Das koche ich in Brasilien

Infos zur brasilianischen Küche / Regionale Spezialitäten / Rezepte

Das koche ich in Brasilien

Beitragvon zagaroma » Do 15. Mär 2012, 00:20

Da wollte ich doch gerade was zum Mittagessen machen (die bessere Hàlfte ist wieder in Rom) und hatte wieder mal ùberhaupt keine Idee. Reis, Bohnen und feijoada is nich mein Ding, abgesehen davon, dass ich gegen Schweinefett allergisch bin. Morgens um acht mit Kochen anfangen ist auch nicht mein Ding. Schnell und praktisch sollte es gehen und auch noch geniessbar sein. Also hab' ich mir im Laufe der Zeit so eine deutsch-italienische Expresskùche mit brasilianischen Zutaten zurechtgebastelt.

Aber neue Ideen wàren mir sehr willkommen und wir hatten ja auch schon lànger keinen kulinarischen Thread. Deshalb:

hier ein paar coole Rezepte und ich wùrde mich ùber Eure freuen!

Thunfisch-Salat

eine Dose atum ao natural (in Wasser gekocht, ohne Oel)
ein kleines Thetrapack feijao carioca (braune Bohnen)
ein kleines Thetrapack Mais (oder Glas)
zwei frische Tomaten stùckeln
zwei Stangen Frùhlingszwiebel (cebolinha) mit allem Grùn in Rondelle schneiden
ein paar Oliven entsteinen

alles in einer Schùssel mischen, Balsamico-Essig und Salz nach Belieben, 1 EL Olivenoel, ev. etwas salsa de pimento zugeben.

Dazu schmecken sogar die Wattebròtchen, wenn man sie kurz im Ofen aufbàckt.


Kartoffel-Frittata

eine grosse rohe Kartoffel und eine halbe Zwiebel in eine tellergrosse Teflonpfanne grob raspeln oder mit dem Gurkenhobel in sehr feine Scheiben schneiden, salzen und mit etwas Oel anbraten.

5 Eier in einer Schùssel verquirlen, Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach Belieben dazu.

Die Eier ùber die Kartoffeln in die Pfanne geben und die Frittata ca. 12/15 Minuten bei guter Hitze zugedeckt bràunen lassen, bis das Ei nicht mehr flùssig ist, dann wenden und die andere Seite nochmal 8/10 Minuten bràunen (wer sich das Wenden nicht traut, kann die ganze Pfanne auch einfach im Ofen unter den Grill stellen und von oben bràunen!).

Dazu schmeckt mir am besten Ketchup!

Polenta mit Gorgonzola

Eine Packung Mais-Polenta kaufen, am besten die schon vorgekochte "Instant", die nur 5 Min. braucht. Nach den Vorschriften auf der Packung zubereiten.

Die fertige Polenta dann auf ein kleines Backblech ca. 1,5 cm dick verstreichen (oder in eienr gròsseren Pyrex-Glasform). Etwas abkùhlen lassen.

Wenn sie fest ist, schòn dick mit Gorgonzola bedecken, ein paar Oliven oben drauf und unter den Grill schieben. Wenn der Kàse goldbraun ist, rausholen, in kleine Quadrate schneiden und warm servieren. Ist 'ne tolle Vorspeise!

Pesto nicht à la Genovese, sondern à la Brasiliana

Einen richtig dicken Strauss frisches Basilikum (manjericao)
20 gr. castanhas Cajù
30 gr. geriebener Parmesan-Kàse
1 kleine frische Knoblauchzehe
1 Tl Salz gestrichen
ein guter Schuss Soja- oder Sonnenblumen-Oel.

Das Basilikum putzen und die Blàtter mit allen anderen Zutaten durch den Mixer jagen, bis eine homogene grùne Paste entstanden ist.

Schmeckt toll auf Nudeln, auf gekochten Kartoffeln oder Mandioca, zu Grillfleisch/-fisch oder einfach aufs Brot. Man kann es auch in Kartoffelpùree mischen, schmeckt super.

Und dann noch ein schnelles, einfaches Brot dazu:

Pizza-Brot, Focaccia

250 ml Wasser in der Micro handwarm machen, 2 EL fermento biologico seco (Trockenhefe) und einen TL Zucker dazumischen. Warten, bis die Hefe schàumt (5min).

Das Wasser in eine grosse Schùssel geben, 1 gestrichenen EL Salz dazu und Weizenmehl (farinha de trigo, etwa 450/500 gr.) nach und nach dazugeben und durchkneten, bis man einen festen Teig hat, der nicht mehr klebt. Das geht am besten und schnellsten per Hand.

Den Teig auf einem geòlten Backblech etwa 2 cm hoch ausbreiten, mit der Gabel einstechen, nach Belieben Rosmarinnadeln oder grobe Salzkòrner darauf verteilen (muss aber nicht sein). Dann im Ofen 1,5 hrs gehen lassen. Nach dieser Zeit den Ofen auf 220 G anstellen und die Focaccia ca. 35/40 Min. backen, bis sie Farbe kriegt (nicht zu lange, sonst wird es ein Keks).
Warm in Quadrate schneiden (am besten mit der Schere) und servieren.

