Brot im Nordosten! Oder auch eine Frage an Heiner...!

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Brot im Nordosten! Oder auch eine Frage an Heiner...!

Beitragvon roman3 » Mi 18. Jul 2007, 19:40

Brot im Nordosten, oder auch eine Frage an Heiner….!

Haltet durch……..!

Wer länger in Brasilien hier im Nordosten lebt kann es mir sicher nachfühlen. Die Sehnsucht nach einem Stück Schwarzbrot wird immer grösser. Irgendwann fängt man selbst an zu experimentieren. Doch schon bei der Beschaffung der Zutaten türmen sich bereits ungeahnte Schwierigkeiten auf. Die Ergebnisse waren bei mir, na,ja! Und dann noch das Gerühre und Gewirke. Alles klebt. Und der Herd macht nicht was er soll.

Doch das ist alles Geschichte, die heisse Spur führt nach Salvador. Dort werkelt man an der >industriellen> Brotproduktion offensichtlich bereits mit Erfolg herum. Die Mütze, den Hut oder wie auch immer, hat ein gewisser Heiner auf. Auffällig für mich ist er aber bisher mehr durch irgendwelche scharfzüngigen Streitgespräche in die er sich hat verwickeln lassen. Ob es wert ist, sich in solche Dialoge führen zu lassen, sei dahingestellt. Zumindest merkt man sich aber so Namen.
Sei es wie es sei, wie mir versichert wurde, soll die Produktion nicht nur eine Eintagsfliege bleiben, sondern sich in ungeahnte Höhen aufschwingen. Zu wünschen wäre es, hört man doch, auch Konditoreiwaren sollen demnächst auf dem Programm stehen. Muss ja nicht gleich eine Schwarzwälderkirschtorte sein.

Das erste Testbrot kam auf verschlungenen Wegen hier bei mir auf der Insel an, Respekt vor der organisatorischen Meisterleistung. Ich kann versichern, sah aus wie ein Brot, schmeckt auch wie ein Brot, beisst sich auch wie ein Brot. Die nächste Bestellung ist gewiss.
Dazu noch ein Gedanke, nach der Wende kamen bei uns in Thüringen kurzzeitig wieder die fahrenden Bauern auf. Sprich Hausverkauf auch von Hühnchen, das Wort >Broiler> wollte ich eigentlich vermeiden. Was soll es, man muss ja seine Herkunft nicht verleugnen. Sonst gibt es gleich wieder eine Negativbemerkung so in die Richtung, Wie versenkt man eine Firma?,- da war was mit Alkohol bei Punkt 2 und bei Punkt 3 >Mit einem Ossi als Partner>. Das fand ich erst saugemein, doch dann musste ich herzhaft lachen. Ich selbst habe es genau mehrmals im rauen Leben umgedreht erlebt, der Witz ist durchaus aber auch mit vertauschten Rollen gut zu gebrauchen ohne den ernsthaft Wahrheitsgehalt zu strapazieren.
Doch zurück zum fahrenden Bäuerlein, da gab es dann eine Stempelkarte, ab 10 Broiler gab es einen umsonst. Zwar war das auffallend klein dann, aber immerhin. Für eine herzhafte Suppe hat es gereicht.
Was mir gerade auffällt. Das Huhn verändert sein Geschlecht wenn es zum Broiler wird. Das Huhn, der Broiler. Aus geschlechtslos wird männlich. Doch in der Praxis sind die Hühner im Haustürgeschäft wohl weiblich. Wie soll man da sich noch zurechtfinden.

Beim Brot herrschen klare Verhältnisse, Brot ist eben >das Brot>. Eine Geschlechtumwandlung praktisch ausgeschlossen. Doch ich das nicht noch weiter auswalzen, die Richtung stimmt ohnehin nicht mehr. In welche Sparte ich das im Forum nun unterbringe ist nun ohnehin eine Denkaufgabe geworden.
Also zurück zur Stempelkarte. bekommt man ab 10 verspeisten Broten da auch mal eins als Treuebonus gratis. Aber bei garantierten Gewicht. Das würde beflügeln sich schneller zu diesem Ziel durchzufress……!. Sollte es an den Kärtchen mangeln, man könnte ja auch 20 Anschnitte vorn und hinten, bei uns sagte man Rämpfchen, (muss ja sein sonst kann man ja mogeln) vorweisen. Wäre aber schade, gerade mit Butter bestrichen sind diese Endstücke ja köstlich. Das speziell an die Adresse >Heiner>.

PS: Nachdem das Brot zur Neige ging, leider war es schon wurstmässig belegt, habe ich schnell ein Erinnerungsfoto geschossen, für den Fall es war nur ein gut gemeintes Zwischengastspiel. Frage ich mich doch wie man bei diesen Roggenpreisen und was sonst noch dazu gehört, gewinnbringend arbeiten will. An sich sollte das nicht meine Sorge sein, doch ich fürchte um die zukünftigen Brotlieferungen. Zumindest bleibt dann wenigstens die Erinnerung an diesen schönen Tag.
Frage an Heiner und seine Mannen, war der Preis nur ein Lockangebot oder kommt da noch was nach?
Dateianhänge
Mischbrot2.jpg
Mischbrot2.jpg (45.77 KiB) 924-mal betrachtet
Benutzeravatar
roman3
 
Beiträge: 61
Registriert: Di 2. Jan 2007, 21:58
Wohnort: Amoreiras
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 17 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

brot in salvador da bahia

Beitragvon bayer » Do 19. Jul 2007, 21:15

hallo roman-hallo leute!
danke erstmal an dich roman-guter artikel.die produktion laeuft und laeuft und laeuft.es wird immer mehr und das gefaellt uns natuerlich sehr.noch mehr gefaellt es uns,dass dir unser brot geschmeckt hat.der preis ist fest und es wird sich in naechster zukunft nichts aendern.
heute haben wir auch mit der groesseren produktion von torten und kuchen angefangen.brezeln kommen demnaechst noch dazu-wir haben momentan noch kleine probleme mit der lauge.auch anderes backzeug machen wir bereits.
zum thema streitgespraeche:ich bin kein streithansel!!!doch ich kann und will mir von moechtegerns und sepplns nichts gefallen lassen.ich kann eben meine niederbayerische herkunft nicht verleugnen und das ist gut so!!!
wer brot und anderes von uns bestellen will hier meine tel.nr. 071-92092797

ate logo
heiner
Benutzeravatar
bayer
 
Beiträge: 51
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 19:41
Wohnort: salvador da bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Neto » So 2. Sep 2007, 22:32

hallo Heiner,

wo findet man denn die Feinheiten vor Ort ?
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Brot

Beitragvon xiani » Mo 3. Sep 2007, 13:10

Kleiner Tipp

Auch in Porto de Galinhas (südlich Recife) gibt es dunkes Brot bei einem deutschen Ehepaar zu kaufen. Wer wissen will wo in Porto, erkundigt sich am besten bei Dieter (casa amarela, eine Frühstückspension) an der Praça 18.

Até mais
Christian
xiani
Pousada Santo Aleixo - Serrambi
Porto de Galinhas
http://www.santoaleixo.com.br
Benutzeravatar
xiani
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 14. Apr 2007, 18:42
Wohnort: Königswinter/Ipojuca
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]