Das Ende für Wolkenkratzer?

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Das Ende für Wolkenkratzer?

Beitragvon Berlincopa » So 22. Feb 2015, 02:59

cabof hat geschrieben:Platzmangel in der arabischen Welt - wohl kaum. Größenwahn und Fehlentscheidungen zu Anfang der Wolkenkratzer-Ära.. heute Status der Städte und Gemeinden... in DE zumindest zieht man heute keine Hochbauten mehr in ländlicher Gegend hoch auch von BR weiß ich, das in
gewissen Gegenden die Häuser die Palmen nicht überragen dürfen... kurzum gefragt... ausser Krankfurt dürfte es in DE keine City mit solcher Ansammlung von Wolkenkratzern geben... berichtigt mich.



Wenn die Leute aber zentrumsnah wohnen möchten, ist das vertikale Bauen die logische und auch ökologisch sinnvolle Lösung. Ideologen finden aber natürlich immer Gründe gegen Wolkenkratzer.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Das Ende für Wolkenkratzer?

Beitragvon Colono » So 22. Feb 2015, 03:40

cabof hat geschrieben:. ausser Krankfurt dürfte es in DE keine City mit solcher Ansammlung von Wolkenkratzern geben... berichtigt mich.

Hatte ich ganz vergessen. Auch bei mir um die Ecke ziehen sie gerade das höchste Bauwerk Sūdamerikas hoch (66 Stockwerke 240m). Hätt ich vorher nicht geglaubt, mein bescheidener Bairro zieht da mit Mainhattan gleich. http://techne.pini.com.br/engenharia-civil/obras/justica-libera-obras-de-construcao-do-edificio-mais-alto-da-318092-1.aspx
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 669 mal in 492 Posts

Re: Das Ende für Wolkenkratzer?

Beitragvon BrasilJaneiro » So 22. Feb 2015, 11:19

Colono hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:. ausser Krankfurt dürfte es in DE keine City mit solcher Ansammlung von Wolkenkratzern geben... berichtigt mich.

Hatte ich ganz vergessen. Auch bei mir um die Ecke ziehen sie gerade das höchste Bauwerk Sūdamerikas hoch (66 Stockwerke 240m). Hätt ich vorher nicht geglaubt, mein bescheidener Bairro zieht da mit Mainhattan gleich. http://techne.pini.com.br/engenharia-civil/obras/justica-libera-obras-de-construcao-do-edificio-mais-alto-da-318092-1.aspx


Dann richte schon einmal eine Kamera auf das Gebäude. Irgendein Unglück ist da schon vorhersehbar.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Das Ende für Wolkenkratzer?

Beitragvon Brazil53 » So 22. Feb 2015, 12:39

Berlincopa hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Platzmangel in der arabischen Welt - wohl kaum. Größenwahn und Fehlentscheidungen zu Anfang der Wolkenkratzer-Ära.. heute Status der Städte und Gemeinden... in DE zumindest zieht man heute keine Hochbauten mehr in ländlicher Gegend hoch auch von BR weiß ich, das in
gewissen Gegenden die Häuser die Palmen nicht überragen dürfen... kurzum gefragt... ausser Krankfurt dürfte es in DE keine City mit solcher Ansammlung von Wolkenkratzern geben... berichtigt mich.



Wenn die Leute aber zentrumsnah wohnen möchten, ist das vertikale Bauen die logische und auch ökologisch sinnvolle Lösung. Ideologen finden aber natürlich immer Gründe gegen Wolkenkratzer.


Darum ist es ja auch sehr spannend was dort auf der arabischen Halbinsel passiert, es sind ja nicht nur Projekte die auf höchstmögliche Höhe hinzielen. Vermute nicht gleich eine Verschwörung von idiologischen Erdmännchen. :mrgreen:

In China liegt die Lebensdauer eines Hochhauses im Durchschnitt bei 20 Jahren.

Das Nächste wird noch höher

Hochhäuser und moderne Urbanität

von Thierry Paquot



http://www.monde-diplomatique.de/pm/2008/03/14.mondeText.artikel,a0035.idx,6

Und der Warnhinweis für Berlincopa: :mrgreen:

LE MONDE diplomatique ist ein einzigartiges Medium: modern, offen, international und, nicht zuletzt, links, d.h. einem radikalen Verständnis von Chancengleichheit verpflichtet. Mit Berichten aus der Wirklichkeit beleuchtet die Zeitung die Folgen und Zusammenhänge der Globalisierung, zeigt ökonomische und soziale Verteilungskonflikte auf, und sie macht - unser besonderes Markenzeichen - anhand von Karten anschaulich, welche Interessen im Spiel sind.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Das Ende für Wolkenkratzer?

Beitragvon zagaroma » So 22. Feb 2015, 12:53

Alle grösseren Städte der Welt haben Wälder von Hochhäusern. Gleich das "Ende" von Wolkenkratzern auszurufen, weil mal einer abbrennt, ist doch Unfug. Das letzte grosse Unglück war das Wold Trade Center in 2001. Fast 14 Jahre her.
Meiner Meinung nach war das hier entweder Brandstiftung (kreative Demolition) oder die Brandschutz-Vorschriften wurden absolut fahrlässig missachtet. Normalerweise sollte es gar nicht möglich sein, dass ein Hochhaus zur Fackel wird. Aber so hiess es ja schliesslich.... :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1941
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 696 mal
Danke erhalten: 1155 mal in 625 Posts

Re: Das Ende für Wolkenkratzer?

Beitragvon kaninchen » Mo 9. Mär 2015, 13:46

Wolkenkratzer sind zurzeit in Großstädten (in Zentren) die einzige Lösung. Ich meine hier nicht nur Büros, sondern auch Wohngebäude. Vielleicht ist es jetzt also zu früh um das Ende zu prophezeien :)
Benutzeravatar
kaninchen
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 6. Mär 2015, 14:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Das Ende für Wolkenkratzer?

Beitragvon Brazil53 » Di 10. Mär 2015, 15:24

Also seht ihr alle nur eine Möglichkeit, weiter Hochhäuser über 500 und mehr Meter Höhe zu bauen.
Ich hoffe, dass die Städte in aller Welt auch Investoren finden, welche Gebäude zwischen 300 und 1000 Meter Höhe finanzieren können. :mrgreen:
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Das Ende für Wolkenkratzer?

Beitragvon cabof » Mi 11. Mär 2015, 09:41

Leute, jeden Tag sterben Menschen durch (vermeidbare) Unfälle, Krieg, Hunger und mangelnde Gesundheitsvorsorge als durch abgefackelnde Hochhäuser...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9731
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1384 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
seitenwandkletterer

Vorherige

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]