Celular in Brasil

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Antwort von BrasilJaneiro

Beitragvon 007 » So 24. Jun 2007, 14:41

CPF etc interessiert mich nicht, da ich beide Staatsbürgerschaften habe. Ich bin in beiden Ländern Inländer!

Ich glaube nicht, dass es in Deutschland eine CPF gibt.....,oder ?
In Brasilien rate ich Dir nicht etwas zu kaufen, (Auto,Wohnunge, Haus etc.)
ohne dass Du eine CPF hast. Das gilt fuer Inlander (Brasilianer) und
Estrangeiros. Die CPF ist zwindend und wird ueberigens durch die Receita
Federal (nicht durch die Bundesstaaaten) ausgegeben.
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Joachim2007 » Mo 9. Jul 2007, 21:10

Wie gesagt deutsche Handys funktionieren in der Regel, außer man hat Sim oder Netlock. Außerdem machen manche Vodafone gebrandeten Geräte Schwierigkeiten im Menü. Aber wer kauft sich schon ein Vodafone gebrandetes Handy, wenn man fürs gleiche Geld das Original bekommt. Wenn du keine CPF hast, kannst du auch Handys segunda mao kaufen. Die Preise varieren zwischen 30 und 100 R$, je nach dem ob eine Sim dabei ist oder nicht.
Benutzeravatar
Joachim2007
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 16:09
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Diter_Rio » Mo 9. Jul 2007, 23:03

BrasilJaneiro hat geschrieben:Ich will nur wissen, welcher Anbieter der Beste ist bzw. am einfachsten zu händeln ist



also BrasilJaneiro, fuer rio haste ja sch ne antwort von pocoto: TIM und OI.

ich kann dem hinzufuegen, dass ich in rio bisher CLARO hatte (war billig, um mit dem handy ins internet zu gehen), aber jetzt zu OI gewechselt bin.

Grund: CLARO kommt in flamengo und copacabana in den groesseren prédios nicht durch, so dass ich immer vor die tuer gehn musste. mit OI ists kein problem mehr. und die preise, um ins internet zu kommen, waren zu meiner ueberraschung noch ein paar centavos billiger.

das abrufen des mail accounts (ohne lesen der mails) kostet bei OI 6 centavos. da kannste immer nach lust und laune nachsehen, ob mal wieder ein neuer beitrag bei brasilweb eingegangen ist. :wink:

TIM hab ich noch nicht ausprobiert, ist aber leicht teurer.
gruesse, diter

Certo dia, o índio pegou a canoa e remou, remou, remou até encontrar a bela Iara, que o levou para o fundo das águas.
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Diter_Rio » Di 10. Jul 2007, 04:00

so, mir liegt jetzt die vergleichsliste bzgl. der preise fuer WAP abrufe der emails usw. vor (angaben alle aus rio):

das runterladen von 1 MB kostet bei:

Oi 8,00 Reais
Claro 9,00 Reais
Tim 15,80 Reais

es ist also bei TIM nicht leicht teurer, wie ich in meinem vorigen post meinte, sondern fast doppelt so teuer wie bei OI.

die kosten der gespraeche liegen bei allen 3 etwa gleich hoch; im vergleich zu deutschland ist prepaid in brasil noch schweineteuer.

entscheide dich also, falls du nach rio gehst, ruhig fuer OI, falls du auch WAP abrufe machen willst, ansonsten fuer OI oder TIM; weniger fuer CLARO, da WAP abrufe zwar auch billig, aber empfangsqualitaet in gebaeuden unbefriedigend.
gruesse, diter

Certo dia, o índio pegou a canoa e remou, remou, remou até encontrar a bela Iara, que o levou para o fundo das águas.
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 10. Jul 2007, 07:31

Diter_Rio hat geschrieben:so, mir liegt jetzt die vergleichsliste bzgl. der preise fuer WAP abrufe der emails usw. vor (angaben alle aus rio):

das runterladen von 1 MB kostet bei:

Oi 8,00 Reais
Claro 9,00 Reais
Tim 15,80 Reais

es ist also bei TIM nicht leicht teurer, wie ich in meinem vorigen post meinte, sondern fast doppelt so teuer wie bei OI.

die kosten der gespraeche liegen bei allen 3 etwa gleich hoch; im vergleich zu deutschland ist prepaid in brasil noch schweineteuer.

entscheide dich also, falls du nach rio gehst, ruhig fuer OI, falls du auch WAP abrufe machen willst, ansonsten fuer OI oder TIM; weniger fuer CLARO, da WAP abrufe zwar auch billig, aber empfangsqualitaet in gebaeuden unbefriedigend.


