decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Beitragvon limalunes » So 25. Mai 2008, 10:28

Grüezi zusammen
Als Besitzer einer CPF Nummer habe ich in den letzten Jahren regelmässig bei der Post in Brasilien die ca.w2 Reais zur Weiterregistration bezahlt. In Ceara bin ich als Permanente registieriert, bin aber in der Schweiz Wohnhaft.
In Brasilien haben weder meine Brasilianische Frau noch ich einen Besitz (nur ein kleines Landstück zusammen und meine Frau noch ein Conto corrente). Da wir regelmässig den jährlichen kleinen Beitrag für die CPF Karte in Brasilien bezahlt haben sind wir davon ausgegangen, wir müssen keine Steuerdeklaration in Brasilien einreichen, da wir ja eigentlich keinen Besitz in Braslien haben; hier im Forum lese ich aber unterschiedliche Meinungen, z.B. müsse auch ich und meine Frau eine declaracao do insento jährlich abgeben, damit unsere CPF ihre Gültigkeit behält. Könntet ich diesbezüglich dies nochmals zur Diskusion in das Forum stellen.
Könntet ihr mir vielleicht auch genau mitteilen, ob ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und Brasilien besteht (wir sind beide Verdiener in der Schweiz).
Danke schon jetzt für die Beiträge
Limalunes
Benutzeravatar
limalunes
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 19:58
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Beitragvon 007 » So 25. Mai 2008, 12:39

limalunes hat geschrieben:Grüezi zusammen
Als Besitzer einer CPF Nummer habe ich in den letzten Jahren regelmässig bei der Post in Brasilien die ca.w2 Reais zur Weiterregistration bezahlt. In Ceara bin ich als Permanente registieriert, bin aber in der Schweiz Wohnhaft.
In Brasilien haben weder meine Brasilianische Frau noch ich einen Besitz (nur ein kleines Landstück zusammen und meine Frau noch ein Conto corrente). Da wir regelmässig den jährlichen kleinen Beitrag für die CPF Karte in Brasilien bezahlt haben sind wir davon ausgegangen, wir müssen keine Steuerdeklaration in Brasilien einreichen, da wir ja eigentlich keinen Besitz in Braslien haben; hier im Forum lese ich aber unterschiedliche Meinungen, z.B. müsse auch ich und meine Frau eine declaracao do insento jährlich abgeben, damit unsere CPF ihre Gültigkeit behält. Könntet ich diesbezüglich dies nochmals zur Diskusion in das Forum stellen.
Könntet ihr mir vielleicht auch genau mitteilen, ob ein Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Schweiz und Brasilien besteht (wir sind beide Verdiener in der Schweiz).
Danke schon jetzt für die Beiträge
Limalunes



Grüezi aus Fortaleza

Nein, Brasilien hat klar kein Doppelbesteuerungsabkommen mit der Schweiz.

Um die CPF aktuell zu erhalten, müsst ihr jährlich die Declaracão do Insento machen.
Das geht aber ganz einfach, via Internet und wird jeweis immer wieder in diesem Forum ange-
kündigt und ist völlig gratis. Da wird nur gefragt, ob ihr ein Auto, ein Bankkonto oder Grundbesitz habt. Übersteigt das ganze R$ 80.000,00 nicht, ist die einfache Deklaration wie oben beschrieben völlig genügend.

Achtung : Weisst Du, dass Du mit der Perma innerhalb 2 Jahren wieder in Brasilien einreisen musst, damit dieselbe ihre Gültigkeit behält.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Beitragvon Copa Brasil 2014 » So 25. Mai 2008, 16:58

limalunes hat geschrieben:... Da wir regelmässig den jährlichen kleinen Beitrag für die CPF Karte in Brasilien bezahlt haben sind wir davon ausgegangen, wir müssen keine Steuerdeklaration in Brasilien einreichen, da wir ja eigentlich keinen Besitz in Braslien haben;


Was für eine Gebühr soll denn das sein??? Und an wen habt Ihr die Bezahlt?
Da hat Euch aber jemand schwer aufs Kreuz gelegt!!!

Es gilt wer eine CPF hat MUSS JEDES Jahr eine Steuererklärung abgeben, egal ob er Besitz oder Einkommen in BRA hat oder nicht. Die Tatsache das man eine CPF hat, verpflichtet zu einer Steuererklärung.
Dabei ist zu unterscheiden, wer mehr als den jährlichen Steuerfreibetrag in BRA verdient hat, bzw. Teilhaber (Sócio) in einer bras. Firma ist, egal wie hoch die Beteiligung/Entlohung ist oder Besitz in BRA von mehr als R$ 80.000,- sein eigen nennt der MUSS eine Einkommenssteuererklärung (DECLARAÇÃO DE IMPOSTO) abgeben, wer weniger oder gar nichts verdient hat muss die DECLARAÇÃO DE ISENTO abgeben.

