Das erste Mal in Brasilien

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon abra » Mi 9. Jan 2013, 11:01

Hallo,
wir werden im Frühjahr mit unseren Kindern für 2 Wochen in Brasilien Urlaub machen, und würde mich über ein paar "Anfänger"-Tipps freuen. Ich habe viel über die "Sicherheit" in Brasilien gelesen, will aber trotzdem ein paar Fragen hier stellen.
Die ersten Fragen sind über Rio. Kann man am Flughafen bedenkenlos Geld an einem Automat abheben (ich gehe davon aus, dass die Taxis keine Kreditkarte nehmen) ?
Wir werden ein Apartment bzw. Hotel in der Gegend zwischen Ipanema/Copacabana als Unterkunft haben. Was muss man in der Gegend bzw. am Strand beachten ?
Wie bewegt man sich am besten in Rio, ist die Fahrt mit der U-Bahn unbedenklich (tagsüber bzw. abends) ? Wie kommt am besten von Ipanema/Copacabana zum Zuckerhut bzw. Corcovado und zurück ?
Wir würden gerne eine Samba-Show besuchen, welche wären zu empfehlen ? Wo kann man abends sonst bedenkenlos ausgehen (Lapa ?) ?
Wir würden gerne von Rio 2 Tage nach Paraty fahren. Ist ein Mietwagen die beste Lösung, um nach Paraty und zurück zu fahren ?
Wir werden auch nach Foz de Iguacu fliegen, aber auf der argentinischen Seite übernachten. Was kostet ungefähr die Taxi-Fahrt vom Flughafen in Foz de Iguacu nach Puerto Iguazu ? Wäre evtl. möglich das Gepäck am Flughafen irgendwo aufbewahren, um gleich die Wasserfälle auf brasilianische Seite zu besichtigen ? Oder sollen wir lieber von der argentinische Seite zurück nach Brasilien fahren ?

Danke im Voraus für Eure Hilfe !
Benutzeravatar
abra
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 10:06
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon cabof » Do 10. Jan 2013, 06:35

Hallo und willkommen im Forum. Bitte bemühe mal die Suchfunktion im Forum, dort findest Du alle Antworten auf Deine Fragen.

Mittlerweile sind die alten User "müde" und wenn diese ausführlich antworten (siehe Suchfunktion) gibt es weder ein Danke und
noch weniger ein Feedback von den Reisen. Ist leider so - aber geholfen wird immer, sofern Du eine Antwort suchst, die nicht
in der Suchfunktion steht. Wir helfen gerne.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9840
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon abra » Do 10. Jan 2013, 12:42

cabof hat geschrieben:Hallo und willkommen im Forum. Bitte bemühe mal die Suchfunktion im Forum, dort findest Du alle Antworten auf Deine Fragen.

Mittlerweile sind die alten User "müde" und wenn diese ausführlich antworten (siehe Suchfunktion) gibt es weder ein Danke und
noch weniger ein Feedback von den Reisen. Ist leider so - aber geholfen wird immer, sofern Du eine Antwort suchst, die nicht
in der Suchfunktion steht. Wir helfen gerne.


Das kann ich gut verstehen, ich habe schon versucht Informationen über die Suchfunktion zu sammeln.

Ich weiss zum Beispiel nicht, wie ich den Iguazu Aufenthalt optimal planen soll. Wir haben am Osterwochenende 2 Übernachtungen (Freitag bis Sonntag) auf der argentinischen Seite (Hotel in Zentrum von Puerto Iguazu) geplant. Unser Flug landet am Freitag um 13 Uhr in Foz de Iguazu und wir fliegen am Sonntag um 15 Uhr ab Puerto Iguazu weiter.
Wann sollen wir am besten die brasilianische Seite besuchen (ich habe gelesen, ein halber Tag würde reichen) ? Den Samstag würde ich nur für die argentinische Seite vorsehen.
Reicht zum Beispiel die Zeit am Freitag Nachmittag für die brasilianische Seite, wenn wir mit dem Taxi von Foz nach Puerto Iguazu ins Hotel fahren, und dann gleich zurück nach Brasilien ? Oder kann man das Gepäck am Flughafen irgendwo im Sicherheit aufbewahren, und dann gleich zu den Wasserfällen fahren ?
Oder wäre die brasilianische Seite am Ostersonntag Vormittag besser machbar (wird allerdings wegen Ostern wahrscheinlich ziemlich voll sein) ? Wir sollen selbstverständlich rechtzeitig für den weiteren Flug von der argentinischen Seite zurück sein.

