Carne Fraca

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Re: Carne Fraca

Beitragvon Itacare » So 19. Mär 2017, 21:27

Mit Ausnahme von Salami kam mir glücklicherweise nie in den Sinn, brasilianische Würste / Würstchen zu versuchen, auch keine heißen Hunde etc. :P
Hoffentlich kommt jetzt keiner und mach mir die Salami von Sadia madig [-o<
Irgendwas muss sich ja außerhalb der Mahlzeiten mit cerveja kombinieren.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5031
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 844 mal
Danke erhalten: 1276 mal in 889 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Carne Fraca

Beitragvon GatoBahia » So 19. Mär 2017, 21:36

Itacare hat geschrieben:Mit Ausnahme von Salami kam mir glücklicherweise nie in den Sinn, brasilianische Würste / Würstchen zu versuchen, auch keine heißen Hunde etc. :P
Hoffentlich kommt jetzt keiner und mach mir die Salami von Sadia madig [-o<
Irgendwas muss sich ja außerhalb der Mahlzeiten mit cerveja kombinieren.


Ich ess im Karneval die Grillspieße mit grünem Kräuterdip bei fliegenden Händlern, aber deine Salami würde eh keine Katze fressen die noch halbwegs bei Verstand ist :idea: Serealien und die Marmelade sind auch fast ein komplettes Frühstück, oder wenn man mal einen Kater hat dann geht geht auch 'ne Kokusnuss :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4139
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 962 mal
Danke erhalten: 483 mal in 390 Posts

Re: Carne Fraca

Beitragvon cabof » Mo 20. Mär 2017, 14:23

Klar... jetzt hat Brasilien den Schwarzen Peter. Wie war das doch vor einiger Zeit.... Gammelfleisch in aller Munde und nicht zu vergessen den BSE Skandal -
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9556
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1365 mal
Danke erhalten: 1403 mal in 1179 Posts

Re: Carne Fraca

Beitragvon BeHarry » Di 21. Mär 2017, 13:14

pagodeiro hat geschrieben:Heute saugen die sich grüne detox Shakes rein! Mein Oppa hat immer gesagt: "Mein Jung iss Blutwurscht, Leberwurst und Fleisch damit du groß und stark wirst". Wenn der vom Schlachtfest zurückkam war Kirmes im Kühlschrank, Gefriertruhen und sämtlichen Vorratsschränken!


hach ja, war eine schöner Zeit, unter Kaiser Wilhelm
:mrgreen:
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 821
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 71 mal
Danke erhalten: 80 mal in 66 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
pagodeiro

Re: Carne Fraca

Beitragvon GatoBahia » Di 21. Mär 2017, 18:41

BeHarry hat geschrieben:
pagodeiro hat geschrieben:Heute saugen die sich grüne detox Shakes rein! Mein Oppa hat immer gesagt: "Mein Jung iss Blutwurscht, Leberwurst und Fleisch damit du groß und stark wirst". Wenn der vom Schlachtfest zurückkam war Kirmes im Kühlschrank, Gefriertruhen und sämtlichen Vorratsschränken!


hach ja, war eine schöner Zeit, unter Kaiser Wilhelm
:mrgreen:


Warum erzählt ihr nicht mehr vom Krieg :?: Oder macht doch ein eigenes Forum dafür auf #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4139
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 962 mal
Danke erhalten: 483 mal in 390 Posts

Re: Carne Fraca

Beitragvon zagaroma » Mi 22. Mär 2017, 17:40

Ja, unsere tägliche Dosis an Hormonen, Antibiotika, und weiss der Geier was sonst noch, holen wir uns auch am liebsten mit der Salami von Sadia. Deren Produkte sind einfach einen Kilometer besser als alle anderen. Man muss das Zeug ja nicht gleich tonnenweise essen. Ein paar Scheibchen am Tag werden wohl niemanden umbringen. Und das Fleisch kauft man am Stück, da kann ja wohl keine Pappe drin sein. Zweimal die Woche reicht dicke. Und wer will schon gesund sterben? :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1912
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 685 mal
Danke erhalten: 1133 mal in 614 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
jorchinho

Re: Carne Fraca

Beitragvon Itacare » Mi 22. Mär 2017, 21:05

zagaroma hat geschrieben:Ja, unsere tägliche Dosis an Hormonen, Antibiotika, und weiss der Geier was sonst noch, holen wir uns auch am liebsten mit der Salami von Sadia. Deren Produkte sind einfach einen Kilometer besser als alle anderen. Man muss das Zeug ja nicht gleich tonnenweise essen. Ein paar Scheibchen am Tag werden wohl niemanden umbringen. Und das Fleisch kauft man am Stück, da kann ja wohl keine Pappe drin sein. Zweimal die Woche reicht dicke. Und wer will schon gesund sterben? :mrgreen:


In D braucht man für jeden Sch..., der in der Massentierhaltung kiloweise verfüttert wird, ein Rezept. Eigentlich müssten Hähnchen hier rezeptpflichtig sein.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5031
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 844 mal
Danke erhalten: 1276 mal in 889 Posts

Re: Carne Fraca

Beitragvon cabof » Mi 22. Mär 2017, 22:37

Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9556
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1365 mal
Danke erhalten: 1403 mal in 1179 Posts

Re: Carne Fraca

Beitragvon pagodeiro » Do 23. Mär 2017, 21:18

Grüne Smoothies sind ne echte Alternative! Aber das Vieh darf die Wiese nicht betreten haben!
Benutzeravatar
pagodeiro
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 2. Feb 2017, 22:01
Bedankt: 60 mal
Danke erhalten: 32 mal in 29 Posts

Re: Carne Fraca

Beitragvon zagaroma » Fr 24. Mär 2017, 14:26

Itacare hat geschrieben:
In D braucht man für jeden Sch..., der in der Massentierhaltung kiloweise verfüttert wird, ein Rezept. Eigentlich müssten Hähnchen hier rezeptpflichtig sein.



Nachdem die letzten beiden Brathähnchen von der Strasse mit schwammigem Fleisch kamen und absolut geschmacksfrei waren, essen wir momentan kein Huhn mehr. Es ist einfach eklig. Butter, Käse und Fleisch kaufen wir jetzt lieber beim Sertanejo, diese kleinen Geschäfte mit hausgemachten Produkten aus dem Interior. Da buttern und schlachten sie selber auf dem familieneigenen Hof, und man hat zumindest die Illusion von natürlicheren Produkten. Schmecken tun die allemal besser als die aus dem Supermarkt, und erheblich billiger sind sie auch.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1912
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 685 mal
Danke erhalten: 1133 mal in 614 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]