Cannabis: Realität versus Gesetz

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon relax » Mi 17. Feb 2010, 12:09

Hallo zusammen

Meine Frau (bahiana) und ich waren im Jan. 4 Wochen in Salvador und Aracaju; wir hatten eine gute Zeit.
Insbesondere in Aracaju an der Praia de Atalaia ist uns aufgefallen, dass sehr viele Strandbesucher Cannabis geraucht haben, und nicht nur Junge und Surfer, sondern auffallend häufig auch nicht mehr ganz Junge (ca. 40-50 J.).
Aus früheren Besuchen und von meinem Verwandeten- / Freundeskreise hatte ich den Eindruck, dass Cannabis viel weniger liberal als in Europa gesehen wird und auch die Polizei viel rigoroser auch bein den Nur-Konsumenten durchgreift.

Wie ist diesbezüglich die Situation (Gesetz + Gesellschaft) in Br?
Könnte es sein, dass Aracaju eine Sonderstellung einnimmt?

Gruss
Relax
Benutzeravatar
relax
 
Beiträge: 38
Registriert: Fr 16. Jan 2009, 14:36
Wohnort: Zürich
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 17. Feb 2010, 13:38

Typische Cannabisraucher sind die Hippiegeneration. In den USA und Deutschland haben diese ihr Rentenalter erreicht oder liegen auf dem Friedhof. In Brasilien war diese Zeit 10-20 Jahre später. Deshalb siehst du noch 40-50 jährige. Hier ist alles verboten, deshalb wird auch soviel geraucht und gehandelt.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon Malapascua » Mi 17. Feb 2010, 19:41

Wird es eigentlich wirklich verfolgt? Ich kenne einige Staaten wo es auf dem Papier hochillegal ist, aber in ganzen Gegenden gefahrlos gereaucht werden kann (Indonesien, Kambodscha)?

Gibt es Ecken wo man ohne Probleme rauchen kann?
Benutzeravatar
Malapascua
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 23:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon Tuxaua » Fr 19. Feb 2010, 03:23

Wegen der Nicht-Alltags-Tipps-Tauglichkeit vorerst in die Plauderecke verschoben.
Einen ähnlichen Thread hatten wir hier schon mal, bitte aufpassen, dass dieser hier nicht in die Ungesetzlichkeit abdriftet, dann ist schlagartig und ohne Vorwarnung dicht.
Danke.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon Boris » Fr 26. Feb 2010, 21:26

relax hat geschrieben:Hallo zusammen

Meine Frau (bahiana) und ich waren im Jan. 4 Wochen in Salvador und Aracaju; wir hatten eine gute Zeit.
Insbesondere in Aracaju an der Praia de Atalaia ist uns aufgefallen, dass sehr viele Strandbesucher Cannabis geraucht haben, und nicht nur Junge und Surfer, sondern auffallend häufig auch nicht mehr ganz Junge (ca. 40-50 J.).
Aus früheren Besuchen und von meinem Verwandeten- / Freundeskreise hatte ich den Eindruck, dass Cannabis viel weniger liberal als in Europa gesehen wird und auch die Polizei viel rigoroser auch bein den Nur-Konsumenten durchgreift.

Wie ist diesbezüglich die Situation (Gesetz + Gesellschaft) in Br?
Könnte es sein, dass Aracaju eine Sonderstellung einnimmt?

Gruss
Relax


Vor gut einem Jahr war ich in Aracaju; es wäre mir diesbezüglich nicht sonderlich aufgefallen, hatte eher den Eindruck, dass die Menschen dort relativ konservativ sind.
In Rio ist es ziemlich extrem, an der Copa ist es doch über alle Altersschichten sehr verbreitet, in anderen bairros sieht man kaum etwas.
Finde die restriktive Cannabis-Situation hier in Rio insgesamt so gut, eine weitere Liberalisierung wäre nicht vorteilhaft.
Dass in De 13jährige (normale Schüler etc.) konstant rauchen, finde ich voll daneben; ist vor allem fürs Hirn sehr schädlich, da es noch nicht voll entwickelt ist.
Benutzeravatar
Boris
 
Beiträge: 65
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 09:25
Wohnort: Köln / Rio
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon Fredi » Fr 16. Apr 2010, 10:50

Aus meiner nicht sehr einschlägigen Erfahrung in Br habe ich doch den Eindruck, dass das Tütchen rauchen - zumindest in meinem Umfeld - doch eher verpönt ist.

