brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen entlang des Giganten "Rio Amazonas" und rund ums Pantanal

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon rwschuster » Mi 20. Mai 2009, 22:20

cabof hat geschrieben:Klar Schustermän, riesiger Markt, nicht erschlossen.... aber für wen willst Du ihn denn erschließen? Für Leute
die nicht kommen? In diesem Landstrich besteht selbst das Militär nur aus Freiwilligen und Strafversetzten....
Dann ist es wohl einfacher die Hallig Pellworm den Brasilianer als Perle der Nordsee zu verkaufen....

Ich denk doch seit 3 Jahren nicht mehr an europäische und Amerikanische Touristen, das war ja voraussehbar dass die sich Brasilien nicht mehr leisten können, ich denke an Brasilianer die z.B aus dem Süden kommen, im NO oder in Centro Oeste mit dem Trailer oder mit Zelt Urlaub machen wollen. Untere Mittelschicht, da liegt Geld drinnen, bei nem deutschen Rucksacktouristen bleibt nach dem Flug nicht mehr viel über, und die können auch ne campingausrüstung nicht imm Flieger mitnehmen.
Ich denke an Argentinier, Columbianer, Uruguaianer, .......
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon rwschuster » Mi 20. Mai 2009, 22:24

Im Amazonas sehe ich auf nahe Zeit mit Camping noch nicht viele Chancen, obwohl sich da im Nahbereich von Manaus schon was anbahnt, viele junge Leute mieten sich schon einen Platz auf einer Chacara und bauen ein Zelt auf, ich hab selbst eines.
Deshalb hat mich ja das foto von @BeHarry so überrascht.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon cabof » Mi 20. Mai 2009, 22:45

interner Brasilien-Tourismus. Wie sieht es denn in euren Familien aus? Ich meine nicht die D/A/CH Residents
mit ein bisschen mehr Kohle... nein, eure Schwiegereltern, Schwager, Schwägerin etc. - mein Beispiel:
meine Schwiegereltern hatten jetzt "goldene Hochzeit" und wir haben 200 Euros geschickt und sie sind
zum ersten Male für ein langes Wochenende nach Petropolis gefahren - nie Urlaub gehabt, die Kinder meiner
Schwägerin sind (glaube ich) mit 10 Jahren zum ersten Male nach Rio gefahren (auch von uns gesponsert),
im Vorort Realengo habe ich mal eine alleinstehende Mutter getroffen, pfiffiges Kerlchen mit 5 Jahren, er
war noch nie an den Stränden von Rio.... meine weitere Erfahrung: alleinstehende Frauen verreisen nie
alleine...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1515 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon rwschuster » Mi 20. Mai 2009, 23:00

cabof hat geschrieben:interner Brasilien-Tourismus. Wie sieht es denn in euren Familien aus? Ich meine nicht die D/A/CH Residents
mit ein bisschen mehr Kohle... nein, eure Schwiegereltern, Schwager, Schwägerin etc. - mein Beispiel:
meine Schwiegereltern hatten jetzt "goldene Hochzeit" und wir haben 200 Euros geschickt und sie sind
zum ersten Male für ein langes Wochenende nach Petropolis gefahren - nie Urlaub gehabt, die Kinder meiner
Schwägerin sind (glaube ich) mit 10 Jahren zum ersten Male nach Rio gefahren (auch von uns gesponsert),
im Vorort Realengo habe ich mal eine alleinstehende Mutter getroffen, pfiffiges Kerlchen mit 5 Jahren, er
war noch nie an den Stränden von Rio.... meine weitere Erfahrung: alleinstehende Frauen verreisen nie
alleine...

Also ich will dich nicht beleidigen, aber von Brasilien verstehst du nicht viel. Kaum einer, der so weit herumkommt wie der Brasilianer und wenn es nur auf Arbeitssuche ist. Wer heute nicht auf den Inlandtourismusmarkt setzt ist kurz, mittel und langfristig erledigt.
Ich hab so eher das Gefühl dass deine ganze Verwandtschaft recht pfiffig ist und deine Sponsorqualitäten gut ausnützt
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon cabof » Do 21. Mai 2009, 07:15

Nee, ich meine diesen Thread ernst. Natürlich sind die Busse und Flieger voll zur Urlaubszeit, es ist ja nicht
so, daß in BR kein Geld vorhanden ist - wollte nur mal einen Anstoß im kleinen, engeren Umfeld geben und
ich bin mir sicher, daß es mit Urlaub und rumfahren/fliegen nicht weit her ist. Ich kann mich an die Ver-
gangenheit erinnern, zu meiner Zeit in den 80iger Jahren, da wurde der Jahresurlaub "verkauft" - also 12
Monate malochen und dann mal ein bisschen mehr Geld in der Tasche und damit meine ich vielleicht 100-150
Euros.... es waren in meiner Familie nur 2 x Sponsoring bezügl. Urlaub und das auf meine Anregung hin,
meine Schwiegereltern waren zu unserer Hochzeit hier und meine Schwiegermutter noch 2 x in DE - alles im
grünen Bereich.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1515 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 21. Mai 2009, 08:48

rwschuster hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Klar Schustermän, riesiger Markt, nicht erschlossen.... aber für wen willst Du ihn denn erschließen? Für Leute
die nicht kommen? In diesem Landstrich besteht selbst das Militär nur aus Freiwilligen und Strafversetzten....
Dann ist es wohl einfacher die Hallig Pellworm den Brasilianer als Perle der Nordsee zu verkaufen....

