Dengue im deutschen TV

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon Campinense » Mi 14. Mär 2012, 23:41

Itacare hat geschrieben:Wenn ich die Zahlen so google.... in Relation zur jährlichen Grippe in Deutschland scheint Dengue eher harmlos zu sein.

Das wage ich zu bezweifeln :!:
Ich habe nämlich auch gegoogelt und mich u.a. am Robert Koch Institut und Wikipedia orientiert.
Ihr solltet Euch auch nicht verleiten lassen, denn meine Zahlen betrafen den kleinen Bundesstaat RJ und die Zahlen im Web legen die Erkrankungen der ganzen GESAMTEN BRD dar :idea:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon zagaroma » Do 15. Mär 2012, 02:12

Dengue im deutschen TV wùrde bestimmt sofort eine Riesen-Aufmerksamkeit bekommen, wenn man eine Benefiz-Spenden-Aktion starten wùrde und die Mittel sammelt, um die Viertel der Armen mal grùndlich zu desinfizieren??? Das kann ja die Welt nicht kosten. Vielleicht kònnen wir mal den Zivilschutz rùberschicken?

Das wàre zwar enorm peinlich fùr die bras. Regierung mit ihrem ganzen Nationalstolz, aber die Statistiken sind wirklich allarmierend! Die Italiener z.B. schàmen sich nicht, immer noch Spenden zur Rettung von Venedig zu kassieren.

Und die Turisten setzen sich sowieso leichtfertig ùber alle Warnungen hinweg.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1996
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 720 mal
Danke erhalten: 1218 mal in 658 Posts

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon amazonasklaus » Do 15. Mär 2012, 03:51

Campinense hat geschrieben:In Deutschland würde bei solchen Zahlen jetzt die mediale Panik ausbrechen... :mrgreen:
Doch ich bezweifle, dass dort jemand überhaupt etwas von erfährt [-X
Denn 2 tote Afghanen, 1 kranker Israeli oder die Wok-WM sind den deutschen Zeitungen bzw. dem TV vielllll wichtiger[-o<

Nach Deiner eigenen Logik hast Du in Brasilien nichts mehr verloren, wenn Du Dich für deutsches Fernsehen und deutsche Zeitungen interessierst. Woher der Sinneswandel?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon Takeo » Sa 17. Mär 2012, 13:54

hehe... der war gut!!!

Campinense hatte sich ja vehemment gegen deutsche Medien in Brasilien ausgesprochen, hier allerdings interessiert ihn plötzlich was oder wieviel die deutsche Presselandschaft über unser alljährliches Dengueproblem berichtet....
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon Takeo » Sa 17. Mär 2012, 13:57

Campinense hat geschrieben:
zagaroma hat geschrieben:Ist vielleicht auch besser???? So wie die deutschen Medien solche Nahcrichten in Horrorszenarien darstellen, wùrden sicher 90% aller Reisenden ihren Besuch in BRA canceln.

Och, da hätte ick nix dagegen :mrgreen:


Du nicht - aber weitsichtige Landesbewohner wissen wie wichtig touristischen Devisen für eine jeweilige Volkswirtschaft sind...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon Takeo » Sa 17. Mär 2012, 14:06

Alexsander hat geschrieben:Es gibt ja im Moment zwei Ansatzpunkte um das Problem zu verringern. Die Kreuzung mit Genmanipulierten Mücken ist allerdings höchst umstritten. Die andere Variante arbeitet mit der Verabreichung spezieller Bakterien. Das scheint recht wirkungsvoll zu sein. Allerdings haben wir es hier mit Viren zu tun. Die mutieren auch gerne mal wenn´s Ihnen an den Kragen geht.


Als Biologe kann man so eine Aussage natürlich nicht unkritisch im Raum stehen lassen:
1.) Genmanipulation ist natürlich unbedenklich, umstritten ist sowas nur bei den biologischen Nullcheckern, die bei dem Wort Gen sofort ausflippen.
2.) Die Verabreichung spezieller Bakterien ist unter Biologen natürlich umstritten, Bakterien kann man nicht kontrollieren.
3.) Viren mutieren sowieso, unabhängig ob man ihnen an ihren Kragen geht oder nicht.

Egal, die Faveldos sollen endlich mal ihre Wasserpfützen wegmachen, dann bereinigt sich das Dengueproblem automatisch. Ein Tröpfchen Spüli in stehende Wässer - nimmt die Oberflächenspannung und die Larven gehen unter - ist auch wirksam, hat nur noch niemaand gerafft!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
zagaroma

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon cabof » Sa 17. Mär 2012, 16:18

Takeo - wem sagst Du das? Mein Schwiegervater ist so ein Ignorant, nutzlose
Autoreifen auf dem Garagendach und viel Wasser drin... will von Dengue nichts
wissen... das sind die wirklichen Verursacher von Krankheiten - wissen ja,
aber nichts dagegen tun.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10048
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon Campinense » Sa 17. Mär 2012, 16:37

Takeo hat geschrieben:die Faveldos sollen endlich mal ihre Wasserpfützen wegmachen, dann bereinigt sich das Dengueproblem automatisch.

ACHTUNG ADMIN
Das ist (versteckter) Rassismus, mindestens eine ekelhafte Diskriminierung :idea:
Der Schreiber dieser hirnlosen Zeilen hat keine Beweise dafür, dass die Favelabewohner die alleinigen/hauptsächlichen Verursacher von Dengue sind :!:
Ich bitte darum, in Zukunft solche Äusserungen zu unterlassen.
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon cabof » Sa 17. Mär 2012, 17:30

Wohl nicht nur ein Problem der Favelados... Hausbesitzer (meine Familie),
Porteiros/Serventes in den Wohnblocks und nicht zuletzt der Blumenfreund,
der seine Pflanzen im Wasser stehen lässt...und.und...


(Campinense, wohnst in der geilsten Stadt der Welt? Wohl Geilenkirchen,wa?)
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10048
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Dengue im deutschen TV

Beitragvon Takeo » Sa 17. Mär 2012, 20:21

Campinense hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:die Faveldos sollen endlich mal ihre Wasserpfützen wegmachen, dann bereinigt sich das Dengueproblem automatisch.

ACHTUNG ADMIN
Das ist (versteckter) Rassismus, mindestens eine ekelhafte Diskriminierung :idea:


Urgghhh... geht's noch etwas deutscher????

Ehrlich - ich kann diese scheinheilige Bigoterie echt nicht mehr vertragen!!! Die Favelas sind voll von Denguepfützen, deshalb ist diese Aussage kein versteckter Rassismus, sondern ein klares Statement, das Schlimmste aber ist, dass dann sofort irgendein Teutone daherkommt und "versteckten Rassismus" darin lesen muss... ooooh gott, diese sooo typisch deutsche politische Korrektheit, wieso müssen diese Teutonen unbedingt ihr bundesdeutsch geprägtes Weltbild nach Brasilien verschleppen und hier weiterhin die landschaft mit teutonischen Schwachsinn verunreinigen??? Desencana e fique frio... das ist wohl zu viel verlangt, oder?

Evenz, Digger... sperrt mich meinetwegen auch aus diesem Forum... es wäre ob dem ganzen Deutschtum welches hier zelebriert wird fast eine Wohltat für mich!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]