Churrascaria in Deutschland ?

Infos zur brasilianischen Küche / Regionale Spezialitäten / Rezepte

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon pedrinho2405 » So 19. Okt 2014, 20:38

moni2510 hat geschrieben:in München gibt es eine gute Churrascaria VIB Grill&Lounge

http://www.vib-muenchen.de/rodizio-restaurant/



Hallo moni,

auch von mir ein Danke für den Tip und da ich nur 200 lächerliche Kilometer wegwohne, wird mich diese Churrascaria demnächst mal kulinarisch von sich überzeugen können. :mrgreen:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon moni2510 » Mo 20. Okt 2014, 05:18

Ich werde sicher auch demnächst vorbeischauen, noch bin ich eher in der Bratwurstphase, sprich mir fehlt es nohc nicht. Ich freu mich eher über gute Würste :D
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2991
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 776 mal in 529 Posts

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 20. Okt 2014, 06:24

cabof hat geschrieben:ich lese mit. Was sich heute alles "Steakhaus" schimpft... besonders die Kette (auch mit M anfangend) - kann man vergessen und ich würde eine Churrascaria auch nicht zwingend Steakhaus nennen, die ich aus Brasilien kenne, servieren Fleischstücke vom Spieß und
ganze Würste und man hat mir noch nie ein ganzes Steak oder Kotelett auf den Teller gelegt. Wie zB bei dem M. Ob das in Argentinien üblich ist, weiß ich nicht. Was die Fleischqualität angeht... ob dieses gefrorene (oder gekühlte) Fleisch aus Brasilien besser oder anders ist als zB deutsche Freilandhaltung, ausgesuchter Bauer und Metzger - darf man bezweifeln, nehme an, das auf Grund div. Krankheiten in BR das Viech ganz schön gespritzt wird. Das mit den Salaten ist auch so eine Sache, hier greift man gerne zu Konserven - auch aus Kostenründen - Frage: zB den Mais auf brasil. Buffets... macht man sich die Arbeit, kocht ihn und raspelt die Körner? Eher kaum, auch zu aufwendig und teuer. Das mit den Shows habe ich angesprochen, weil es so etwas im Kölner Pantanal gibt. An etwas ärmeren Besuchstagen sicherlich gut um Gäste anzulocken.
Wie der Vorschreiber bemerkte... besser ein brasil. Restaurant mit täglich wechselnden Gerichten und alleine die Show, wenn ein Barreado serviert wird (glaube mich zu erinnern)- der klebte im Teller. Es gibt enug Gerichte drüben, die den Kalender füllen dürften,
lassen wir aber mal "kulinarische Highlights" aussen vor - die Geschmäcker sind verschieden.


Wie man in Brasilien sagt:"Über Geschmack streiten wir nicht". Deutsches Rinderfleisch vom Jungbullen ist wesentlich besser als brasilianisches Fleisch. Zwar erhalten wir die beste brasilianische Qualität für uns günstigen Preis, bedeutet aber nicht, dass es qualitativ besser wäre. In Brasilien gibt es keine großen Weiden wie in Argentinien. Deshalb kann nur mit (zweifelhaften) Kraftfutter zugefüttert werden.
Ich erwarte von einen brasilianischen (Rodizio)-Steakhaus, dass alle Salat frisch sind, es gebratene Bananen gibt und eine große Fleischauswahl angeboten wird auch, wenn mit Hühnerherzen und Bratwürstchen begonnen wird.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4592
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon Elsass » Mo 20. Okt 2014, 08:09

BrasilJaneiro hat geschrieben:Wie man in Brasilien sagt:"Über Geschmack streiten wir nicht". Deutsches Rinderfleisch vom Jungbullen ist wesentlich besser als brasilianisches Fleisch

In Brasilien kommt das Fleisch aus der Schlachterei in der Regel ohne Zeitverzug in den Verkauf und dann auf den Grill. Deswegen ist es oft zaeh und wenig saftig (Leichenstarre; auch bei Rindviechern :!: ) Auch die Art des Schlachtens soll einen Einfluss haben auf die Qualitaet des Fleischs.
Ein Stueck Fleisch sollte immer gut abgehangen sein (3 - 4 Wochen bei 5grd C im Kuehlhaus), damit es zart und saftig wird beim Grillen.
Diese Technik der Fleischreifung wird in D in der Regel angewendet. Der Metzger ist ja schliesslich ein ordentlicher Handwerker.
Das zarte argentinische Fleisch z.B., was in D. auf den Markt kommt, ist zwar nicht abgehangen, aber dafuer ordentlich lange in der Plastikfolie abgelagert (Transport im Schiff). Der Reifungseffekt ist vergleichbar. Brasilianische Firmen wie JBS(Friboi) exportieren ihr Fleisch auch eingeschweisst in der Plastikfolie. Innerhalb Brasiliens kann man sicher auf diese Art gereiftes Fleisch bekommen, leider nicht in der Provinz wie im NE. (Nebenbei: Argentinisches Fleisch wird zum grossen Teil von dem brasilianische Multi JBS vermarktet)
Fleischreifung ist ein interessantes Thema. Wer sich dafuer interessiert, einfach mal nach "dry aging" googlen (die spinnen die Amis :roll: )
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon cabof » Mo 20. Okt 2014, 08:34