Dies ist ùbrigens auch der Teig fùr Pizza.


OK. ich hoffe, das war fùr den Einen oder Anderen schon mal 'ne Anregung.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1912
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 685 mal
Danke erhalten: 1133 mal in 614 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
Brazil53, Colono, Itacare, pabbelsche, Regina15, Westig

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Das koche ich in Brasilien

Beitragvon Westig » Do 15. Mär 2012, 03:32

Na so was! Vielen Dank für Deine Rezepte. Wird in den nächsten Tagen ausprobiert, und zwar zusammen mit meiner besseren Hälfte. Die war zwar auch in Rom, aber nicht alleine......
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Das koche ich in Brasilien

Beitragvon Itacare » Do 15. Mär 2012, 09:36

Ich hab die Fotos gar nicht gefunden? :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5049
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 847 mal
Danke erhalten: 1279 mal in 892 Posts

Re: Das koche ich in Brasilien

Beitragvon zagaroma » Do 15. Mär 2012, 13:41

Itacare hat geschrieben:Ich hab die Fotos gar nicht gefunden? :mrgreen:


Hahaha! Ich glaube nicht, das ich damit ein Kochbuch verlegen werde. :?
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1912
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 685 mal
Danke erhalten: 1133 mal in 614 Posts

Re: Das koche ich in Brasilien

Beitragvon paoamerelo » Do 15. Mär 2012, 20:16

zagaroma,habe gestern dein rezept für joghurt ausprobiert,der war heute fertig,einfach lecker!! morgen probiere ich den quark aus.
Benutzeravatar
paoamerelo
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 12:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 45 mal
Danke erhalten: 52 mal in 43 Posts

Folgende User haben sich bei paoamerelo bedankt:
zagaroma

Re: Das koche ich in Brasilien

Beitragvon Itacare » Do 15. Mär 2012, 22:26

Für gute fritas, zunächst eine Schüssel Wasser in den Kühl- oder Gefrierschrank stellen. Wenn das Wasser nahe dem Gefrierpunkt ist, die Kartoffeln schälen und im Eiswasser auf die gewünschte Größe schneiden, im Eiswasser belassen.
Dann in der Pfanne oder einem flachen Topf (Oliven)Öl erhitzen und die fritas hinein.

Die gebräuchlichen Gasöfen sind dafür etwas zu mickrig, gerade wenn es ein wenig windig oder zugig ist. Der hier ist dafür wesentlich besser geeignet.

SG1.jpg
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5049
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 847 mal
Danke erhalten: 1279 mal in 892 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
zagaroma

Re: Das koche ich in Brasilien

Beitragvon Itacare » Do 5. Apr 2012, 23:16

Vorbereitung:
Man erwerbe ausreichend Garnelen, am besten fangfrisch an der Küste. Die Köpfe durch vorsichtiges abreißen entfernen, mit einem scharfen Messer den Panzer am Rücken aufschneiden und den schwarzen Darmfaden heraus ziehen.
SG101071.JPG

In eine Schüssel gutes Olivenöl, reichlich Knoblauch, grobes Salz, Limonenscheiben und frische geschnittene Kräuter, z. B. Koriander, geben.

Wasser erhitzen, man kann Salz und Limonenscheiben dazu geben. Die Garnelenschwänze in kleinen Portionen kurz in das heiße Wasser tauchen, nur so lange bis die Farbe des Fleisches von glasig auf weiß und die Farbe des Panzers auf rötlich wechselt.
Danach die Garnelenschwänze in die Schüssel geben und im Kühlschrank ziehen lassen, ab und zu leicht durchmischen.

Zubereitung:
Aus der Schüssel die Limonenscheiben entfernen. In einer großen Pfanne oder einem Topf etwas Olivenöl erhitzen, und den Inhalt der Schüssel nach und nach dazu geben, die Garnelenschwänze auf beiden Seiten kurz anbraten. Danach Kokosnussmilch dazu geben und nach Belieben mit Salz und etwas Pfeffer, Paprika und Chili abschmecken.
SG101087.JPG

Alternativ können die Garnelen auch in Öl und Knoblauch in einer Pfanne in kleinen Mengen frittiert werden, wobei aber die kleineren verwendet werden sollten. Bei den kleinen ist der Panzer dünner, gut frittiert wird er richtig knackig und muss für den Verzehr nicht entfernt werden.
SG101089.JPG
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5049
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 847 mal
Danke erhalten: 1279 mal in 892 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Regina15, zagaroma

Re: Das koche ich in Brasilien

Beitragvon cabof » Fr 9. Mai 2014, 21:35

Leute, herzerfrischend und endlich mal wieder etwas für Ohren, Auge und Gaumen - abseits der negativen Meldungen aus Brasilien... nehmt euch die paar Minuten und schaut rein:

http://www1.wdr.de/fernsehen/ratgeber/lichtersschnitzeljagd/indexlichters_schnitzeljagd100.html
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9564
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1365 mal
Danke erhalten: 1407 mal in 1182 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
zagaroma


Zurück zu Küche: Churrasco, Feijoada & Caipirinha

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]