Chapada Diamantina

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen entlang des Giganten "Rio Amazonas" und rund ums Pantanal

Chapada Diamantina

Beitragvon frankieb66 » Di 8. Okt 2013, 09:48

Oi galera,

mal eine Anfrage in eigener Sache

Wir planen für Januar eine Kurzreise in die Chapada Diamantina und hoffen auf wertvolle Tipps von euch Experten. Seiten wie http://www.guiachapadadiamantina.com.br/ und andere hab ich natürlich schon konsultiert, aber natürlich werden wir nicht alle Highlights mitnehmen können und erhoffen uns dank eurer Erfahrungen zumindest das "Wichtigste" nicht auszulassen und "Unwichtiges" wegzulassen ...

Kurz zu uns:
- Zeitfenster ca. 5 Tage
- wir werden mit eigenem (mehr oder weniger geländegängigen) Fahrzeug anreisen
- wir sprechen beide Portugiesisch und sind mit Brasilien vertraut
- wir brauchen keinen Luxus, aber Hostel/Unterkunft mit Gemeinschaftsbad scheidet aus (Frage: "Basislager" in Lençóis ok?)
- wir könnten auch unsere MTBs mitnehmen (Frage: lohnt sich das? (die Strecken dürften allerdings nicht allzu schwer sein))

Weitere Fragen:
- Tipps für Unterkunft
- Tipps für "Ausrüstung" (Trecking, max. mittelschwer)
- Was sollte man dort unbedingt gesehen haben und was nicht?
- Dürfen Treckingtouren (im Nationalpark) auch auf eigene Faust durchgeführt werden oder braucht man zwingend einen Tourguide?
- ...

Vielen Dank bereits im Voraus für eure Hilfe!

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Chapada Diamantina

Beitragvon brasiuuu » Di 8. Okt 2013, 11:04

Pousada Vila Serano.....ein Schweizer, der die Pousada mit eigenen Händen gebaut hat (Sogar die lehmsteine hat er selber gepresst!).
war selber noch nie dort aber soll super sein. Ist ein Kollege von meinem Bruder.

http://www.tripadvisor.de/Hotel_Review-g635725-d1008473-Reviews-Pousada_Vila_Serrano-Lencois_State_of_Bahia.html

Preis weiss ich auch nicht.....
Benutzeravatar
brasiuuu
 
Beiträge: 393
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:48
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 41 mal in 39 Posts

Folgende User haben sich bei brasiuuu bedankt:
frankieb66

Re: Chapada Diamantina

Beitragvon frankieb66 » Di 8. Okt 2013, 11:16

brasiuuu hat geschrieben:Pousada Vila Serano...
http://www.tripadvisor.de/Hotel_Review-g635725-d1008473-Reviews-Pousada_Vila_Serrano-Lencois_State_of_Bahia.html

Preis weiss ich auch nicht.....

Danke, die Seite der Pousada kannte ich schon, Preis übrigens R$ 250,00 fürs DZ in der Hochsaison. (über tripadvisor derzeit etwas teurer: 88 EUR).
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Chapada Diamantina

Beitragvon amazonasklaus » Di 8. Okt 2013, 13:04

Lençóis ist schon okay. Zwingend erforderlich ist ein Guide nicht, aber wahrscheinlich doch empfehlenswert, wenn man sich nicht auskennt. Für den ersten Besuch würde ich zu einer organisierten Tour raten, die die wichtigsten Highlights abdeckt.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Chapada Diamantina

Beitragvon stranger » Di 8. Okt 2013, 13:56

Also 5 Tage für "echtes" Trekking ist ein bisschen wenig.

Mit ausreichend Erfahrung und Ausrüstung (Karte, GPS) kann man das auch ohne Guide gut machen, ich würde aber - aus eigener Erfahrung immer einen Tag Reserve einplanen, es gibt Stellen auf denen kommt man sehr sehr langsam vorwärts.

Wir waren in der Trockenzeit da, in der Regenzeit kann das alles ein bisschen anders sein.