In der Tat sollte das Fleisch nach der Schlachtung etwas "reifen" inwiefern das in DE bei den Großschlächtereien angewendet wird oder gar künstlich verkürzt, weiß ich nicht - müßte man mal googeln. Ich glaube aber, die Wahrheit liegt beim Metzger/Bullenzüchter des
Vertrauens, in der Nähe... das hat zwar seinen Preis... aber es muß ja nicht jeden Tag sein. Übrigens hatte ich mein Urlaubsquartier
neben einer "Landschlächterei/Schwarzwald) ab 6 Uhr morgens wurde das Fleisch durch LKW`s namhafter Firmen angeliefert.. habe kein
lebendes Schlachtvieh gesehen... so viel zu diesem Thema.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9915
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1404 mal
Danke erhalten: 1483 mal in 1245 Posts

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon Adrian » Mo 17. Nov 2014, 19:06

Hallo!

War jetzt schon mal jemand im VIB in München? Karte/Konzept/HP sehen tatsächlich positiv aus. Seltsam ist die fehlende Weinkarte.

Danke!
Adrian
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 19:27
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 21 mal in 16 Posts

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon moni2510 » Mo 17. Nov 2014, 21:16

Adrian hat geschrieben:Hallo!

War jetzt schon mal jemand im VIB in München? Karte/Konzept/HP sehen tatsächlich positiv aus. Seltsam ist die fehlende Weinkarte.

Danke!


Wer braucht denn ne Weinkarte in einer Churrascaria??????
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2991
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 776 mal in 529 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
cabof, Trem Mineiro, Urs

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon pedrinho2405 » Mo 17. Nov 2014, 23:40

moni2510 hat geschrieben:
Adrian hat geschrieben:Hallo!

War jetzt schon mal jemand im VIB in München? Karte/Konzept/HP sehen tatsächlich positiv aus. Seltsam ist die fehlende Weinkarte.

Danke!


Wer braucht denn ne Weinkarte in einer Churrascaria??????



Na die Leute, die zu einem guten Fleisch, gerne auch einen guten Wein trinken.

Fleisch und Wein sollen angeblich auch zusammenpassen :mrgreen:


Ich persönlich, brauch nur eiskalte Coke zum Fleischle.

Ich könnte immer zum heulen anfangen, wenn die Kellner mit diesen 0,33 Liter Fläschchen angehüpft kommen, anstatt sie einem Bauer wie mir, die 2 Liter Plastikbottel auf den Tisch stellen.


Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon Adrian » Do 4. Dez 2014, 20:04

moni2510 hat geschrieben:Wer braucht denn ne Weinkarte in einer Churrascaria??????
Jeder Genießer, der etwas vom Essen, Kochen und guter Küche versteht.
Adrian
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 14. Nov 2014, 19:27
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 21 mal in 16 Posts

Folgende User haben sich bei Adrian bedankt:
Pitigrilli

Re: Churrascaria in Deutschland ?

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 5. Dez 2014, 18:39

cabof hat geschrieben:In der Tat sollte das Fleisch nach der Schlachtung etwas "reifen" inwiefern das in DE bei den Großschlächtereien angewendet wird oder gar künstlich verkürzt, weiß ich nicht - müßte man mal googeln. Ich glaube aber, die Wahrheit liegt beim Metzger/Bullenzüchter des
Vertrauens, in der Nähe... das hat zwar seinen Preis... aber es muß ja nicht jeden Tag sein. Übrigens hatte ich mein Urlaubsquartier
neben einer "Landschlächterei/Schwarzwald) ab 6 Uhr morgens wurde das Fleisch durch LKW`s namhafter Firmen angeliefert.. habe kein
lebendes Schlachtvieh gesehen... so viel zu diesem Thema.


Der Metzger sagt "wie gewachsen". Das Fleisch muss immer reifen. Gut zwei Wochen. Das sollte auch in Brasilien eingehalten werden. Der Unterschied liegt erstmal im Futter (brasilianische Kühe sind alle abgemagert), in der Haltung und wo man das geschlachtete Fleisch reifen lässt. Gute Steakhäuser haben auch nur das beste Fleisch. In einer churrascaria braucht man keine Weinkarte. Ein importierter Barolo passt immer.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4592
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Küche: Churrasco, Feijoada & Caipirinha

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]