DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Paulo

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Takeo » Sa 10. Mär 2012, 23:24

karlnapp hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:und auch ich der ein halbes Leben in Brasilien lebt

Eine sehr vage Angabe!


... als ich nach Brasilien zog, war ich ein Kind und der President hiess João Figueiredo.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon karlnapp » So 11. Mär 2012, 00:22

Takeo hat geschrieben:... als ich nach Brasilien zog, war ich ein Kind und der President hiess João Figueiredo.

Wenn Du zu dieser Zeit noch ein Kind warst, dann müsste
Deine Zeit in Brasilien eigentlich länger als Dein halbes
Leben betragen.
Da kann ich nur hoffen, dass ich mit dem Fernando Collor
nicht allzu sehr ins Hintertreffen gerate. Es geht ja nur
um 6 bis maximal 11 Jahre!
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Campinense » So 11. Mär 2012, 21:59

Westig hat geschrieben:Und die doofen Deutschen in Brasilien ab sofort nach Einreise alles vergessen, was sie im Kopf haben und eventuell gern lesen würden.

WER FLIEGT SCHON NACH BRASILIEN ZUM LESEN??? BESTIMMT JENES KLIENTEL, WELCHES DANN AUCH IRGENDWANN MAL INS TONMUSEUM AN DER COPACABANA RENNEN WIRD... UND WEGEN DENEN MUSSTE DAS SCHÖNE HÄLPI WEICHEN... NA :dankemove: AUCH



Westig hat geschrieben:Und daneben bitte in erster Linie nur Caipi, und feijoada. Alles andere wäre nur doof.

CAIPI IN BRASIL? JA WIESO DENN NICHT? BESSER ALS PAULANER ODER WARSTEINER AN DER COPA ZU SAUFEN...
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Campinense » So 11. Mär 2012, 22:03

cabof hat geschrieben:Als Zuwanderer lebt man immer in 2 Welten - es sei denn, man hat abgeschlossen mit dem Heimatland

Genau, wer irgendwohin auswandert aber in der neuen Heimat nicht ohne deutsche Zeitung oder deutsches Bier oder deutschen Senf auskommt, der wäre besser nicht ausgewandert.

"Nur wer die alte Heimat auch gedanklich verlässt, wird im neuen Land Erfolg haben!"
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Campinense » So 11. Mär 2012, 22:11

karlnapp hat geschrieben:Campinense, nimm diese moralische, theologische Kanzel-Standpauke nicht so tragisch. In jungen Jahren ist der Sex halt das alles beherrschende Thema

hast mich richtig eingeschätzt =D>

karlnapp hat geschrieben:irgendwann wirst auch Du mal älter werden und Dich, auch für andere Themen als für Fußball und Sex interessieren

Junge, mal den Teufel nicht an die Wand :mrgreen:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Campinense » So 11. Mär 2012, 22:15

cabof hat geschrieben:Warum müssen die ausl. Presseerzeugnisse in BR so teuer sein?

damit all die exildeutschen, die diese lektüre unbedingt im ausland kaufen müssen, auch bestraft werden :mrgreen:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Folgende User haben sich bei Campinense bedankt:
cabof

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon zagaroma » So 11. Mär 2012, 22:33

Campinense hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Warum müssen die ausl. Presseerzeugnisse in BR so teuer sein?

damit all die exildeutschen, die diese lektüre unbedingt im ausland kaufen müssen, auch bestraft werden :mrgreen:



... sagen die, die ausser comics noch nie was gelesen haben und auch nicht lesen werden!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1996
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 720 mal
Danke erhalten: 1218 mal in 658 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Regina15 » So 11. Mär 2012, 22:41

Da scheint aber jemand Frust zu haben!?
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1188 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
karlnapp

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon cabof » So 11. Mär 2012, 22:51

Genau, wer irgendwohin auswandert aber in der neuen Heimat nicht ohne deutsche Zeitung oder deutsches Bier oder deutschen Senf auskommt, der wäre besser nicht ausgewandert.

"Nur wer die alte Heimat auch gedanklich verlässt, wird im neuen Land Erfolg haben!


Ja und nein. Ich zitiere mal Trude Herr "niemals geht man so ganz" .... das gilt für die Residents und auch für die Mädels in DE
es sind die Kleinigkeiten die man vermisst, sich beschafft oder gerne hätte. Ihr habt heute schon mal das große Plus Internet
in den 80iger Jahren wo ich Resident war... praktisch null Info, null Lebensmittel, null alles..... krächzende Kurzwelle... und
in Rio gab es nur 5 Biersorten, dann mal ein Import aus Uruguay.... unverständlich sind für mich die Turis die in einem 3 Wochen
Urlaub eben Warsteiner an der Copa saufen müssen... als Turi vergesse ich im Urlaub mal temporär meine Heimat und möchte was neues
kennenlernen. (Verstohlen zücke ich im Restaurant meine Maggiflsche und würze die Suppe nach)... aber das ist Cabof. :mrgreen:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10047
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Campinense

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon zagaroma » So 11. Mär 2012, 22:55

Regina15 hat geschrieben:Da scheint aber jemand Frust zu haben!?


Nein, Frau Regina, aber mùssen wir uns jetzt vor einem Ballermann rechtfertigen, weil wir den Spiegel lesen? Ich bitte Sie.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1996
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 720 mal
Danke erhalten: 1218 mal in 658 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]