Credito oder Debito?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Credito oder Debito?

Beitragvon Diter_Rio » Fr 27. Apr 2007, 08:54

ich hatte kuerzlich meiner deutschen credit card gesellschaft geschrieben:


"die brasilianische Fluggesellschaft TAM fragte mich beim kauf eines fluges in brasilien am schalter, ob meine Visa Card CREDITO oder DEBITO sei.

Bitte klären sie mich einmal über den Hintergrund der Frage auf."

darauf antworteten die:

"Eine Credito Card ist eine Karte, die alle Umsätze einmal im Monat von Ihrem Giro Konto einzieht (z.B. HUK COBURG VISA Karte)
Eine Debito Card ist eine Karte, die alle Umsätze sofort Ihrem Giro Konto belastet (z.B. eine EC-Karte)."

ueber den HINTERGRUND der frage der TAM verrieten sie allerdings nichts; anscheinend wussten die da selber nicht bescheid.

weiss jemand, warum mich die TAM das gefragt hat?
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon patecuco » Fr 27. Apr 2007, 10:17

debito - es wird sofort dem Konto belastet, man kann nur kaufen, wenn man Geld auf dem Konto hat. Der Laden erhält sein Geld sofort.

credito - der Betrag wird erst in der Zukunft dem Laden gutgeschrieben. Er gibt Dir also Kredit.

Wenn man nicht mit cartao credito bezahlt, kann man deshalb immer so 5 bis 10 % Rabatt erhalten.


nachfolgend eine Erklärung der citibank bzw. hsbc zu cartao debito


Quando você abre uma conta corrente ou de poupança, automaticamente recebe um cartão de débito. Com ele, você pode comprar em muitos lugares, sem ter que carregar dinheiro ou lembrar de levar seu talão de cheque. Apresentando-o em qualquer estabelecimento comercial que aceite este meio de pagamento, você digita sua senha e o valor da compra será deduzido diretamente de sua conta corrente ou de poupança.

Os cartões de débito são produtos de pagamento, porque debitam automaticamente - ou subtraem rapidamente - o dinheiro da conta corrente ou de poupança, como se você estivesse retirando o montante em dinheiro. Por isso, é preciso que você tenha na conta o dinheiro para cobrir a transação. Para saber mais sobre os cartões de débito, converse com o seu banco ou vá até alguma agência bancária.

O cartão de débito é diferente do cartão de crédito, que é um produto para pagamento no futuro.

Os cartões de débito são utilizados como pagamento eletrônico de compras de todos os tipos. O dinheiro é debitado diretamente da conta corrente do seu cliente e creditado no dia seguinte na conta da loja, com toda praticidade e comodidade. Como toda a transação é on-line e depende de confirmação de senha (assinatura eletrônica), pode ser implantado apenas em estabelecimentos com POS/PDV.
Benutzeravatar
patecuco
 
Beiträge: 443
Registriert: Di 30. Nov 2004, 16:40
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Beitragvon Diter_Rio » Fr 27. Apr 2007, 11:52

oi patecuco, danke fuer die antwort, aber ich versteh folgendes noch immer nicht:

sowohl bei meinen Credito Cards (Visa und Master) kommt es nicht darauf an, ob auf dem konto was drauf ist, da die kartengesellschaft mir kredit gewaehrt, also auch dann an den "laden" zahlt, wenn bei mir die umsaetze dadurch ins minus gehen. wie ich das minus wieder ausgleiche, ist meine sache zwischen mir und dem kartenunternehmen, aendert also nichts daran, dass der laden sein geld bekommt.

auch bei meinen debito cards (ec karten der volksbank und sparkasse) kommt es fuer den laden nicht drauf an, ob geld auf dem konto ist, da ich auch bei bank und sparkasse kredit habe. auch bei zahlung mit der ec karte bekommt der laden also auch dann sein geld, wenn mein sparkassenkonto ins minus geht. wie ich das dann ausgleiche, ist wiederum nur meine sache zwischen mir und der bank.

kann es deshalb nicht sein, dass der wind aus einer ganz anderen richtung weht, naemlich, dass masters und visa dem laden 3 % provision abziehen, was bei einsatz einer ec card nicht der fall ist.

anders herum: wollte die TAM nicht vielleicht nur deshalb wissen, welche art karte ich habe, um sich drauf einzustellen, ob sie einen abzug gemacht bekommen oder nicht?

wenn das aber so gewesen sollte, wuerde ich es nicht verstehn.

denn die TAM MUSS bei einsatz einer visa card einfach wissen, dass sie 1) ihr geld immer erhält, und 2) dass sie immer 3 % abgezogen bekommt.

wozu also die frage der TAM?
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon supergringo » Fr 27. Apr 2007, 12:05

Also, bei meiner CC-Karte funktioniert nur "Credito" und EC-Karte kann ich nur am Geldautomaten benutzen. Hat sich aber erledigt, weil ich seit April weltweit überall gebührenfrei mit der CC Geld abheben kann.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon dietmar » Fr 27. Apr 2007, 12:22

Also ich werde auch immer gefragt. Und zwar auch im Supermarkt. Sie muss nämlich entsprechend die Bezahlungsart im PC festlegen.