Zum Wasserfall Sossego ist die Strecke anfangs ein schmaler Pfad, stellenweise führt der Weg über Felsen, hier ist die Wegspur nicht sichtbar, man muss ein bisschen gucken. Wenn man in dem Tal ist, in dem der Sossego entspringt, ist der Pfad irgendwann zu Ende, hier wird in den Fluss gewechselt. Im Fluss handelt es sich im Prinzip um grob verblocktes Gelände, man muss immer mal wieder die Hände benutzen um über Felsblöcke zu klettern. Alles in allem eine nette Tagestour, nur sollte man nicht zu spät starten. Bis zum Fluss ist der Track auf bei Openstreetmap ganz ordentlich eingetragen.

Oben rum nach Caete Acu ist eine Tour für zwei Tage, relativ einfaches Gelände (vielleicht T2 - T3 auf der SAC-Skala) die Orientierung ist weitgehend gut, an ein paar Stellen muss man gucken.


Von Caete Acu über Fumaca zurück: Würde ich nicht empfehlen, stellenweise sehr schwieriges Gelände, man muss an einigen Stellen ein bisschen klettern (runter), die Orientierung ist schwierig. Die Strecke ist meistens, aber nicht immer gekennzeichnet. Es gibt ein paar Stellen an denen nicht klar ist wie man gehen muss. Ab und zu gerät man auf alte Pfade, die nicht mehr begangen sind. Generell ist das Gelände überwachsen und unübersichtlich. Ich würde 3 Tage veranschlagen, setzt vorraus dass man sich nicht allzu sehr verläuft, besser einen Tag in Reserve einplanen.

Generell würde ich Gamaschen mitnehmen (Schlangen), es gibt viele Strecken bei denen man im dichten Gras läuft und nicht sehen kann wo man hin tritt. Wasser wird von den Einheimischen imho als trinkbar angesehen, ich kenne aber Leute die Probleme hatten, würde auf jeden Fall einen Filter oder Tabletten mitnehmen. Lange Kleidung ist auf den langen Wegen ratsam, es gibt einige Stellen, die mit hohem Gras oder Büschen überwachsen sind, das gibt fiese Schnitte und Schrammen.

Generell ist Zelten ein bisschen schwierig, es gibt oft lange Strecken auf denen man keinen Platz zum schlafen findet. Es gibt/gab eine Karte im örtlichen Trekkingladen am Markt, hier sind Wege und mögliche Übernachtungsstellen eingezeichnet.


Dann gibt es noch die touristischeren Dinge: Rio Mucugezihno (http://www.openstreetmap.de/karte.html?zoom=17&lat=-12.4621&lon=-41.41605&layers=B000TT), Morro de Pai Inacio (http://www.openstreetmap.de/karte.html?zoom=16&lat=-12.45634&lon=-41.47109&layers=B000TT), eine blaue Grotte, ein paar Höhlen.

Morro de Pai Inacio würde ich bei Sonnenuntergang besuchen, Mucugezihno ist ein netter kleiner Badeausflug und irgendwo bei der blauen Grotte kann man mit dem Schnorchel in einen Tunnel tauchen, das ist interessant. Die Höhlen.. naja wenn man die Attahöhle oder ähnliches kennt imho nichts besonderes. Blaue Grotten gibt es in Brasilien ja auch die eine oder andere..
Benutzeravatar
stranger
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:20
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 33 mal in 20 Posts

Folgende User haben sich bei stranger bedankt:
frankieb66, Trem Mineiro

Re: Chapada Diamantina

Beitragvon Trem Mineiro » So 20. Okt 2013, 03:23

Oi Frankie
Stranger hat das ja sehr eindrucksvoll beschrieben. Mein Sohn hat diese 3 Tages Tour zum Fumaca (unten und oben)mitgemacht (ich war zu faul und auch zu viele junge Mädchen dabei) Auf der geführten Tour sind 2 Übernachtungen vorbereitet (Überhänge/Höhlen, Verpflegung) so dass man kein Zelt mitschleppen muss. Wir haben für die ganzen Ziele dort volle 5 Tage gebraucht, die 3 Tages-Tour von unserem Sohn, die parallel lief wäre dann in eurem Fall noch dazugekommen.
Wir waren im Januar dort, der Regen ist in der Chapada wohl nicht das große Problem, der Fumaca war recht dünn.
Wir werden wohl Ende Januar auch dort sein und dann wieder an die Linha Verde zum Baden.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
frankieb66


Zurück zu Reiseziel: Norden & Mittlerer Westen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]