Dauervisum für Homo-Ehen

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Dauervisum für Homo-Ehen

Beitragvon Lemi » Fr 20. Okt 2006, 09:48

Oi gente,

ein völliges Novum in der brasilianischen Rechtsprechung habe ich heute entdeckt .... mittlerweile vergibt man in Brasilien Visa an Ausländer, die eine dauerhafte homosexuelle Beziehung mit einem (einer) Brasilianer(in) eingehen.

Hier der Original-Text:

Quelle: Visto-Brasil

Atualmente existe no Brasil uma legislação que autoriza a concessão do visto de permanência ao companheiro homossexual estrangeiro que se mantém união com um brasileiro.

Para tanto é necessário que o casal comprove aos órgãos de imigração o vínculo de união estável.

Este tipo de visto é uma inovação na legislação imigratória pois permite a reunião do casal independentemente da orientação sexual.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Severino » Fr 20. Okt 2006, 11:48

Naja, die kommen ja auch nicht übers Kindermachen zu ner perma.... :D Wie ist das aber rechtlich? Ist das einer Ehe mit allen Rechten und Pflichten gleichgestellt? Wer weiss dazu was?
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

sicher ?

Beitragvon Birgit » Fr 20. Okt 2006, 13:17

[...] von mir selber gelöscht! Birgit
Zuletzt geändert von Birgit am Di 4. Dez 2007, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
Birgit
 
Beiträge: 283
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 16:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: sicher ?

Beitragvon MULA » Fr 20. Okt 2006, 14:55

Birgit hat geschrieben:Hi Lemi,
ich habe Deinen Hinweis gelesen und bin erstaunt und verwirrt...

Gibt es dazu tatsächlich schon einen realen Gesetzestext?


Anscheinend schon. Habe schon von einigen Fällen gehört in anderen Foren auch in den bras. Medien wurde schon von erfolgreichen Fällen berichtet.

Ausschlaggebend für die bras. Behörden ist, das im Heimatland des nicht-brasilianischen Partners ebenfalls homosexuelle Ehen anerkannt und möglich sind. Dann kann der Partner ebenfalls eine Permanência für Brasilien bekommen.

8)
Benutzeravatar
MULA
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 18. Mai 2006, 13:54
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Dauervisum für Homo-Ehen

Beitragvon amicus » Mi 29. Nov 2006, 16:57

Lemi hat geschrieben:Oi gente,

ein völliges Novum in der brasilianischen Rechtsprechung habe ich heute entdeckt .... mittlerweile vergibt man in Brasilien Visa an Ausländer, die eine dauerhafte homosexuelle Beziehung mit einem (einer) Brasilianer(in) eingehen.

Hier der Original-Text:

Quelle: Visto-Brasil

Atualmente existe no Brasil uma legislação que autoriza a concessão do visto de permanência ao companheiro homossexual estrangeiro que se mantém união com um brasileiro.

Para tanto é necessário que o casal comprove aos órgãos de imigração o vínculo de união estável.

Este tipo de visto é uma inovação na legislação imigratória pois permite a reunião do casal independentemente da orientação sexual.


Hi´chen Lemi,

hast du mitbekommen WIE die Paare nachweisen müssen, dass sie ein Paar sind?
Sonst geb ich jemandem ein paar (hundert) Dollar damit er sich als mein Homo-Partner ausgibt!? Da macht bestimmt so mancher mit.
Homo eignet sich doch genauso gut als Scheinehe wie Hetero.

amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Hinweise

Beitragvon bruzundanga » Mi 29. Nov 2006, 18:22

Einige Hinweise zur Beweislage sind folgendem Artikel zu entnehmen:

Na última semana o Conselho Nacional de Imigração concedeu mais um visto de permanência. Desta vez foi para um alemão, que comprovou sua união estável com um brasileiro com quem mora junto há cerca de 2 anos.

“Não foi difícil conseguir o visto por que já tínhamos nos casado na Alemanha e isto serviu como prova de nossa união” afirma o brasileiro

Desde dezembro de 2003 existe no Brasil uma legislação que autoriza a concessão do visto de permanência ao companheiro homossexual estrangeiro, que comprove a união estável havida entre ele e um brasileiro.

O fundamento para esse direito é o principio internacional da reunião familiar, que prevê o cônjuge, independentemente de sua orientação sexual, ao lado da pessoa amada.

Os casais heterossexuais binacionais já possuíam esse direito com a simples comprovação do casamento. E no caso da união homossexual? Como fica? Após um grande número de pedidos a Justiça deixou de ser omissa reconhecendo casais homossexuais onde um dos companheiros é estrangeiro e quer morar no Brasil. Essa notícia deve ser portanto, comemorada como vitória, pois abre caminhos para que esse direito seja estendido a outros casais.

Passo a passo, as entidades e organizações que lutam pela igualdade para os homossexuais, vêm pressionando o Estado na elaboração de novas normas como essa, permitindo que o companheiro estrangeiro gay saia da ilegalidade.

