Dauervisum in Deutschland

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon cabof » Mi 12. Okt 2016, 18:08

Maria.... das war ein weiterer Gedanke von mir... eine Ferienwohnung nahe der zukünftigen Wirkungsstätte mieten.... da habe ich 15 Jahre Erfahrung in DE - nie,
noch nie wurde ich nach meinem sozialen Status gefragt. Tipp: googeln Ferienwohnung, zT auch Langzeitanmietung möglich, aus dem Bauch raus... 1000 € im Monat.
Was die Krankenkasse betrifft... erst einmal bei Deiner letzten Kasse nachfragen.. Selbstzahler. Dann mit der Incoming KV vergleichen (Hanse-Merkur, Würzburger,
ADAC u.a.). Ansonsten, wie geschrieben, in DE bei den Sozialverbänden anfragen was für euch möglich ist, Österreich scheint nur eine Zwischenlösung - viel Glück.

... noch nachgeschoben... nur keine Skrupel Sozialleistungen zu fordern, da gibt es andere die nie in die Sozialkasse eingezahlt haben, geschweige denn Steuern,
und kassieren munter drauf los. PS - wenn die Reserven locker in der Tasche getragen werden = Anspruch, tauchen "Beträge" schriftlich auf (Bank) dann musst Du erst die Reserve aufbrauchen.... nur so.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9556
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1365 mal
Danke erhalten: 1403 mal in 1179 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon Maria_Ca » Mi 12. Okt 2016, 19:15

Danke für die Antworten. Ja über airbnb habe ich vieles angeschrieben, in München und Umgebung, nur eine Zusage ab Ende November, an die ich mich klammere. Ich müsste noch bis dahin irgendwo unterkommen. Ich schätze mal dass 2 Kinder uns als Mieter weniger attraktiv machen. Und glaubt mir jeder fragt gleicht warum so lange und was wir dort wollen, und wie alt sind die Kinder. Und irgendwie möchte ich nicht lügen dass wir Urlaub machen, denn wir müssen uns auch anmelden und das Kind zur Schule schicken, es würde alles irgendwann rauskommen.

Miete auf Zeit haben wir versucht, auch ohne Erfolg, mit 2 Kinder wäre die Miete ab 2500 und das nur wenn wir viel Glück haben. Weil diese Objekte sind eher für Geschäftsleute.

Ferienwohnung auf dem Lande, sprich in der Pampa wo wir ohne Auto nirgendwohin können habe ich auch gefunden für 1700 ohne Waschmaschine. Also für 1000 kriegt man nichts. Nicht für 4 Personen. Frustrierend ja. Besonders frustrieren wenn man sieht Wohnungen mit 3-4 Zimmer wo ausdrücklich steht für max 2 Personen, oder max 4 Erwachsene. Keine Kinder. Nach dem wie Kinderfreundlich Brasilianer sind hat es uns schon etwas getroffen.


Danke für den Hinweis über die Incoming Versicherung. Werde ich nachgehen. Auch die Ausländerbehörde haben wir bereits angeschrieben um Klarheit in den Fall zu bekommen. Aber ich sehe keinen Grund warum man nicht alle Formalitäten aus Österreich aus erledigen kann. Allerding wenn mein Mann anfängt zu arbeiten wird es schon unangenehm stressig und teuer zu pendeln jeden Tag. Oder er muss sich in München ein Zimmer mieten bis wir eine Wohnun finden.
Benutzeravatar
Maria_Ca
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 19:31
Wohnort: Curitiba
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon moni2510 » Mi 12. Okt 2016, 19:33

Schon mal in Augsburg gesucht? Ich bin mehr als zwei Jahre nach München gependelt. Nicht optimal, aber dort ist das Preisniveau noch etwas akzeptabler als in München.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2931
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 295 mal
Danke erhalten: 747 mal in 511 Posts

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon Maria_Ca » Mi 12. Okt 2016, 19:47

Augsburg kommt natürlich auch in Frage. Ich habe jetzt nur aufgegeben eine Ferienwohnun zu suchen weil ich gesehen habe dass die Chancen schlecht stehen und mir das ganze viel Kraft raubt, und wir haben noch andere Sachen zu erledigen, und hier noch unsere Wohnung muss vermietet werden und und und..... Wenns möglich bleibe ich in Österreich solange klar wird wo mein Mann arbeiten wird und dann ziehen wir dorthin oder in die Gegend. München ist schon sehr teuer das ist wahr. Aber pendeln kostet auch viel und vor allem raubt viel Zeit die er mit seinen Kinder verbrinden sollte. Darum spare ich lieber an Wohnfläche und wohne möglichst nah am Arbeitsplatz.

