Coburg: 170000 Besucher und Samba Bateria Weltrekord

Wo trifft man sich. Wo trinkt man sein Bier. Wo feiert man gemeinsam.

Coburg: 170000 Besucher und Samba Bateria Weltrekord

Beitragvon brasilmen » Mo 10. Jul 2006, 08:06

170 000 Besucher lassen sich in Coburg vom Rhythmus des Samba mitreißen / Sambistas „ertrommeln“ Weltrekord
Lebensfreude pur: Sogar der Boden vibriert

COBURG – Eine Stimmung wie in Rio de Janeiro herrschte am Wochenende in Coburg beim 15. Internationalen Samba-Festival. Über 2500 Sambistas, Tänzerinnen und Musiker aus zehn europäischen Ländern und Brasilien waren zu Gast und verbreiteten Lebensfreude pur unter den rund 170 000 Besuchern. Dass dabei am Samstag auch noch ein Weltrekord „ertrommelt“ wurde, ließ die Stimmung zeitweise völlig überkochen.
„Leute, bitte auf mich schauen. Schaut mich bitte an!“ Beschwörend redet Gilson de Assis auf die Menge vor ihm ein: 3000 Sambistas mit ihren Percussion-Instrumenten. Sie eint ein Ziel: Weltmeister zu werden, als größte „Samba-Bateria“, die es je gegeben hat, auf dem Coburger Schlossplatz zusammenzuspielen. Doch bis es soweit ist, hat der Brasilianer, der das Spektakel dirigiert, ein hartes Stück Probenarbeit vor sich. Aus Anlass des 950. Geburtstags Coburgs und des Jubiläums „15 Jahre Samba-Festival“ hat er einen Samba-Reggae komponiert, den die Sambistas an diesem Samstag spielen. „Bababababa eins zwei“ gibt Gilson de Assis auf der Bühne des Rhythmus für die Marschtrommeln vor.

——————

Probenchaos

——————

Immer neue Sambistas schieben sich derweil auf den Platz, kämpfen sich durch die Zuschauermassen, die den Rekordversuch mitverfolgen. Nach einer halben Stunde Probenchaos gibt Gilson de Assis den Einsatz für das Stück. Und das Wunder geschieht: Shaker, Tamborim, Pandeiros, Repiniques, Snare-Drums, Surdos, Agogos finden sich in den Rhythmus – gellen, scheppern, dröhnen, wummern ohrenbetäubend, der Boden vibriert, die Zuschauer wiegen sich im Takt, tanzen begeistert mit, bis Gilson de Assis ein Zeichen gibt. Ein letztes Mal schwillt das Trommeln an, dann bricht tosender Jubel aus. Auf dem Platz seien mehr Sambistas, als man habe zählen können, verkündet Notar Dr. Jürgen Müller, auf jeden Fall 2858 – Weltrekord. Tatsächlich waren es wohl über 3500 Trommler, schätzt Sambaco-Pressesprecherin Simone Leicht. Gereicht hätte für den Rekord schon eine Handvoll Musiker, denn so ein Unterfangen gab es bisher noch nie.

Was garantiert bei den Coburger Samba-Umzügen den höchsten Aufmerksamkeitswert beim Publikum? Riesige rot-gelbe Fahnen, wie sie die Gruppe „Ramba Samba“ schwenkte? Schon mal nicht schlecht. Prachtvolle mit Federn und Pailletten geschmückte Kostüme in knalligen Farben, wie sie zum Beispiel „A Bunda“ aus Göteborg und die „Escola de Samba Primera“ aus Erlangen zu bieten hatten? Auch gut. Durchtrainierte junge Männer, die Capoeira tanzen wie bei „Ritmo Caliente“ aus Schweinfurt? Noch besser.

Aber am besten funktioniert immer noch eines: viel nackte Haut, möglichst dunkelhäutige Schönheiten in knappsten Paillettenbikinis, die mit ansteckendem Lächeln aufreizend die Hüften kreisen lassen. Ein Anblick, der gestern bei den beiden Umzügen der rund 80 Samba-Gruppen durch die Coburger Innenstadt nicht nur die Fotografen in Verzückung versetzte. Nur der Brasilianer Paulo Lopes und seine Capoeiristas, die schon bei ihrem fulminanten Auftritt am Samstagabend auf dem Marktplatz den Frauen im Publikum spitze Entzückensschreie entlockt hatte, konnten da mithalten: Auch beim Umzug jubelten ihnen Tausende von Zuschauern, die die Straßen säumten, zu. Wobei die Begeisterung möglicherweise nicht nur den akrobatischen Einlagen der Truppe galt, sondern auch den nackten, muskulösen Oberkörpern der jungen Männer . . .

Von soviel Textilfreiheit konnten andere nur träumen. Zum Beispiel ein als exotischer Vogel kostümiertes Mitglied von „Vincivi“, das in seinem dichten schwarzen Federumhang, der Kopf und Körper bedeckte, unter der stechenden Sonne nicht schlecht geschwitzt haben mochte. Oder die drei Tänzerinnen von „A Bunda“ in ihren schwarz-weißen Anzügen und weiß geschminkten Gesichtern. Dankbar ließen sie sich von einer Passantin ein wenig Luft zufächeln, ehe sie weiter akrobatische Kunststückchen zeigten.

——————

Auf Stelzen

——————

Samba auf Stelzen? Dass das geht, bewies ein Stelzengänger, der sich zwischen den Gruppen hindurch manövrierte. Die eine oder andere hilfreiche Hand, die ihm aus dem Publikum entgegengestreckt wurde, ergriff er aber doch dankbar und erntete damit viele Lacher.

