Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Infos über soziale Probleme, Armut, Korruption und Rassismus in Brasilien sowie Infos & Kontakte zu Hilfsprojekten

Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 10. Okt 2014, 22:24

Seniorenzentrum Mainz-Kastel GmbH
Branche: Altenheime; Alten- und Behindertenwohnheime, Betriebsgröße: zwischen 6 und 50
Stellenbeschreibung
Wir suchen mindestens 10 examinierte Pflegefachkräfte (m/w) oder Krankenschwestern/Krankenpfleger

für unsere Senioreneinrichtungen in Deutschland,
Bewerbungsgespräche finden am 18./19.11.2014 in Zaragoza statt, mit folgenden Qualifikationen:

- Grundpflege der Bewohner
- Behandlungspflege der Bewohner
- Soziale Betreuung der Bewohner
- Fachliche Kenntnis der vorgegebenen Betreuungsmaßnahmen und deren Umsetzung
- Kollegiales und wertschätzendes Zusammenarbeiten im Team und unter Anweisung der Pflegedienstleitung, das Wohl des Bewohners immer im Vorderfund stehend
- Einhaltung der Qualitäts-, Sicherheits- und Hygienevorschriften
- Berufserfahrung und entsprechende Zeugnisse wünschenswert, aber kein Muss
- Schichtdienst
- Deutschkenntnisse Niveau A 1, Niveau A 2 zu Vertragsbeginn

Wir bieten Ihnen:

- Sehr gutes soziales Arbeitsklima, unbefristeter Arbeitsvertrag, 13. Monatsgehalt, Schichtzulagen, modernen und sicheren Arbeitsplatz
- 2200,-€ mit der Anerkennung durch die deutschen Behörden, 1600,-€ bis zur Anerkennung
- Stellung einer Unterkunft für die ersten drei Monate und Unterstützung bei der Wohnungssuche
- Fortführung der Deutschkurse mindestens bis zum Niveau B 1, alternativ B 2
- Soziale und fachliche Unterstützung durch spanische Muttersprachlerin vor Ort, inklusive intensiver Unterstützung bis zum Abschluss des Anerkennungsverfahrens
- Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten


Kontaktdaten:
www.interpares-care.de
Matilde Gómez
gomez@interpares-care.de
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4677
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 721 mal in 564 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Beitragvon cabof » Fr 10. Okt 2014, 22:50

Brasiljaneiro - danke für den Artikel - sieht gut aus, möchte das jetzt etwas mit dem Gewerksschaftsbericht zusammenbringen... man
sucht diplomierte Kräfte und bietet 2200 Euronen, ich darf aus direkter, persönlicher Erfahrung sagen... eine Quereinsteigerin für
die Betreuung eines behinderten Kindes in der Kita oder Förderschule verdient ebensoviel, hochgerechnet auf 40 Stunden - hier liegen
30 Stunden an und die langen Schulferien werden durchbezahlt. Bei den aus´gebildeten Lehrer und Betreuer geht es ab 2500 los. Eine
brasil. Bekannte möchte auch diesen Weg einschlagen, werde sie in dieser Sache begleiten, mal sehen ob es klappt und dann berichte ich
mal - auf diesem Sozialsektor werden Kräfte gesucht... vielleicht ein Fingerzeig für die, die immer noch putzen gehen.. Knochenjob, sich mal anders orientieren. Ich möchte keine Interna preisgeben, aber ein mir bekannter Trägerverein im Rheinland hat einen sehr
starken BR Kader... liefern gute Arbeit ab, haben schon ein gewisses Ansehen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1613 mal in 1346 Posts

Re: Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 11. Okt 2014, 11:14

cabof hat geschrieben:Brasiljaneiro - danke für den Artikel - sieht gut aus, möchte das jetzt etwas mit dem Gewerksschaftsbericht zusammenbringen... man
sucht diplomierte Kräfte und bietet 2200 Euronen, ich darf aus direkter, persönlicher Erfahrung sagen... eine Quereinsteigerin für
die Betreuung eines behinderten Kindes in der Kita oder Förderschule verdient ebensoviel, hochgerechnet auf 40 Stunden - hier liegen
30 Stunden an und die langen Schulferien werden durchbezahlt. Bei den aus´gebildeten Lehrer und Betreuer geht es ab 2500 los. Eine
brasil. Bekannte möchte auch diesen Weg einschlagen, werde sie in dieser Sache begleiten, mal sehen ob es klappt und dann berichte ich
mal - auf diesem Sozialsektor werden Kräfte gesucht... vielleicht ein Fingerzeig für die, die immer noch putzen gehen.. Knochenjob, sich mal anders orientieren. Ich möchte keine Interna preisgeben, aber ein mir bekannter Trägerverein im Rheinland hat einen sehr
starken BR Kader... liefern gute Arbeit ab, haben schon ein gewisses Ansehen.