Und noch eine Frage zur Malariaprophylaxe für Iguazu. Laut Tropeninstitut wäre die Prophylaxe für Iguazu notwendig. Braucht man das wirklich für die 2 Tage (die Gelbfieber Impfung werden wir machen) ?

Danke im Voraus.
Benutzeravatar
abra
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 10:06
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Do 10. Jan 2013, 15:48

Oi Abra
ich muss mich leider ein wenig den Ausführungen von Cabof anschließen. Alles was du über Fos fragst ist, soweit man das überhaupt beantworten kann, schon gesagt, sogar eine Planung über Ostern steht da irgendwo.
Und da steht vor allem, dass man das nicht in 2 Tagen machen kann. Mindestaufwand ist wohl 3 Tage. Dazu macht ihr es euch auch noch unnötig kompliziert mit den unterschiedlichen Flugplätzen (und natürlich teuer)
Eure Spezialvariante mit Foz und Porto Iguazu müsst ihr daher selbst ausprobieren und später eure Erfahrungen mal schildern.
Generell könnte man die Brasilianische Seite kürzer machen, für die argentinische Seite braucht man länger. Wenn ich aber an die Wartezeiten beim Eintritt auf der Brasilianischen Seite denke und die Wartezeit an der Grenze und das noch mit Ostern multiplizieren, sehe ich da schwarz. Das wird ein schöner Stress, vor allem noch mit Kindern.
Malaria hab ich für Foz noch nie gemacht, Gelbfieber hab auch ich immer gemacht, auch wenn's nicht vorgeschrieben.

Wenn ihr in Rio ankommt, kann man das Taxi in die Stadt im Voraus per Kreditkarte bezahlen. Ansonsten ist Brasilien wie Europa, an sich sicher, aber es passiert halt auch schon mal was, auch Kreditkarten-Automaten können mal manipuliert sein. Ist aber nicht die Regel. Also aufpassen.
Transport in der Stadt, wenn ihr portugiesisch könnte mit Bus oder U-Bahn, wenn nicht würde ich das mit dem Taxi machen. Euer Samba-Schulen Programm solltet ihr besser mit der Rezeption in eurem Hotel planen, die können Ausflüge, auch in Samba-Schulen organisieren. Das wird aber an Ostern nicht grade authentisch sein, sondern ehr das Touristenprogramm. Aber mehr sollte man auch nicht erwarten.

Aufpassen gilt auch für die öffentliche Sicherheit, angemessene Vorsicht, ärmliches Auftreten, besondere Vorsicht als Fußgänger im Straßenverkehr, besonders mit Kindern. Allgemein: reichlich Sonnschutzcreme benutzen.

Bezüglich eines Besuchs in Paraty gibt es auch mehrere ausführliche Threads. Mietwagen ist möglich, Autofahren in Brasilien ist halt schon gewöhnungsbedürftig, aber wer es durch Rom oder Paris geschafft hat, wird auch von Rio nach Paraty kommen. Einfacher ist sicher ein Linienbus. Wenn Mietwagen, dann nehmt euch euer Navi aus D mit, ergänzt durch eine Brasilienkarte. Der Versicherungsschutz für Mietwagen ist nicht sehr gut, hohe Selbstbeteiligungen und bei einem Unfall ist der Ausländer meist immer Schuld.
In Paraty würde ich auf jeden Fall vorher reservieren. Paraty selber ist Fußgängerzone.



Viele Grüße
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
abra

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon abra » Do 10. Jan 2013, 16:29

Trem Mineiro hat geschrieben:Und da steht vor allem, dass man das nicht in 2 Tagen machen kann. Mindestaufwand ist wohl 3 Tage. Dazu macht ihr es euch auch noch unnötig kompliziert mit den unterschiedlichen Flugplätzen (und natürlich teuer)
...


Vielen Dank für deine Tipps!

Ich habe im Forum gesucht, aber gerade unsere "Spezialvariante" für Iguazu nicht gefunden. Da wir soviel wie möglich sehen wollten, mussten wir (leider) als Kompromiss nur 2 Tage für die Wasserfälle einplanen. Deswegen wäre meiner Meinung nach zu umständlich noch 2 verschiedene Hotels für die 2 Übernachtungen zu haben. Wir fliegen ab Rio nach Iguazu (deswegen Flughafen Fos de Iguacu am Freitag), und dann nach Buenos Aires weiter (deswegen Flughafen Puerto Iguazu am Sonntag), war vom Preis her auch günstiger so.