Ich denk doch seit 3 Jahren nicht mehr an europäische und Amerikanische Touristen, das war ja voraussehbar dass die sich Brasilien nicht mehr leisten können, ich denke an Brasilianer die z.B aus dem Süden kommen, im NO oder in Centro Oeste mit dem Trailer oder mit Zelt Urlaub machen wollen. Untere Mittelschicht, da liegt Geld drinnen, bei nem deutschen Rucksacktouristen bleibt nach dem Flug nicht mehr viel über, und die können auch ne campingausrüstung nicht imm Flieger mitnehmen.
Ich denke an Argentinier, Columbianer, Uruguaianer, .......



Tourismus in Brasilien? Kurz und Mittelfristig keine Chance. Amazonas vielleicht mit deinen Ideen. Aber das muessen Insider in aller Welt erfahren. Urlaub mit Abenteuergefuehl kann man schon in den schoensten Regionen der Welt buchen. Frage ist, ob der Amazonas dazugehoert.
Die Brasilianer sind noch auf den 60er Stand der Deutschen, als Camping angesagt war. Nur das sie mit der ganzen bagage ein Haus am Strand mieten. Die meisten sind strandgeil.
Chancen sehe ich mehr im Regionaltourismus. Die Entfernungen in Brasilien sind einfach zu weit. Selbst fuer viele Paulistas oder Paulistanos ist Rio genauso fremd wie fuer viele Deutsche. Es gibt im Umkreis von 200km um SP genuegend Orte die man vermarkten koennte. Aktuell werden auch immer mehr Hotels und Pousadas an den Represas interessant, da diese nun nach jahrzehnten zum ersten mal gut mit Wasser gefuellt sind. Es gibt hier Leute, die fahren mal zum Angeln nach Mato Grosso do Sul oder schauen sich mal Blumenau an. Viel mehr ist noch nicht.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4683
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon rwschuster » Do 21. Mai 2009, 12:39

BrasilJaneiro hat geschrieben:Tourismus in Brasilien? Kurz und Mittelfristig keine Chance. Amazonas vielleicht mit deinen Ideen.

Ich denke nie kurzfristig. Da hast du immer recht, mittelfristig schauts schon anders aus
Es lohnt sich nur in eine Branche zu investieren die ausbaufähig ist, in der Zuwachsraten zu erwarten sind und so gesehen wird sich schon was tun die nächsten 30 Jahre, bis der Sättigungspunkt erreicht ist. Bis dahin wird aber sicher schon Strand am Mond als Alternative angeboten.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon gerha » Fr 22. Mai 2009, 00:59

wow,ist schon seltsam.da frag ich ob eine brücke im norden von bras. nach fr. guy fertig ist und ich bekomme einen kommentar zum sättigungsgrad touristischer interessen von paulistas.aber ich werde im august nachfragen bei der schwiegermama des sohnes in SP,wo genau der sättigungsgrad liegt.ich lass euch dann die temperatur wissen,falls es jemand interessiert ?
Benutzeravatar
gerha
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 16. Mai 2009, 15:21
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon rwschuster » Fr 22. Mai 2009, 01:10

gerha hat geschrieben:wow,ist schon seltsam.da frag ich ob eine brücke im norden von bras. nach fr. guy fertig ist und ich bekomme einen kommentar zum sättigungsgrad touristischer interessen von paulistas.aber ich werde im august nachfragen bei der schwiegermama des sohnes in SP,wo genau der sättigungsgrad liegt.ich lass euch dann die temperatur wissen,falls es jemand interessiert ?

Na ja wenn er mit aus SP was Neues berichten kann über die Farc, bin ich schon interessiert, ansonsten halt ich mich an den Grafen Bobby. :hose: :assshaking: :nacht:
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: brücke oiapoque-fr.guy: fertig ???

Beitragvon BeHarry » Fr 22. Mai 2009, 04:44

cabof hat geschrieben:Beharry - wenn Du öfters in der Ecke bist - laß`mal was hören - ist doch sicher interessant. Obrigado.


he, ich war da mal stationiert !
Habe immer noch viele Freunde in Guyana !
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 164 mal
Danke erhalten: 177 mal in 137 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Norden & Mittlerer Westen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]