Wer jetzt als brasileira unkompliziert nach Deutschland will, sollte diesen Weg einschlagen. Einfacher geht es nicht und dann noch ein gutes Gehalt.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4677
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 721 mal in 564 Posts

Re: Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Beitragvon cabof » Sa 11. Okt 2014, 12:07

Könnte klappen -soweit ich weiß öffnet die BRD nicht nur für Schengeneuropa diesen Arbeitsmarkt - Interessenten sollten mal nach Quellen und Möglichkeiten googeln. Es hat schon mal so eine Welle gegeben, glaube in den 70igern - da wurden südkoreanische KS eingestellt. (offtopic) Schade das es keine Zwangsrekrutierung gibt, bei dem Heer der Arbeitslosen dürfte es ein Klacks sein, die
Stellen zu besetzen... meine hier nicht die quali. Stellen im KH sondern in der Betreuung von Kindern und Senioren (zB).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1613 mal in 1346 Posts

Re: Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Beitragvon moni2510 » Sa 11. Okt 2014, 12:10

hab grade nur mal aus Neugierde das Salario einer emfermeira in Brasil gelesen. Wer wirklich nach Deutschland will und die Ausbildung bzw. das Studium in Brasilien abgeschlossen hat, der sollte es versuchen. Denn in Brasilien verdient man deutlich weniger.

http://aenfermagem.com.br/materia/salario-de-enfermagem/

@Brasiljaneiro, kümmert sich der Arbeitgeber auch um Aufenthaltserlaubnis? Ich muss zugeben, ich hab keine Ahnung wie das funktioniert.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3036
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 312 mal
Danke erhalten: 822 mal in 553 Posts

Re: Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Beitragvon cabof » Sa 11. Okt 2014, 12:30

In den alten Bundesländern verdient eine ungelernte Pflegekraft ca. 4600 (R$) im Monat - ergo midestens 9 €/Stunde. Wo man sich schlaumachen kann bezügl. Jobs für Nicht-EU Leute... vielleicht bei den Trägergesellschaften.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1613 mal in 1346 Posts

Re: Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Beitragvon Alexsander » Sa 11. Okt 2014, 12:48

... sicherlich werden hier viele Pflegekräfte gesucht. 2200 Euro für eine examinierte Kraft sind allerdings sehr wenig. Bei Steuerklasse 1 bleibt da nicht soviel übrig.

Hilfskräfte ohne Ausbildung haben keine Chance. Die kommen ja schon massig aus dem Osten (als Europäer).

Die ausgebildeten Pflegehelfer liegen nur bei etwa 15-1800 Euro Brutto.

Die Einkommensverhältnisse sind somit in Brasilien durchaus besser und man muss nicht in dieses "gefühls"kalte Deutschland umziehen, eine schwere Sprache lernen usw.usw.

Die meisten in Deutschland lebenden Brasilianer empfinden nach kurzer Zeit sowieso nur noch saudade... Das kann ich auch gut verstehen. :D
Benutzeravatar
Alexsander
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 31. Mär 2007, 13:17
Wohnort: Paulista, PE
Bedankt: 74 mal
Danke erhalten: 59 mal in 43 Posts

Re: Chance für Diplomadas/os en Enfermería

Beitragvon cabof » Sa 11. Okt 2014, 13:41

Alex - kann man so nicht sagen, - das Gehaltsgefüge ist regional sehr unterschiedlich und auch hier bestimmen Angebot und Nachfrage den
Preis (im allg. Rahmen) - Knackpunkt: Heute - schon seit geraumer Zeit - gibt es keine Festverträge mehr bei den Trägern - wird für die
Person X Fördergeld gezahlt, gibt es Arbeit, im nächsten Schuljahr ziehen die Eltern weg, das Kind ist zu krank etc. etc. und wenn der
Träger keine neue Betreuung hat, tschüß. Amtsdeutsch: für den Klienten gibt es keine Kostenzusage. Aber in der Praxis sieht es gut aus,
es gibt mehr Pflegefälle als Betreuer, ist schon ein sicherer Arbeitsplatz.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1613 mal in 1346 Posts


Zurück zu Soziales Engagement

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]