Ich glaube es wäre dann doch besser die brasilianische Seite gleich am Freitag nachmittag zu besuchen, wir bräuchten nur eine Lösung für unser Gepäck. Wenn am Flughafen Fos dies nicht möglich bzw. nicht sicher ist, vielleicht könnten wir bei einem Hotel an der Rezeption, gegen eine kleine Gebühr, zum Aufbewahren abgeben. Hättest du vielleicht eine Idee, was wir mit unserem Gepäck machen könnten ?
Benutzeravatar
abra
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 10:06
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Do 10. Jan 2013, 17:25

Oi Abra
Im anderen Forum (dort steht wohl auch die Ostervariante von "Zackenbarsch") hat ja schon jemand geschrieben, dass man das Gepäck wohl am Flughafen aufgeben kann. Brasilien ist ja nicht der Kongo. Ich hab's mal in Rio gemacht, wird also gehen.

Ihr solltet euch nur mal einen Plan B überlegen. Plan A: 13 Uhr in Foz ankommen, Hochbetrieb, 1 Stunde Verspätung, um 15 Uhr steht ihr (Gepäck aufgegeben) vor dem Flughafen, um 15:30 in der Schlange (die nicht mehr ganz so lang ist, weil später Nachmittag) vor dem Eingang. 16:30 seid ihr im Park und nehmt den Bus der euch in 15 Minuten zu den Fällen bringt.
Ostern ist schon Winterzeit in Brasilien, dass heißt um 18:00 Uhr ist es dunkel. Foto -Licht im Park wird so um 15:00 unzureichend sein, weil ihr auch noch gen Westen gegen die Sonne fotografiert. Aber macht nichts, Bilder gibt es in Google Earth Panoramico, meist besser als meine eigenen geschätzten 2.000 Fotos von den Fällen.
Dann zurück zum Flughafen, Koffer abholen, Taxi nach Porto Iguazu, seht zu dass ihr ein Late Checkin bucht, sonst ist an Ostern das Zimmer weg, wenn ihr ankommt.

Plan B: Man sagt immer, die Fälle auf der Argentinischen Seite sind schöner, was sicherlich stimmt. Nur, um die Argentinische Seite zu sehen, muss man auf der brasilianischen Seite stehen und rüber schauen. Auf der argentinischen Seite ist man entweder zu nah dran oder halt an der Oberseite der Fälle, was wenig oder nichts bringt. Macht einmal einen Test in Google Earth, von der Garganta gibt es kein vernünftiges Foto, nur die Luftbilder bringen was.
Also wäre Plan B, die Brasilien-Seite morgens früh am Samstag zu machen, das geht im Park, wenn man mal drin ist, relativ schnell und am Nachmittag dann die argentinische Seite zu machen. Da hat man dann auch die Sonne im Rücken. Auf den hinteren Teil, die Garganta würde ich verzichten, weil man halt nur die stürzenden Wasser und die Gischt von oben sieht, dazu relativ weit über die Stege laufen muss.
Alternativ könnte man die argentinische Seite auch noch am Sonntag früh machen, weil man ja dann nicht mehr über die Grenze muss und der Flugplatz ja sehr nahe an den Fällen liegt (vorher schon Gepäck aufgeben)Das ganze hängt auch davon ab, wie früh der Park aufmacht.

Ich glaube, der Plan B ist da weniger stressig.

Noch ein kleiner bürokratischer Hinweis. Rein formal verlangt die Fluggesellschaft beim Einchecken ein Rückflug-Ticket, dass ihr in diesem Fall ja nicht habt, da ihr von Foz Iguacu mit dem Bus/Taxi ausreist. Klar, von Argentinien habt ihr dann wieder die Tickets. Ich würde mich bei der abfertigenden Fluggesellschaft da nochmal erkundigen, ob in diesem Sonderfall das einchecken klar geht (schriftliche Bestätigung der Fluglinie ab D)

Gruß und schönen Urlaub und viel Wasser in den Fällen

Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon abra » Do 10. Jan 2013, 18:18

@Trem Mineiro

Nochmals vielen Dank !

Vielleicht sollen wir doch lieber von Anfang an den Plan B nehmen.
Wir könnten den Besuch auf der argentinischen Seite statt auf einem Tag, auf 2 Nachmittage teilen (der Sonntag Vormittag kann dann noch als Reserve eingeplant werden).