By the way: gab es nicht mal einen Präsi der die weichen Drogen legalisieren wollte?

Grüsse Fredi
Benutzeravatar
Fredi
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 07:34
Wohnort: Basel
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon Timao » Fr 16. Apr 2010, 14:08

Fredi hat geschrieben:Aus meiner nicht sehr einschlägigen Erfahrung in Br habe ich doch den Eindruck, dass das Tütchen rauchen - zumindest in meinem Umfeld - doch eher verpönt ist.

By the way: gab es nicht mal einen Präsi der die weichen Drogen legalisieren wollte?

Grüsse Fredi


ja Fernando Henrique Cardoso moechte gerne Maconha legalisieren. Wird sicherlich nicht gelingen da zu viele auch mit dieser Droge verdienen.

Bei der brasilianischen Mittelschicht ist Maconha verpoehnt (eher in der ganz unteren Kaste oder ganz oben nur haben die aus der unteren Kaste keine Dizplin und Kenntnisse damit umzugehen und verfallen meist anderen Drogen frueher oder spaeter), alles wird im selben Topf geworfen (Crack, Maconha, usw) aus Unwissenheit und auch teils aus Angst nicht zu wissen wie mit dem Thema umzugehen plus spiessige Doppelmoral (am schlimsten noch bei den Evangelistas die meinen der Teufel hat Maconha angebaut hehe).
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon bruzundanga » Fr 16. Apr 2010, 17:00

Timao hat geschrieben:
Fredi hat geschrieben:Aus meiner nicht sehr einschlägigen Erfahrung in Br habe ich doch den Eindruck, dass das Tütchen rauchen - zumindest in meinem Umfeld - doch eher verpönt ist.

By the way: gab es nicht mal einen Präsi der die weichen Drogen legalisieren wollte?

Grüsse Fredi


ja Fernando Henrique Cardoso moechte gerne Maconha legalisieren. Wird sicherlich nicht gelingen da zu viele auch mit dieser Droge verdienen.

Bei der brasilianischen Mittelschicht ist Maconha verpoehnt (eher in der ganz unteren Kaste oder ganz oben nur haben die aus der unteren Kaste keine Dizplin und Kenntnisse damit umzugehen und verfallen meist anderen Drogen frueher oder spaeter), alles wird im selben Topf geworfen (Crack, Maconha, usw) aus Unwissenheit und auch teils aus Angst nicht zu wissen wie mit dem Thema umzugehen plus spiessige Doppelmoral (am schlimsten noch bei den Evangelistas die meinen der Teufel hat Maconha angebaut hehe).


Dem kann ich nur zustimmen. Nur sollte man noch erwähnen dass Oberschicht Bildung und Unterschicht Bildung gemeint ist und nicht Oberschicht Geld......

Das deckt sich zwar in vielen Fällen, aber eben nicht immer.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon Severino » Fr 16. Apr 2010, 18:08

Maconha ist verpöhnt, bzw. bei den Drögelern werden heute pedras geraucht. Auf gut Neudeutsch: CRACK. Die Portion kostet hier in Anápolis 7 R$.
Nee, ich bin kein Konsument. Betreibe lediglich eine Bar und da hat man zwangsläufig auch Mal einen Drogenkonsument als Gast, bzw. der will einem was verkaufen, was er zuvor geklaut hat. Egal was. Es soll immer 7 R$ kosten.
An den Schulen sind pedras bereits in der Unterstufe ein Thema. Die Polícia Militar kennt allerdings ihre Pappenheimer und schlägt dann und wann Mal kräftig zu. Aber meistens schauen sie nur den Schulmädels nach und verpassen so die Drogendeals. Erst wenn die Sondereinheit GOE kommt, verschwinden die Dealer schlagartig....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3399
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 43 mal in 33 Posts

Re: Cannabis: Realität versus Gesetz

Beitragvon mikelo » Fr 16. Apr 2010, 21:20

Severino hat geschrieben:CRACK.



final dia da vida
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Nächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]