Copacabana Touristen in Todesangst

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Copacabana Touristen in Todesangst

Beitragvon Takeo » Fr 20. Feb 2009, 00:28

RUDI H. hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:Da gebe ich Dir auch Recht! Rio und überhaupt die ganze brasilianische Küste hätte eo ein unglaubliches Potential für Tourismus, (...)


Ich weiß ja nicht was Du da für ein Potenzial siehst ??????Ich denke da an Recife Mitte der 80er und ? oder Natal? alles in allem nur Einheimische


hmmm #-o genau DAS meine ich doch!!! In den 80'igern hatte es die Europafraktion gerade mal nach Antalya/Türkei oder Mallorca/Spanien geschafft... jetzt ist Übersee angesagt... aber wenn die Sicherheit nicht gewährleistet ist fliegt man doch lieber nach Thailand oder sonstwo hin... würde ich auch so machen!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Copacabana Touristen in Todesangst

Beitragvon cabof » Fr 20. Feb 2009, 08:05

es ist kein Geld da um Werbung für Brasilien (Rio) etc. zu machen und die Touristenmacher glauben allen
Ernstes das sich das Land "von selbst vermarket", das gilt vielleicht für London, Paris und Rom - Touristen-
scharen die die absurden Preise für alles und jedes nicht abschreckt. Da gehen die paar Taschendiebstähle
unter. Die Flieger nach Brasilien scheinen immer voll zu sein, wer aber fliegt? Touristen ja, aber ich glaube
das Gro sind wohl Residents und Auslandsbrasilianer. Ich sage nochmals, wäre ich kein eingefleischter
Brasil-Fan, nach all den Nachrichten - Brazil - no!!! Never.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Online
Beiträge: 9996
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Copacabana Touristen in Todesangst

Beitragvon Fredi » Fr 20. Feb 2009, 08:14

relax hat geschrieben:
RUDI H. hat geschrieben:Heute Nacht wurde eine weitere Herberge ausgeraubt diesmal im Stadtteil Lapa.
30 Touristen wurden beraubt.


Oh diese blöden Touris, haben bestimmt diese Jungs aus Rio provoziert...
Geschieht ihnen recht!


Es ist schon so, dass jeder auf eigenes Risiko reist bzw. sich der potentiellen Risiken bewusst ist.
Gleichwohl finde ich, dass deine Bemerkungen überzogen bzw. unangebracht ist.
Benutzeravatar
Fredi
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 07:34
Wohnort: Basel
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Copacabana Touristen in Todesangst

Beitragvon RUDI H. » Fr 20. Feb 2009, 09:57

Habe gerade gehört das es noch weitere Überfälle gegeben hat es sind bereits über 70 geschädigte in 48 Stunden u.a. wurde die "Jeep-Tour" überfallen.
Wenn der Bayer stirbt dann lebt er nimmer. Antarctica Pils Gott vergilst.
Benutzeravatar
RUDI H.
 
Beiträge: 23
Registriert: So 19. Mär 2006, 09:02
Wohnort: Rio de janeiro-Gloria
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Copacabana Touristen in Todesangst

Beitragvon Teckpac » Fr 20. Feb 2009, 12:30

Morjen....nun ist sogar der Delegierte für Sicherheit in Rio vor die Kameras getreten und hat für erhöhte Polizeipräsenz garantiert um die Gäste während des Karnevals besser schützen zu können, werden mal sehen wie das Spielchen weitergeht. Es werden nun sogar Touris auf der Strasse gestoppt und ausgeraubt, angeblich haben Sie die Schuldigen für die Überfälle auf Herberge und Hotel ja schon in Gewahrsam, soll sich um zwei voneinander unabhängige Verbrechen handeln! Also so ganz unangebracht finde ich die Beiträge vom RUDI.H nicht!!

