daß es in Kürze platzen wird, sollte einfach sein Vermögen darauf setzen und reich werden.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]