Buchtipps zu Brasilien

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Beitragvon jensonline » Do 16. Dez 2004, 20:26

...
Zuletzt geändert von jensonline am Mo 10. Sep 2007, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jensonline
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 22:08
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon belinda » Do 16. Dez 2004, 20:36

...
Zuletzt geändert von belinda am Fr 7. Sep 2007, 05:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
belinda
 
Beiträge: 797
Registriert: So 28. Nov 2004, 14:22
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon jensonline » Do 16. Dez 2004, 20:49

...
Zuletzt geändert von jensonline am Mo 10. Sep 2007, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jensonline
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 22:08
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon belinda » Do 16. Dez 2004, 20:54

...
Zuletzt geändert von belinda am Fr 7. Sep 2007, 05:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
belinda
 
Beiträge: 797
Registriert: So 28. Nov 2004, 14:22
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon jensonline » Do 16. Dez 2004, 21:02

...
Zuletzt geändert von jensonline am Mo 10. Sep 2007, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jensonline
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 22:08
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Fr 17. Dez 2004, 08:58

Oi gente,

auch ganz lesenswert und kurzweilig ist Ubaldos Buch "Ein Brasilianer in Berlin". Ist zwar nun schon ein etwas älterer Schinken, aber immer noch ganz lustig. Das Buch beschreibt die Eindrücke, die ein Brasilianer von den Deutschen bekommt, als er das 1. Mal für einen längeren Zeitraum dort lebt. Die Vergleiche deutscher und brasilianischer Denkweisen sind eigentlich recht amüsant. Das Buch gibts noch bei Amazon für 6,50 Euro.


Bild
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon vasco » Fr 17. Dez 2004, 09:11

Sehr gut hat mir das Buch "O Brasil" des portugiesischen Autors Miguel Torga gefallen. Es beschreibt das Leben im Brasilien der 20-er Jahre des letzten Jahrhunderts aus der Sichtweise eines jugendlichen Einwanderers .

Bild


Dieser autobiographische Kurzroman beschreibt wie Torga in seiner Kindheit zu seinem Onkel nach Minas Gerais geschickt wird, da seine Eltern für ihn in der armen portugiesischen Provinz tras-os-montes keine Zukunft sehen.

Das Buch ist auf Deutsch leider vergriffen. Vielleicht ikann man es noch antiquarisch irgendwo finden ?
Benutzeravatar
vasco
 
Beiträge: 409
Registriert: So 28. Nov 2004, 12:33
Wohnort: bei München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Fr 17. Dez 2004, 09:20

Mein Lieblingsbuch über Brasilien ist aber immer noch (und dass nun schon seit mehr als 10 Jahren):

Thomas Veszelits "Brasilien neu entdeckt - 7.000 km Küstenabenteuer"


Ist 1990 im Verlag "Abenteuer und Reisen" erschienen und gibts noch bei amazon für 5 Euro.

Das Buch ist aber mittlerweile endlos überholt, da einstige Paradiese wie Jericoacoara, Parnaiba, Porto de Galinhas, Praia do Forte und selbst Porto Seguro während seiner Reise im Jahr 1984 noch Insidertipps von und für Hippies waren.

Ich habe damals anhand dieses Buches all meine Reisen geplant und war immer total begeistert zurückgekehrt ......... teilweise traf ich die Zustände noch so an, wie von Veszelits beschrieben, teilweise war der Tourismus schon ausgebrochen.

Seine Reise- Beschreibungen beinhalten immer eine gewisse Situationskomik (dL-Stil ?) und man ist gezwungen, das Buch zu verschlingen. Ich weiss mittlerweile nicht mehr, wie oft ich es schon gelesen habe.

Ich weiss nur noch, dass Jensonline seinen wohl unvergesslichen Urlaub im Dreieck Piripiri - Jericoacoara - Parnaiba diesem Buch zu verdanken hat .......... damals übrigens noch so wie im Buch beschrieben.

Aber auch für Amazonas- und Rio- Freunde ist das Buch eine Liebesbekundung an Brasilien. Man merkt deutlich, dass der Autor schon lange sein Herz an Brasilien verloren hat ......... genau wie Leme BildBild
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon jensonline » Fr 17. Dez 2004, 09:34

...
Zuletzt geändert von jensonline am Mo 10. Sep 2007, 09:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jensonline
 
Beiträge: 287
Registriert: Sa 27. Nov 2004, 22:08
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Fr 17. Dez 2004, 09:41

Hi Jens,

Das Kapitel "Mit dem Bus nach Parnaiba" haben wir komplett genau so erlebt wie er .... sogar der Wasserfall im NP Sete Cidades war "only for us" ...... bis die beiden Typen ohne Badehosen im Fiat kamen :? ..... die uns aber letztendlich in der Fazenda Sete Cidades zu Helden werden liessen ........ die Story passt aber jetzt nicht mehr hier her :roll:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]