Sprich bei Credito kommt was raus zum unterschreiben, es wird keine Verbindung zur Bank hergestellt, bei Debito läuft es direkt per Onlineverbindung zum Rechner und ich bestätige nur mit PIN-Code.

In Brasilien läuft das fast immer über Visa Electron. Der Geldautomat steht bei mir 2 Meter von der Kasse weg, sprich nach 30 sek sehe ich die Abbuchung schon dort auf meinem Extrato.

Ich denke nicht, dass das mit Abzügen zu tun hat. Denn ich bezahle auch schon mal 6.50 R$ mit der Visa Electron. Da haben die Null Probleme mit. Was da dann denen abgezogen wird, weiss ich nicht. Ich muss halt CPMF (0.38%) zahlen.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon Gregor » Fr 27. Apr 2007, 12:22

wozu also die frage der TAM?


Am Schalter bzw. beim Einkaufen im Supermarkt dient diese Frage nach meiner Vermutung lediglich dem Zweck, rein technisch den richtigen Abbuchungsvorgang einzuleiten.

Normalerweise kann man es ja als Verkäufer erkennen, Mastercard ist credito, die Bankkarten debito. In der Praxis kann dies aber kniffelig sein, da zb. Mastercard in BR auch debit Karten anbietet, bzw die debit Funktion über das Mastercard Abrechungssystem läuft, ich meine es ist Redeshop. Kann man zwar eigentlich an dem Maestro Zeichen sehen, aber welcher Verkäufer will sich schon darauf verlassen. Dann gibt es Bankkarten in BR, kenne ich hauptsächlich bei Visa Karten, bei denen beides gekoppelt ist, also gleichzeitig in der Bankarte Visa Kreditkartenfunktionalität enthalten ist. Bei diesen mach es also Sinn, das der Verkäufer fragt, welche Abbuchungsart man wählen möchte. Vor diesem Hintergrund ist die Frage also auch bei Int. Karten verständlich, bei denen es eigentlich endeutig sein sollte, wie bei einer int. Mastercard, welche wohl immer credito ist.

Alle Klarheiten beseitigt? :D

Das das ganze im weiteren Schritt nat. bei den Abrechnungsgebühren für den Verkäufer interessant ist, liegt nahe.

Dann gibt es ja noch die Teilzahlugsmodalitäten, die einmal vom Shop angeboten werden, und / oder vom Kreditkartenunternehmen. Geht aber bei int. Kreditkarten nicht.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Gregor » Fr 27. Apr 2007, 12:25

brasilblog hat geschrieben:In Brasilien läuft das fast immer über Visa Electron.


Wo wir wieder beim Thema mein Brasilien sind... :D

Ich sag mal: In Brasilien läuft das immer über REDESHOP.

8)
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon dietmar » Fr 27. Apr 2007, 12:26

Gregor hat geschrieben:Am Schalter bzw. beim Einkaufen im Supermarkt dient diese Frage nach meiner Vermutung lediglich dem Zweck, rein technisch den richtigen Abbuchungsvorgang einzuleiten.


Genau das wollte ich schreiben. :D
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon Gregor » Fr 27. Apr 2007, 12:29

supergringo hat geschrieben:Also, bei meiner CC-Karte funktioniert nur "Credito" und EC-Karte kann ich nur am Geldautomaten benutzen. Hat sich aber erledigt, weil ich seit April weltweit überall gebührenfrei mit der CC Geld abheben kann.


Mit Deiner Maestro Karte (früher EC) solltest Du in BR problemlos per debito einkaufen können.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon dietmar » Fr 27. Apr 2007, 12:36

Gregor hat geschrieben:Ich sag mal: In Brasilien läuft das immer über REDESHOP.


Ich meine, in Brasilien läuft dies hauptsächlich über die beiden System Visa und Redeshop. :D 8) :P :roll:

Das bedeutet, die Geschäfte haben oft 2 Abrechnungsgeräte da stehen (manchmal sogar noch mehr).


Bild Bild
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]