Allerdings: Abgesehen von diesen Höhepunkten wirkten der Beifall und die Begeisterung im Vergleich zu den Vorjahren etwas gedämpfter. Auch in den Straßen und Gassen, wo sonst während der Umzüge kaum ein Durchkommen war, konnten die sich Besucher meist ohne größeres Gedränge hindurchschieben. War es eine gewisse Feier-Müdigkeit nach vier Wochen Fußball-Weltmeisterschaft und drei Tagen Samba? Am Wetter lag es nicht, denn das spielte nach den Regeneinlagen an den beiden Tagen zuvor großartig mit. Ebensowenig an den Sambistas, die die Zuschauer immer wieder zum Mitklatschen animierten. Aber auch wenn die Stimmung gelegentlich abflaute – spätestens bei der nächsten Bikinischönheit war die Aufmerksamkeit wieder da. bg

Nach einem harten Stück Probenarbeit war es geschafft: Rund 3000 Menschen, die größte „Samba-Bateria“, die es je gegeben hat, musizieren miteinander auf dem Coburger Schlossplatz

Mindestens 2500 Sambistas, insgesamt mehr als 80 Samba-Gruppen aus Brasilien und aus zehn europäischen Ländern, versetzen nicht nur die Fotografen in Begeisterung
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3718
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

wer war da ?

Beitragvon brasilmen » Mo 10. Jul 2006, 08:08

wie wars ?
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3718
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Beitragvon Suuu » Mo 10. Jul 2006, 16:35

War super geil!

War das erste mal aufm Sambafest(war Sa und So da), kam leider etwas zu spät zur Samba-Bateria, aber hab noch mitgekriegt, dass es Weltrekord geworden is!

Hat mir echt richtig gut gefallen!
Wer war noch da?

Hab auch ein Foto gemacht mit meiner Freundin und Paulo Lopes :lechz war ja schon sehr lecker :lol:
Dateianhänge
PauloLopes.jpg
v.l: Meine Freundin, Capoeirista Paulo Lopes und ich :)
PauloLopes.jpg (42.32 KiB) 1019-mal betrachtet
Té +!
;) a Sue

Quero chocolate com pimenta
Hochschulgruppe - Wir wollen Portugiesisch - Queremos Português
Festival de Colores
Benutzeravatar
Suuu
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 18:26
Wohnort: Jena
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Suuu » Mo 10. Jul 2006, 17:08

noch ein paar Fotos... sind halt leider nur Handybilder :)
Dateianhänge
Sambaco17.jpg
Sambistas
(43.37 KiB) 585-mal heruntergeladen
Sambaco34.jpg
lecker Capoeirista-Popos :)
Sambaco34.jpg (19.57 KiB) 998-mal betrachtet
Sambaco10.jpg
die rot-gelben Fahnen
(41.29 KiB) 585-mal heruntergeladen
Sambaco24.jpg
nochmal Umzug
(46.3 KiB) 584-mal heruntergeladen
Sambaco21.jpg
auch Umzug
(47.07 KiB) 584-mal heruntergeladen
Sambaco15.jpg
Umzug mit Capoeiristas und Tänzerinnen
(43.99 KiB) 585-mal heruntergeladen
Té +!
;) a Sue

Quero chocolate com pimenta
Hochschulgruppe - Wir wollen Portugiesisch - Queremos Português
Festival de Colores
Benutzeravatar
Suuu
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 18:26
Wohnort: Jena
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon PoisonYvi » Mi 12. Jul 2006, 14:14

War schööööööööön!

Am Freitag hat meine Freundin bei dem Sambawettbewerb teilgenommen. Keinen Platz belegt, aber immerhin Publikumsliebling geworden. Kaputt gelacht habe ich mich über die beiden deutschen Teilnehmerinnen. Mehr als schwabbel haben die nicht geboten. sind auch in der ersten Runde gleich rausgeflogen. :wink:

Ansonsten war es auf dem Zeltplatz sehr lustig. Pagode, trotz heftiger Regenschauer, Party pur.

In der Stadt die Umzüge waren halt wie jedes Jahr. Sind ja meistens die selben Gruppen und Leute. Hab aber wieder ordentlich geshoppt. :roll:

Samstag abend dann die alljährliche Ivete Sangalo- Kopie, war aber wieder ne gute Show. Alles in allem wie jedes Jahr erneut der wahnsinn, und einfach nur schön. Kann ich nur wieder jedem Empfehlen, schon fürs nächste Jahr zu reservieren. :lol:
Segue o teu coração........
Benutzeravatar
PoisonYvi
 
Beiträge: 461
Registriert: Di 14. Jun 2005, 09:33
Wohnort: Nürnberg/Fortaleza
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Suuu » Mi 12. Jul 2006, 18:59

Hey PoisonIvy...

habe ja eigentlich gehofft ich sehe dich da irgendwo, aber war wohl nichts oder habe dich zumindest nicht erkannt... :wink:

nächstes Jahr bin ich auf jeden auch wieder dabei :D
Té +!
;) a Sue

Quero chocolate com pimenta
Hochschulgruppe - Wir wollen Portugiesisch - Queremos Português
Festival de Colores
Benutzeravatar
Suuu
 
Beiträge: 70
Registriert: Mi 4. Jan 2006, 18:26
Wohnort: Jena
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Treffpunkte und Events in Deutschland und Brasilien

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]