Herzlichen Dank an alle!
Benutzeravatar
Maria_Ca
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 19:31
Wohnort: Curitiba
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon moni2510 » Mi 12. Okt 2016, 19:58

Ich wohne ja 90 km außerhalb von München, bin viele Monate gependelt. Ich habe 20 Jahre in München gelebt und für mich kommt es nicht mehr in Frage, einfach zu teuer.

Wünsch euch alles alles Gute!!!!
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2931
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 295 mal
Danke erhalten: 747 mal in 511 Posts

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon angrense » Mi 12. Okt 2016, 20:10

hartz4 fällt in eurem fall eh weg! also KV nur privat und nicht vom staat! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon Regina15 » Mi 12. Okt 2016, 21:55

Ich wünsche euch viel Glück, die Preise in und um München herum sind ja wirklich ein großer Unteschied zu unserer kleinen Stadt. Das kann ja ein Alleinverdiener gar nicht mehr stemmen. Ich dachte gerade bei längerer Miete sei es günstiger. Hoffentlich bekommt dein Mann schnell alle Papiere und einen Job.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 791
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1130 mal
Danke erhalten: 458 mal in 280 Posts

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon Maria_Ca » Mi 12. Okt 2016, 22:52

oh ich bin natürlich nicht scharf das ganze Einkommen für Miete auszugeben. Wenn die Strecke zur Arbeit und die Kosten angemessen sind habe ich nichts gegen kleine Stadt. Für jede Empfehlung wo man gut mit Familie und möglichst ohne Auto leben kann bin ich dankbar :)
Benutzeravatar
Maria_Ca
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 19:31
Wohnort: Curitiba
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon frankieb66 » Do 13. Okt 2016, 17:01

Maria_Ca hat geschrieben:oh ich bin natürlich nicht scharf das ganze Einkommen für Miete auszugeben. Wenn die Strecke zur Arbeit und die Kosten angemessen sind habe ich nichts gegen kleine Stadt. Für jede Empfehlung wo man gut mit Familie und möglichst ohne Auto leben kann bin ich dankbar :)

Ich kann euch gerne einen Kontakt zu einer moeglichen Ferienwohnung vermitteln. Die haette S-Bahn-Anschluss nach Muenchen und ist ansonsten in einer sehr schoenen Gegend gelegen ... Details via PN.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2935
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 943 mal
Danke erhalten: 801 mal in 589 Posts

Re: Dauervisum in Deutschland

Beitragvon Maria_Ca » Do 13. Okt 2016, 22:57

frankieb66 hat geschrieben:
Maria_Ca hat geschrieben:oh ich bin natürlich nicht scharf das ganze Einkommen für Miete auszugeben. Wenn die Strecke zur Arbeit und die Kosten angemessen sind habe ich nichts gegen kleine Stadt. Für jede Empfehlung wo man gut mit Familie und möglichst ohne Auto leben kann bin ich dankbar :)

Ich kann euch gerne einen Kontakt zu einer moeglichen Ferienwohnung vermitteln. Die haette S-Bahn-Anschluss nach Muenchen und ist ansonsten in einer sehr schoenen Gegend gelegen ... Details via PN.

Frankie


Oh ja darüber würde ich mich sehr freuen. Danke

Habe noch eine Frage. In Deutschland werden immer Arbeitszeugnise verlangt, was kann ein Brasilianer stattdessen vorlegen? die üblichen Briefchen in Zeugnissprache werden hier nicht ausgestellt. Er hat ganz schön Augen gemacht als ich ihm erklärte was das ist. Aber Problem ist es wird verlangt und ohne hat er vielleicht keine Beweise für seine frühere Jobs. Gibts Alternativen?
Benutzeravatar
Maria_Ca
 
Beiträge: 164
Registriert: Fr 17. Jul 2009, 19:31
Wohnort: Curitiba
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]