Die DECLARAÇÃO DE ISENTO kann jedes Jahr (September - November) via Internet auf der HP der RECEITA FEDERAL (http://www.receita.fazenda.gov.br) abgegeben werden, da muss man NICHTS für bezahlen. Also hat Dir da jemand Blödsinn erzählt !!! Was Du vermutlich immer bei der Post (CORREIOS) gemacht hast, für R$ 5,50 Gebühr, war die Regulierung Deiner CPF aber auch dann muss man normalerweise als Gringo noch direkt bei der RECEITA FEDERAL seine Unterlagen präsentieren. Denn als Gringo hat man ja keinen Wahlausweis, somit erkennt das System die Regulierung nicht an und man muss trotzdem nochmal pers. zur RF. Habe das selber gerade hinter mir, da ich letztes Jahr meine DECLARAÇÃO DE ISENTO vergessen habe.

Am besten Du schuast hier (http://www.receita.fazenda.gov.br/Aplic ... ublica.asp) mal nach, obe Deine/Eure CPF überhaupt REGULAR ist oder ob dort evtl. schon vermerkt ist PENDENTE A REGULARIZAÇÃO oder gar schon auf IRREGULAR oder CANCELADO ist! :oops:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Beitragvon dietmar » So 25. Mai 2008, 18:06

Copa Brasil 2014 hat geschrieben:
limalunes hat geschrieben:... Da wir regelmässig den jährlichen kleinen Beitrag für die CPF Karte in Brasilien bezahlt haben sind wir davon ausgegangen, wir müssen keine Steuerdeklaration in Brasilien einreichen, da wir ja eigentlich keinen Besitz in Braslien haben;


Was für eine Gebühr soll denn das sein??? Und an wen habt Ihr die Bezahlt?
Da hat Euch aber jemand schwer aufs Kreuz gelegt!!!


Aufgrund des genannten Betrages war dies vermutlich keine REGULARIZÇÃO sondern die Abgabe der Null-Erklärung DECLARAÇÃO DE ISENTO. Und diese kostet:

Internet = gratis
Casas lotéricas = R$ 1,00
Banken = R$ 1,00
Postämter = R$ 2,40


Die Regulierung der CPF, wenn man also seine Erklärung nicht in der gegebenen Frist abgegeben hat, kostet R$ 5.50:

Quem perder o prazo da declaração anual de isento terá que procurar as agências autorizadas do Banco do Brasil, da Caixa Econômica ou dos Correios para preencher o Formulário de Regularização de CPF (ele custa R$ 5,50).
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Beitragvon limalunes » Mo 2. Jun 2008, 11:53

Danke für eure Beiträge. Nachdem ich dieser declaracao genau nachgegangen bin kann ich euch mitteilen, dass man wirklich bei der Post in Brasilien (wie ich es gemacht habe) die Nullerklärung abgeben kann. Diese kostet dann 2,40,- und ist rechtsgültig. Meine Situacao Cadastral ist REGULAR, es ist also nicht notwendig, diese über das Internet abwickeln zu müssen. Lediglich zur Post, 2,40 Real bezahlen und gehen.
Grüsse
Limalunes
Benutzeravatar
limalunes
 
Beiträge: 23
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 19:58
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Beitragvon dietmar » Mo 2. Jun 2008, 11:58

Nocht verwechseln. Die Regulierung geht nicht über das Internet. Aber die Nullerklärung (2.40 bei der Post), die kannst du weltweit kostenlos über das Internet machen.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Beitragvon LAWRENCE » Mo 2. Jun 2008, 15:53

limalunes hat geschrieben:es ist also nicht notwendig, diese über das Internet abwickeln zu müssen. Lediglich zur Post, 2,40 Real bezahlen und gehen.


Natürlich MUSS man es nicht via Internet machen.
Aber wieso sollte ich dafür extra zur nächsten Postfiliale latschen, u.U. mind. 1 Std. in der Schlange warten bis ich dran bin, dann auch noch R$ 2,40 bezahlen, wenn ich das ganze auch KOSTENLOS und bequem von zu Hause, bzw. jedem x-beliebigen PC mit Internetzugang machen kann :?: :roll:

Die Logik musst Di mir mal erklären.

:twisted:
Benutzeravatar
LAWRENCE
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 11:39
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 19 mal in 18 Posts

Re: decalracao do insento; notwenig bei CPF Registration?

Beitragvon LAWRENCE » Mo 2. Jun 2008, 15:56

Admin hat geschrieben: Aber die Nullerklärung (2.40 bei der Post), die kannst du weltweit kostenlos über das Internet machen.


Aber nur im Zeitraum Oktober bis November !!! Ausserhalb der offiziellen Frist ist die Seite im Internet NICHT zugänglich! :wink:
Benutzeravatar
LAWRENCE
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 11:39
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 19 mal in 18 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]