Wir würden dann versuchen schon am Freitag Nachmittag ein Teil der argentinischen Seite zu besuchen. Dann am Samstag gleich früh, wie du vorgeschlagen hast, zurück nach Brasilien, und am Nachmittag wieder die argentinische Seite weiter. Falls die Zeit knapp wird, könnten wir evtl. von Foz mit dem Taxi zurück nach Argentinien (mit dem Bus gehe ich davon aus, dass man in Puerto Iguazu noch umsteigen muss, und es wird insgesamt viel länger dauern). Nehmen die Taxis üblicherweise auch Kreditkarte, oder soll man noch Reals bereithalten ?
Und wenn wir noch nicht alles auf der argentinische Seite gesehen haben sollen, könnten wir immer noch am Sonntag Vormittag nochmals hin (der einzige Nachteil wird wahrscheinlich dass wir für die argentinische Seite immer wieder Eintritt bezahlen müssen).

Mach das Sinn so zu versuchen ?

p.s.
Bzgl. Rückflug-Ticket beim Einchecken, meinst du den Inland-Flug innerhalb Brasilien, oder den Flug ab Deutschland ?
Benutzeravatar
abra
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 10:06
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 11. Jan 2013, 01:25

Oi Abra
Ich glaube auch, dass Plan B gute Chancen hat. Dazu wird dir die argentinische Seite einmal reichen, nur wegen der Garganta nochmal da rein muss nicht sein. Wie ich merke kommt da aus der Gemeinde auch kein Widerspruch.

Taxis nehmen wahrscheinlich nur bares, Iguacu ist ja doch ein wenig Hinterland.
Brasilien und auch Argentinien sind touristisch noch ein wenig hintendran. Reisen, Busfahren, Auto mieten, Verständigung auf Englisch, Geldwechsel, Kreditkartenautomaten, das alles funktioniert nur sehr zäh und kosten Zeit und Nerven. Daher hatte ich auch in dem Rio-Thread schon gefragt, ob jemand von euch portugiesisch spricht. Wenn nicht, würde ich wirklich nicht zu eng planen und lieber mal was auslassen. Wenn ihr allerdings nicht auf's Geld zu schauen braucht (Man reist ja nur einmal :P )wirkt das sehr beschleunigend. Dann würde ich auch unbedingt den Hubschrauberflug von der Brasilianischen Seite aus machen. Ich musste übrigens 3 mal nach Iguazu um mal die argentinische Seite zu besuchen, hab aber beim ersten Mal bereits den Hubschrauber-Flug gemacht. Ich war dann mit dem eigenen Auto auf der argentinischen Seite, Porto Iguacu war ein Reinfall, wir wollten dort billig tanken, aber vor der einzigen Tankstelle war ein Riesendstau.

Das mit dem Rückflugticket gilt nur für das Einchecken in Deutschland für den Fernflug. Die Fluggesellschaft sichert sich damit für den Fall ab, wenn ihr aus irgendwelchen dummen Gründen bei Grenzeintritt abgewiesen werdet oder während eures Aufenthalts ausgewiesen werdet. In dem Fall müsste euch die Fluggesellschaft auch ohne Ticket nach Frankfurt zurück fliegen. Dagegen könnte euch niemand zwingen, über Iguacu auszureisen oder zu deportieren. Und dagegen sichert sich wiederum die Fluggesellschaft ab, indem sie ein Rückflugticket verlangt. Euer Ticket von Porto Iguacu via BA nach Deutschland nützt denen da gar nichts. Wenn das beim einchecken einer bemerkt (darauf wird geachtet) gibt es Ärger.

In diesem Zusammenhang ist auch die Condor sehr lustig, die sehr oft Einweg-Tickets anbietet und dann die Leute mit einem Einwegticket ohne Dauer- oder Arbeitsvisum nicht in die Maschine lässt ( die wollen natürlich in der Regel 2 Einwegtickets verkaufen). Also Vorsicht.

Viele Grüße und schöne Reise.

Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon Rudolph 93 » Di 21. Mai 2013, 12:31

Hallöchen,

ich habe vor Kurzem einen Urlaub nach Brasilien buchen wollen und bin dabei auf billigweg.de gestoßen.
Ich ätte nun eine Frage an alle Forumnutzer:
Hab ihr schon einmal Erfahrungen mit diesem Portal gemacht?
Könnt ihr mir dieses Portal empfehlen?

Über ein kurzes Feedback würde ich mich sehr freuen.
Benutzeravatar
Rudolph 93
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 29. Nov 2012, 14:32
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Das erste Mal in Brasilien

Beitragvon frankieb66 » Di 21. Mai 2013, 21:17

Rudolph 93 hat geschrieben:ich habe vor Kurzem einen Urlaub nach Brasilien buchen wollen und bin dabei auf billigweg.de gestoßen

ja und? Was hat billigweg.de außer mit deinem Reisewunschziel Brasilien mit Brasilien zu tun?
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3014
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 849 mal in 619 Posts

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]