Das war 2005

Quelle: http://mixbrasil.uol.com.br/pride/seusdireitos/imigracao/imigracao.shtm

Für Trickser nicht, aber in realen Fällen regelt das meine Frau gerne. Ohne Anwa(ä)lt(in) gehts halt nicht.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Hinweise

Beitragvon robertwolfgangschuster » Mi 29. Nov 2006, 20:26

Vorige Woche gewährte die Einwanderungsbehörde noch ein Permanentvisum. Diesmal für einen deutschen Staatsbürger, der eine (eheähnliche) Gemeinschaft mit einem Brasilianer bewies, mit dem er cirka 2 Jahre zusammenlebt (offensichtlich das lei do concubinato)


"Es war nicht schwierig das Visum zu bekommen, da wir schon rechtsgültig in Deutschland geheiratet haben, was als Beweis unserer Lebensgemeinschaft galt." bestätigte der Brasilianer.


Seit Dezember 2003 ist in Brasilien ein Gesetz in Kraft, das die Erteilung eines Permanetvisums an den ausländischen homosexuellen Partner erlaubt, der die dauerhafte Lebensgemeinschaft mit einem brasilianischen Staatsbürger nachweisen kann


Die Grundlage für diese Gesetze ist das internationale Prinzip der Familienzusammenführung, das den Partnern unabhängig ihrer sexuellen Orientation das Recht garantiert, an der Seite der geliebten Person bleiben zu können


Heterosexuelle binationale Ehepaare erwerben dieses Recht mit dem einfachen Nachweis ihrer Heirat. Und nun, im Fall einer homosexuellen Beziehung :?: Auf Grund einer enormen Zahl an Anträgen an die Gericht , beschloss die Justizbehörde alles Verstecken (Bisherigen Ausflüchte) zu unterlassen, und homosexuelle Ehen anzuerkennen von Paaren mit einem ausländischen Partner, der in Brasilien leben will ( Voraussetzung ist dass im betreffenden Land die Eheschliessung gesetzlich erlaubt ist) Diese Nachricht sollte als Triumph betrachtet werden (wahrsch. für das Schwinden von Vorurteilen und Intoleranz)

Schritt für Schritt setzen die Organisationen die für Gleichheit für Homosexuelle eintreten den Staat unter Druck, neue Normen zu errichten wie diese, den homosexuellen (ausländischen) Partnern den Weg aus der Illegalität zu ermöglichen

Das war 2005

Übersetzung der Quelle: http://mixbrasil.uol.com.br/pride/seusdireitos/imigracao/imigracao.shtm

Für Trickser nicht, aber in realen Fällen regelt das meine Frau gerne. Ohne Anwa(ä)lt(in) gehts halt nicht. Kann auch mal ein hübscher Anwalt sein nach den neuen Normen ~ö~
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

@RWS

Beitragvon bruzundanga » Mi 29. Nov 2006, 20:47

Danke für die fehlerfreie Übersetzung.

Ein in juristischer Fachsprache geschriebener Artikel ist unter folgendem Link zu finden:

http://ftp.mct.gov.br/legis/Consultoria_Juridica/artigos/uniao_estavel.htm

Die Übersetzung dürfte aber, wenn überhaupt, erst dann interessant werden wenn ein konkreter Fall vorliegt.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: @RWS

Beitragvon robertwolfgangschuster » Mi 29. Nov 2006, 20:56

bruzundanga hat geschrieben:Die Übersetzung dürfte aber, wenn überhaupt, erst dann interessant werden wenn ein konkreter Fall vorliegt.
Liegt vor
~ö~ http://brasilienfreunde.net/3997-30/geheimtipp-fuer-rentner-und-halbaussteiger/ ~ö~
Benutzeravatar
robertwolfgangschuster
 
Beiträge: 716
Registriert: Mi 28. Jun 2006, 21:18
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Homo-Ehe?

Beitragvon amicus » Mi 29. Nov 2006, 22:20

robertwolfgangschuster hat geschrieben:
bruzundanga hat geschrieben:Die Übersetzung dürfte aber, wenn überhaupt, erst dann interessant werden wenn ein konkreter Fall vorliegt.
Liegt vor
~ö~ http://brasilienfreunde.net/3997-30/geheimtipp-fuer-rentner-und-halbaussteiger/ ~ö~


Bei mir ist der Fall noch nicht konkret. Denn mein Freund und Partner (nicht verpartnert) ist ja Deutscher. Und für Br müsste ich dort erstmal einen Namorado haben, der sich dazu bekennt und dann erst käme es auf die Kriterien im einzelnen an. Wie weise ich denn nach, dass ich mit ihm zwei Jahre zusammenwohne? Der andere Fall war ja einer, wo sich die beiden schon vorher in D. verpartnert hatten. Sowas würde ich vermeiden wollen, damit ich mich nicht sozialrechtlich binde. :wink:
Obwohl ich zwar schwul und befreundet bin halte ich (persönlich und politisch) nichts von institutionalisierten Zweierbindungen. Habe aber kein Problen sowas zweckdienlich zu instrumentalisieren.

amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]