Danke für die sehr brauchbare Info. Damit kann ich etwas anfangen.

Gruß
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4607
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

und Bundesstaat São Paulo_

Beitragvon dimaew » Di 10. Jul 2007, 17:08

Hi,

ich weiss, ich hänge mich einfach dran, aber gibt es so eine gute Antwort auch für SP, genauer Bauru?

Danke
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Beitragvon Olli » Mi 18. Jul 2007, 22:42

Was kostet denn bei Oi ,TIM oder Claro bei Prepaid karten die Gesprächsminute ?

Und bei Vivo ?

Ich kann es leider nicht sagen weiß nur das die Karten immer recht schnell leer sind :)
Benutzeravatar
Olli
 
Beiträge: 64
Registriert: Sa 12. Aug 2006, 15:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Do 19. Jul 2007, 09:46

Oi Olli,
auch da haben es die Brasilianer geschafft ein komplettes Chaos zu veranstalten. Bin bei TIM. Dort habe ich folgende Preise (musste auch erst auf der HP nachlesen)
Gespräche mit anderen TIM-Kunden R$ 1,04 pro Minute
Gespräche in andere GSM-Netze R$ 1,50 pro Minute
Gespräche aus meiner "Home-Zone" R$ 0,62 pro Minute

Jedenfalls ist telefonieren teuer. Ich bin immer von etwa 1 R$ pro Minute ausgegangen. Ist aber doch ein bisschen mehr...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Seb-BH » Do 19. Jul 2007, 23:57

Ich muss widersprechen.

Ich habe bereits mehrere Prepaid-Sim-Karten auch ohne CPF aktiviert bekommen. Ist ein bissl Quasselarbeit, aber es geht. Und zwar mit dem Reisepass. (in MG und BA)

Eine CPF bekommt übrigends jeder, egal ob aufenthaltsgenehmigung oder nicht. Einfach zum Correio und danach zur Receita-Federal, dann klappt das (auch wenn man kein Dokument hat, wo die Namen der Eltern drin stehen.. :wink: )

Wer einen CPF sein eigen nennt, ist allerdings verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben, auch wenn da nur eine große "0" drauf steht..

So, zum eigentlichen. Mit OI gibt es schwierigkeiten SMS zu empfangen/senden aus/in einigen deutschen Netzen (O2, E+). TIM hat sich da als "besser" erwiesen.

Wer einen PDA sein eigen nennt, kann es auch mit zb. http://www.jajah.com versuchen. (mit normalen briefmarkendisplays habe ich es allerdings nicht ausprobiert).
Da kommt man auf unschlagbare Gesprächskosten von 15-20 eurocent nach deutschland.. :-)
Dazu kommen noch ein paar centavos für GPRS, das lohnt sich aber in der Regel.
Benutzeravatar
Seb-BH
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 03:11
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

PrePaid SIM

Beitragvon enyone » Fr 20. Jul 2007, 00:12

Seb-BH hat geschrieben:Ich muss widersprechen.

Ich habe bereits mehrere Prepaid-Sim-Karten auch ohne CPF aktiviert bekommen. Ist ein bissl Quasselarbeit, aber es geht. Und zwar mit dem Reisepass. (in MG und BA)

Eine CPF bekommt übrigends jeder, egal ob aufenthaltsgenehmigung oder nicht. Einfach zum Correio und danach zur Receita-Federal, dann klappt das (auch wenn man kein Dokument hat, wo die Namen der Eltern drin stehen.. :wink: )

Wer einen CPF sein eigen nennt, ist allerdings verpflichtet eine Steuererklärung abzugeben, auch wenn da nur eine große "0" drauf steht..

So, zum eigentlichen. Mit OI gibt es schwierigkeiten SMS zu empfangen/senden aus/in einigen deutschen Netzen (O2, E+). TIM hat sich da als "besser" erwiesen.

Wer einen PDA sein eigen nennt, kann es auch mit zb. http://www.jajah.com versuchen. (mit normalen briefmarkendisplays habe ich es allerdings nicht ausprobiert).
Da kommt man auf unschlagbare Gesprächskosten von 15-20 eurocent nach deutschland.. :-)
Dazu kommen noch ein paar centavos für GPRS, das lohnt sich aber in der Regel.


ZUR PrePaid SIM braucht man keine CPF vorweisen, deswegen heist es ja PRE Paid Leute! :wink:
Man kauft einen SIM- Chip bei einem Provider ( zB TIM für 10Real ) und los gehts.

Abracos,
Enrico
“The journey of a thousand miles begins with one step.” - Lao-Tsze
Benutzeravatar
enyone
 
Beiträge: 143
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 16:17
Wohnort: Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]