Der Besuch im Interior

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Der Besuch im Interior

Beitragvon rave_66 » Mo 4. Sep 2006, 14:59

Hab mal wieder im Kuriositätenkabinett geblättert und bin dabei auf folgende Geschichte gestossen, die sich so in etwa zugetragen hat:

Und los gehts:
Zu dritt fährt man los, es sind so ca. 150 km, geplant ist es, Verwandte zu besuchen und einige Dinge auf dem Kleinlaster dorthin mitzunehmen. Man verbringt einige Tage im Kreise der Verwandten und möchte am Wochenende wieder zurück sein.
Auf der Rückfahrt nach einigen wenigen Hundert Metern kam’s zum Streit, lautstark gings her in der engen und stickigen Fahrerkabine. Es endete im Eklat: Kurzerhand wurde Bruder Ze nach draußen befördert, ja rausgeschmissen, das war leicht, hatte er außer Hemd und Hose nichts zu verlieren, außer seinem Leben natürlich. Meistens geht’s bei solchen Streitigkeiten nur um Kleinigkeiten: Man könnte ja noch was zu Mittag essen und wenn man gerade da ist: Noch etwas günstig besorgen um es dann in der Großstadt für mehr zu verticken. Aber klar: Wenn man kein Geld hat, fängts mit dem Besorgen schon mal schlecht an.
Also wie gesagt: Ze fand sich unversehens auf dem steinigen Asphalt wieder, d.h. eigentlich war’s kein Asphalt sondern eher eine staubige Piste. Und es war heiß. Und er war barfuss.
Er fluchte dem hämisch hupenden Kleinlaster hinterher, so a la „filhos da puta“ „vai pra puta que pariu“ und anderes hier nicht darstellbares Wortgut. Gerade interfamiliär kommt das immer sehr gut, wenn man sich gegenseitig als „filho da puta“ beschimpft, wenn man selber auch filho ist… aber dies nur am Rande.
„Wohin?“ fragte sich Ze. Und es ist ja nicht so, dass es sich um eine vielbefahrene Straße handelt sondern –aus unserer Sicht- eher um einen heruntergekommenen Feldweg.
Trampen – ist nicht; und außerdem: wer nimmt schon so eine vertrauenswürdige, sagen wir mal leicht heruntergekommene Gestalt mit? Na, also dann mit dem Bus. Der kommt hier immer mal vorbei. Aber womit zahlen? Pqp, de novo.
Also erst mal zurück zur Verwandschaft, die paar Hundert Meter geht’s auch mal zu Fuss.
Die wundern sich schon, dass unser Ze schon wieder zurück ist, hatte er doch am frühen Morgen leicht umnebelt – nach dem Genuss einer halbvollen Flasche Rhum Montylla – großspurig seine Abreise verkündet.
Aber wie dem auch sei, Tantchen hat ja vielleicht Mitleid, der Bub’ will ja nur heim. Doch was tun, in ständig (finanziell) abgebrannter Landschaft? Die Reais hier fließen noch weniger als die nicht mehr funktionierende Wasserleitung, da ist guter Rat nicht billig.
Insgeheim glaube ich auch, man wollte unseren Ze auch hier eher nur loswerden – und so gab man ihm (das er überhaupt was hatte) ein Huhn mit. So.
Jetzt stand unser Ze mitten auf der Gass’ mit seinem Huhn in der Hand und einem geborgten Hut (ja, die Sonne brennt erbärmlich) und der Bus hat eigentlich keinen richtigen Fahrplan.
Aber er kommt. Irgendwann.
Nach mehrstündiger Wartezeit kam er auch. Normalerweise zahlt man beim Einstieg. Ze aber nicht; sagte nur zum Fahrer „pago depois“ (zahle später) - der Fahrer akzeptierte dies merkwürdigerweise. Der Bus war bereits ziemlich voll – jeder nimmt auf solchen Weltreisen ja alles mögliche mit, so war’s auch hier, der Bus war also nicht nur „menschenvoll“ sondern auch mit allem möglichen Gerümpel beladen, dass muss man einfach mal gesehen haben. Man erinnere sich aber noch an das vorhin beschriebene vertrauenserweckende Aussehen Ze’s. So stieg er ein, setzte sich hinten rechts an einen Gangplatz, Hut ins Gesicht, Huhn im Arm – und los ging die Reise.
Nach mehrstündiger Fahrt kam der Bus am Reiseziel an. Die letzten Passagiere stiegen aus. So auch Ze. „E ai?“ „Ainda tem que pagar, amigo“ sagte der (noch) freundliche Busfahrer, mit dem freundlichen Verweis auf die noch ausstehende Bezahlung des Bustickets.
Ze zeigt dem Busfahrer, dass er nichts hatte, kehrte die Innenseite seiner Shorts nach außen, da war nichts, da hatten sich nicht mal 50 Centavos verirrt. „Eu nao tenho um pao pra dar um gato“ kommentiere er fröhlich und gab dazu ein Lächeln mit seiner Frontzahnlücke zum Besten.
Nun schloss sich der Kreis, ein „filho da puta“ kam über die Lippen des Fahrers.
Alles was er habe, sei dieses Huhn hier, vielleicht könne er damit bezahlen, dass sei ja schließlich was wert, wenn nicht sogar mehr als die Busfahrt. Man könne ja heute Abend ein leckeres „galinha caipira“ oder so daraus machen…
„Eu nao quero essa carnica“ sagte der Busfahrer, “eu quero os 15 Reais da passagen, puta merda”.
Nochmals beteuerte Ze, dass er nichts besaß und dass auch zu Hause nicht viel zu holen sei, aber er könne gerne zu Hause nachschauen, ob etwas werthaltiges zu Hause wäre und dann in 15 Minuten wiederkommen.
„Eu nao vou esperar aqui, vai pra puta que pariu, me dar essa carnica, essa merda dessa galinha e filho da puta….“
So fand schließlich doch die Bezahlung in Form des Huhnes statt. So ganz blöd war der Busfahrer doch nicht, sonst hätte er gar nichts gehabt. Gelernt hat er jedoch etwas: Immer beim Einsteigen bezahlen lassen. Vielleicht hat das Huhn während der Fahrt noch das ein oder andere Ei als Wechselgeld gelegt, wer weiß…

rave_66
Trabalho não mata. Mas vagabundagem nem cansa.
Benutzeravatar
rave_66
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 15. Dez 2004, 11:33
Wohnort: Hofheim
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 28 mal in 14 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Hi

Beitragvon Zwitscherer » Mo 4. Sep 2006, 15:42

Köstlich :D :D :D
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 780
Registriert: So 28. Nov 2004, 11:31
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts


Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]