Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon Robs0412 » Do 30. Okt 2014, 00:54

Hallo Brasilienfreunde!

Danke für die vielfältige Aufklärung!

Kurz zum "Ende meiner Geschichte":
War bei der Bank, die Beraterin kennt mich inzwischen wie gesagt gut. Sie hat dann auch gleich selber mit der KK Zentrale telefoniert.
Ergebnis: die Gebühren können nicht weiter gesenkt werden, selbst unter Androhung von Kündigung nicht. Tá bom!
Welche Option hat sie mir noch angeraten: Karte kündigen und eine Neue in ein paar Wochen ausstellen lassen.
Wir haben gleich mal im Bank-Rechner geschaut, welche Kartentypen es gibt: siehe da, seit dem ich automatisch von Unibanco in Uniclass hochgestuft wurde (das war vor 2 od. 3 Monaten), kann ich die ganzen günstigen Kartenoptionen (z.B. basico national) nicht mehr "buchen". Ist einfach ausgegraut im System.
Das Mindeste ist Gold international, Platinum geht natürlich auch noch :wink:
Hier mal die aktuelle Preisliste, falls sich jemand schlau machen will:
https://www.itau.com.br/_arquivosestaticos/Itau/PDF/para-voce/cartao-de-credito/precisa-de-ajuda/tabela-de-tarifas-outros-meios-de-contatacao.pdf

Ein Downgrade von Uniclass zu Unibanco geht übrigens auch nicht mehr. Dann müsste ich ebenfall komplett das Konto kündigen und ein neues eröffnen...
Und ich weiß bis heute nicht, wozu ich Uniclass bauche, nur um an einen seperaten Schalter gehen zu dürfen?

Ende vom Lied: ich habe gleich vor Ort gekündigt. Meine Beraterin hätte das ebenso gemacht, meinte sie.
Für mich ist's mal wieder eine Seite in meinem Brasilien-Comic (welchen ich leider nie angefangen habe zu zeichnen) :lol:

Naja, ich werde mal eure weiterführenden Links bemühen. Ggf. wirds auch ne Hipercard.
Übrigens: bei Petrobras und Co. bin ich nun schon das zweite Mal abgewiesen worden. Gleich nach beendigung des Internetformulars kommt die Meldung "nao aprovado".
Kennt da jemand die Kriterien, die man erfüllen muss bzw. nicht übersteigen sollte (Einkommen)?

Danke an alle!
Robert :D
Benutzeravatar
Robs0412
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 24. Jul 2012, 18:24
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 5 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon Mazzaropi » Do 30. Okt 2014, 12:22

Robs0412 hat geschrieben:Kennt da jemand die Kriterien, die man erfüllen muss bzw. nicht übersteigen sollte (Einkommen)?


Also ein Einkommen musst Du schon nachweisen, so ca. 1 SM muss es schon sein, sonst wirst Du nirgendwo eine KK bekommen.

Obwohl eingentilich die Angeabe eines AG und Einkommens ausreicht, bei PETROBRAS werden da keine Nachweise gefordert. Erst wenn man ein höheres Limit haben will, denn das Limit dort sind nur R$ 350,- !?!?!

Bevor Du ein neues Konto eröffnest erkundige Dich nach den kostenlosen Basic-Konten die JEDE Bank anbieten muss !!! Allerdings glaube ich kaum das irgendeine Bank bei diesen Konten eine kostenlose KK anbietet.

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 702
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon Colono » Do 30. Okt 2014, 15:06

Robs0412 hat geschrieben:
Ende vom Lied: ich habe gleich vor Ort gekündigt. Meine Beraterin hätte das ebenso gemacht, meinte sie.
Für mich ist's mal wieder eine Seite in meinem Brasilien-Comic (welchen ich leider nie angefangen habe zu zeichnen) :lol:

Kennt da jemand die Kriterien, die man erfüllen muss bzw. nicht übersteigen sollte (Einkommen)?


Du solltest fuer Brasilien zumindest aehnliche Kriterien wie in Deutschland ansetzen. Ohne festen Wohnsitz und Gehaltsnachweis bekommst du heutzutage nirgends mehr ein normales Girokonto. Von Gringobanken wuerde ich in Brasilien die Finger lassen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon cabof » Do 30. Okt 2014, 15:46

Offtopic zu Banken - hier in DE - die staatlichen Banken (i.E. Stadt- und Kreissparkassen) sind verpflichtet, sogenannte Armenkonten
einzurichten (in meinem Begleitfalle P-Konto) - existiert nur auf Guthabenbasis - Pfändungszugriffe aus staatlichen Zuwendungen wie
ALG oder Kindergeld sind bis zu einem Betrag von 1045,04 € (u.a. Werte) nicht möglich. Man kann das Konto ganz normal benutzen, innerhalb der Einkommensgrenze - sollte aber mal eine Überweisung "platzen" dann ist auch hier Schluß. Wie es dann weitergeht entzieht
sich meiner Kenntnis. Wenn jemand keine Meldeadresse hat (Obdachlose) werden von den Wohlfahrtsverbänden Postanschriften bereitgestellt.