@Takeo...Thailand als sicher zu bezeichnen, na ich weiss nicht so recht, war in den 90ern mal öfter im süd-ostasiatischen Raum unterwegs.....da waren Überfälle, ausgeräumte Hotelzimmer, korrupte Polizisten etc an der Tagesordnung! Und nicht nur in den Sextouristenzentren nahe bei Bangkok! Für die Thais ist und bleibt man ein Farang und wird NUR als Devisenquelle und potentielle Melkkuh angesehen!
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Copacabana Touristen in Todesangst

Beitragvon Jinx » Fr 20. Feb 2009, 14:43

RUDI H. hat geschrieben:Habe gerade gehört das es noch weitere Überfälle gegeben hat es sind bereits über 70 geschädigte in 48 Stunden u.a. wurde die "Jeep-Tour" überfallen.


So ist das eben, wenn man "all inclusive" bucht. Da sind die Überfälle inklusive. :mrgreen:
Benutzeravatar
Jinx
 
Beiträge: 45
Registriert: So 15. Feb 2009, 10:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Re: Copacabana Touristen in Todesangst

Beitragvon lobomau » Fr 20. Feb 2009, 15:37

Die Meldungen der vergangenen Tage über Überfälle haben mich nicht sonderlich schockiert, aber mich zumindest etwas aufmerksamer werden lassen. Karnevalszeit scheint hier in Rio ein erhöhtes Risiko zu bedeuten. Ist ja auch nicht verwunderlich.

Die heutige Notiz über den Tot eines Kollegen, der gestern noch 4 m von mir weg saß, ist aber sehr schockierend für mich. Überfallene Kollegen hatte ich schon einige. Aber nie wurde einer dabei erschossen!

Zur "Beruhigung" kann man nur, dass er sich beim Überfall falsch verhalten hat und sich gewährt hat. Er war Brasilianer.

http://g1.globo.com/Noticias/Rio/0,,MUL ... IJUCA.html
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: Copacabana Touristen in Todesangst

Beitragvon Nazman » Di 24. Feb 2009, 20:15

Wenn es der Bevölkerung egal ist, ob ein Tourist oder Einheimischer ausgeraubt und sogar umgebracht wird, dann wird sich wohl auch nichts ändern.
Ein Beispiel: in der Türkei war bis vor der jetzigen Regierung nichts aussergewöhnliches, wenn man hier und da Geld einstecken musste, damit man seine Sachen schneller bekommt oder einen Strafzettel mildern konnte, wenn man die hälfte gleich an Ort und stelle ohne Quittung abdrückte.
Merkwürdiger Weise hat sich dies die letzten Jahre gewaltig geändert, nachdem die Regierung Werbekampagnen gestartet hat, damit die Bürger im Falle einer Bestechung eines Beamten anzeige erstatten und ihre Rechte wahrnehmen können.
Seitdem habe ich aus meinem Familien- und Bekanntenkreis nicht mehr gehört, das sie irgendwen bestechen mussten, damit sie z.B. ihre Papiere schneller bekommen.
Es muss auch gesagt werden, das die Gehälter der Polizisten und der Beamten auch erhöht wurden. Ein Polizist in der Türkei verdient zur Zeit mehr als 1000 Euro im Monat, ohne Zuschläge. Früher war es vielleicht die Hälfte gewesen. Korruption gibt es natürlich auch noch, aber der hat sich wie in Deutschland nach oben verschoben, also die kleinen !&@*$#! trauen sich nicht mehr und oben kann man das ja unter Kumpels besser aufteilen.

Aber solange Korruption und Bestechung den Alltag in vielen Sachen erledigen, wird sich wohl auch nichts bessern. Und wenn es keinen interessiert, wenn der Nachbar erschossen wird und die Polizei nichts unternimmt, sowas auf zu klären, wird sich wohl auch nix so schnell ändern.
Hier sollte was sinnvolles stehen, aber bei mir wäre es fehl am Platz!
Benutzeravatar
Nazman
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 18:33
Wohnort: Am Kaugummiautomaten
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]