Buzios

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Beitragvon tinto » Fr 6. Apr 2007, 11:15

loiro hat geschrieben:Ja. War 2 Wochen vor Karneval in Buzios. Der Ort entwicklet sich unglaublich schnell. Immer mehr Pousadas und immer mehr streben in das oberste Preissegment. Langsam preist sich Buzios aus dem Markt...

Obendrein kommen immer mehr Kreuzfahrer - die merkt man aber kaum, da die meistens abands schon wieder weg sind.


2003 war das so, dass die riesigen Kreuzfahrtschiffe, die z.T in der Karibik registriert waren auch über Nacht blieben. Die Touris bevölkerten bis in die späten Abendstunden die Innenstadt, bevor sie spektakulär ausgeschifft wurden. Manche der Betrunkenenen kamen kaum in das kleine Boot zu den rieigen hellbeleuchteten Schiffen, die in der Bucht ankerten..
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon einsa » Di 10. Apr 2007, 11:18

Hallo, komme gerade aus Buzios zurück. Wir waren für 6 Nächte auf der Halbinsel und hatten uns die wunderschöne Poussada La Pedrera ausgesucht! Ich kann sie euch nach allem was wir erlebt haben nur ans Herz legen- So was tolles und relxtes habe ich noch nie gesehen und erlebt: http://www.lapedrerabuzios.com.br/

Abends sind iwr immer mit dem hoteleigenen Taxi in den Ort gefahren und haben dort schön am Peer gegessen und nen Caipi geschlürft. Einne Tag haben wir nen Buggy geliehen und haben alle Strände der Insel erkundigt- wahnsinn welche Unterschiede es gibt.

Außerdem haben wir einen Schondertour mit Schnorchelstops gemacht und Fische gestreichelt!

Vom Preisniveau war der ganze Urlaub ehr an den deutschen Verhältnissen orientiert, aber dafür im Paradies!

Bin voll zufrieden und entspannt!
Benutzeravatar
einsa
 
Beiträge: 17
Registriert: So 16. Jul 2006, 17:09
Wohnort: Stade
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon sefant » Di 10. Apr 2007, 17:31

Waren Ostern in Cabo Frio und waren Samstags am Praia Joáo Fernando.

Die Stadt und der Strand wie erwartet komplett überfüllt, fast alles zugeparkt und man hörte sehr viel spanisch. Ich war vor 3 Jahren schonmal am gleichen Strand für einen Tag (auch Ostern) und es war definitiv leerer.

Preise natürlich auch sehr nett:
Batata Frita 14$ (Praia do Forte in Cabo Frio 10$)
Refrigerante 3$ (Cabo frio 2,50$)
Bier 3,50R$ (Cabo Frio 3$)

Wobei wir unsere Getränke selber mithatten (sieht man jetzt auch in Cabo Frio sehr viel) und mit 4 Leuten dann R$ verfuttert haben und gut war.

Zum schwimmen ganz nett, aber ich steh mehr auf die Wellen am Praia do Forte. Allerdings liegt man dort man relativ schmalen Strand so dicht an dicht, dass man fast den Nebenmann eincremen kann.

Höhepunkt waren die 2 älteren Touristinnen, die leider anfingen unbeholfen zu tanzen und zu johlen "Eeeeeeeeh Caipiriiiiinha" als eine Musikgruppe am Strand vorbeizog und dann bei ihnen stehenblieb. Nach ca 3-4 Minuten hatten die Damen aber immer noch keine Anstalten gemacht auch mal etwas springen zu lassen und zogen dann weiter. Aber wahrscheinlich dachten die beiden, dass die Truppe da zum Spass am spielen ist. Brasilianische Lebensfreude :roll:

Meine Freundin möchte aber mal in der Nebensaison zurück um auch die anderen Strände zu sehen.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Beitragvon tadinho » Di 10. Apr 2007, 22:49

.....in den stadtteilen geriba und manguinhos sind die pousada preise wesentlich angenehmer als im zentrum oder ferradura..wer abends in die rua das pedras will nimmt halt ein taxi....
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon lobomau » Do 12. Apr 2007, 01:08

Lemi hat geschrieben:...... letztens wollten die für ne Kokosnuss 4,50 R$ dort .......... in Arraial kostete sie 1,50 R$ ...................

Das ist einiges! Hätte nicht gedacht, dass es solche Preise in Brasilien für eine Kokosnuss gibt.
In Rio (Copacabana, Ipanema) kosten die 2,00 R$ (auch mal 1,50 R$) und um Porto Seguro nur 1 R$ (auch mal 0,50 R$).
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon tinto » Do 12. Apr 2007, 10:52

sefant hat geschrieben: ...
Preise natürlich auch sehr nett:
Batata Frita 14$ (Praia do Forte in Cabo Frio 10$)
Refrigerante 3$ (Cabo frio 2,50$)
Bier 3,50R$ (Cabo Frio 3$)

....


Also, das darf man auch nicht vergleichen. In Buzios zahlt man ganz andere Grundstückspreise, Ladenmieten sowie Steuern und hat auch ein zahlungskräftigeres Publikum mit erheblich mehr Nachfrage und Komfort-Bedürfnissen. Das Niveau und Flair, die Abwechslung ist in Buzios schon sehr speziell.

Wer es billig will, kann das aber in Buzios auch haben. Comida á kilo gibt es in den Nebenstarssen überall super günstig und wer sich von der Pousada 1KM vom Strand und 2 KM zum Zentrum müht, kriegt es auch billig, Getränke bei den Ambulanten sind überdies auf Nachfrage plötzlich oft nur halb so teuer.

Wellen gibt es am Geriba-Strand. Dort findet man auch sehr schöne Pousadas mit Meerblick und ohne Küstenstrasse.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon bem gelado » Do 12. Apr 2007, 13:04

Waren Ende Januar in Buzios.

Im Vergleich zu ersten Aufenthalt 2005 alles etwas teurer. Das schöne
ist die Infrastruktur, es gibt diverse Möglichkeiten von Tauchen bis Kitesurfen. Zudem ist das subjektive Sicherheitsempfinden hochwertiger als z.B. in Rio.

Zu den teilweise gesalzenen Preisen wurde ja schon alles gesagt. Irgendwelche Probleme in Punkto Geldautomaten hatte ich nicht, ging
alles ohne Probleme von EC-Karten über MC oder VC alles mehrfach
vorhanden. Das Wetter war generell etwas besser als in Rio.

Wir waren beide Male nicht im Zentrum sondern in der Pousada Canto da Praia in Tucuns. Hier war der Strand alles andere als überfüllt. Taxi ins Zentrum (almocar, jantar) haben wir dieses Jahr 20 Real gelöhnt.

Alternativ wäre Buggy mieten, weiß aber nicht was das gekostet hätte...

Fazit: Schöner, sicherer und leider auch teurer als Rio.

Publikum war bei uns gemischt: Ein paar Europäer, ansonsten Brasis und
Argentinier, Chilenen die sich sowas leisten können.

Ciao, bg.
Benutzeravatar
bem gelado
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 16. Feb 2006, 22:18
Wohnort: Zuhause
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Vorherige

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]