PS. ICH SAGE NUR EINS: sollte ein/eine BR Hals über Kopf DE verlassen und evtl. wiederkommen.... kümmert euch um die Abmeldungen und
offenen Zahlungen. Als Beispiel: aus 64 Euros sind mittlerweile 260 Euros geworden, innerhalb weniger Monate.... in meinem Begleitfalle erreichen die Beträge innerhalb von 10 Monaten bereits/fast einen 5stelligen Eurobetrag. Alleine die Krankenkasse hat eine Forderung
(ist aber verhandelbar) von 6000 Euros - i.W. sechstausend - gilt aber nur für die verheiraten Paare, ich begleite den Fall nur so...
erstaunlich was da alles auftaucht.

Noch was: während der Abwesenheit überlasse ich meine Wohnung "der besten Freundin" - leider ist/war sie eine Mietnomadin und hatte die
Miete nicht gezahlt, auch nicht die laufenden Kosten - aufgrund ihrer Schufaeintragung bekommt sie auf dem offenen Markt keine Wohnung mehr zur Miete...

wie gesagt, offtopic - wusste dieses Thema nicht anders einzuordnen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon Robs0412 » Do 30. Okt 2014, 16:45

Colono hat geschrieben:Du solltest fuer Brasilien zumindest aehnliche Kriterien wie in Deutschland ansetzen. Ohne festen Wohnsitz und Gehaltsnachweis bekommst du heutzutage nirgends mehr ein normales Girokonto. Von Gringobanken wuerde ich in Brasilien die Finger lassen.


Alles vorhanden, Wohnanschrift (incl. Comprovantes) und Gehalt. Das Konto (CC) hab ich ja noch behalten, nur eben nicht die KK mit ihren recht hohen Gebüren, welche für mein Nutzungsverhalten nicht gerechtferigt waren...

In zwei drei Wochen bin ich mit dem Thema bestimmt wieder ein wenig weiter :D

Grüße
Robert
Benutzeravatar
Robs0412
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 24. Jul 2012, 18:24
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 5 Posts

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon Colono » Do 30. Okt 2014, 17:43

Robs0412 hat geschrieben:
In zwei drei Wochen bin ich mit dem Thema bestimmt wieder ein wenig weiter :D

Schau mal bei einer Zwerg-Agência der Bradesco in einem Supermarkt oder im Shope vorbei. Da nimmt sich der Banker noch Zeit fuer dich. Ich habe bei denen ein Konto zusammen mit beitragsfreier amexCC. Einzige Bedingung: ich muss halt alle drei Monate eine Kleinigkeit einkaufen. Faellt einem aber in Brasilien nicht besonders schwer.

Reise- und Pannenservice bekommt man gratis incl. Hab ich selber schon das ein oder andere mal genutzt :lol: Das sollte keine Schleich-Werbung darstellen, bin halt damit zufrieden.

http://www2.americanexpress.com.br/cartao_informacao_cartaocredito_plat.shtml
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon Robs0412 » Do 22. Jan 2015, 14:19

Hallo Brasilienfreunde!

Ich wollte euch nur kurz mein Happy End mitteilen:

Ich habe mir nun schlussendlich ein "ContaDigital" bei der Banco do Brasil zugelegt. Das ganze ging dank guter Vorbereitung wirklich schnell, hat gerade mal 40min gedauert, das Konto zu eröffnen. Nach einer Woche war dann auch die normale Konto-Karte da.

Da ich ja nun als Kunde der BB registriert war, konnte ich auch ohne weitere Probleme die Petrobras-Kreditkarte beantragen. Noch einmal eine Woche warten und "da" war sie.
Einzige Krux: anfänglich ist das Limit recht beschränkt. Reicht nicht um z.B. Flüge im Internet zu kaufen. Jetzt heißt's erst einmal fleißig benutzen und immer pünktlich zahlen, dann erhöht sich das limit Schritt für Schritt...

Viele Grüße
Robert
Benutzeravatar
Robs0412
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 24. Jul 2012, 18:24
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 5 Posts

Folgende User haben sich bei Robs0412 bedankt:
cabof, Cheesytom, Trem Mineiro

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon cabof » Do 22. Jan 2015, 19:01

Frage: benutzt Du diese Karte nur Brasilien-National oder auch für Auslandsreisen... da wäre der Kurs und die Gesamtbelastung mal interessant. Ich poste gleich mal einen Devisen-Kurs BR$ € - soeben reinbekommen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon Robs0412 » Fr 23. Jan 2015, 01:04

Zur Zeit nur national. Die Karte ist aber international tauglich.
Das nächste Mal komm ich erst Mitte/Ende des Jahres nach Deutschland...
Ich werd's probieren :D

Aber dank IOF und Co. wird sicher eine Menge bei drauf gehen...
Benutzeravatar
Robs0412
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 24. Jul 2012, 18:24
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 5 Posts

Re: Cartao de Credito in Brasilien - Wie und wo günstig?

Beitragvon cabof » Fr 23. Jan 2015, 07:49

Hallo und nur so - wenn Du nach DE reist, frage im Vorfeld nach ob jemand zum Zeitpunkt Reais benötigt, der Privattausch ist immer noch am günstigsten - den Mittelkurs ergoogelst Du im Netz. (Ich mache es auch so, nie schlecht gefahren, beide Seiten). Boa Sorte.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]