DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Paulo

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon karlnapp » So 11. Mär 2012, 22:58

Von mir aus kann jeder für sein eigenes Geld kaufen, was er will!
Ein gelegentlicher Blick in den Spiegel könnte allerdings
auch nicht schaden! Der kostet ja nichts!
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Regina15 » So 11. Mär 2012, 23:00

Ich hatte mit dem Frust eher an Campinense gedacht :wink:
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1190 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon zagaroma » So 11. Mär 2012, 23:05

Regina15 hat geschrieben:Ich hatte mit dem Frust eher an Campinense gedacht :wink:


Oh, sorry! Wer weiss, warum ich mich angesprochen fùhlte??? :shock:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1996
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 720 mal
Danke erhalten: 1218 mal in 658 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Takeo » So 11. Mär 2012, 23:08

Campinense hat geschrieben:"Nur wer die alte Heimat auch gedanklich verlässt, wird im neuen Land Erfolg haben!"


Que bobeira!
Quem disse que todo mundo fugiu da velha existência, da velha pátria?
Além do mais, no ano 2012 somos globais.... (hehe... rimou!)

Egal... ich kenn' diese verkrampften Gestalten ziemlich gut, ich bin sogar der Meinung, dass Diejenigen die unverkrampft mit ihrer (alten) Heimat umgehen sich in der Neuen zurechtfinden! Ausserdem, wer sagt denn, dass der Threadsteller ausgewandert ist? Vielleicht ist er nur für ein Projekt oder einen überschaubaren Zeitrum in Brasilien und denkt nicht daran alle Türen hinter sich abzubrechen???? Sei lá, ich finde gerade obige Argumentation sooooo typisch teutonisch!!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
Regina15, zagaroma

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon cabof » So 11. Mär 2012, 23:11

Ich glaube auch Herr Karlchen ist gefrustet, macht auf dicke Hose und geht zu seinem Zeitungskiosk und bringt seine 5 port, Vokabeln
an den Mann "eu quero o espelhlo" - klar das er bis heute es nicht geschafft hat den Spiegel zu kaufen. Nichts für ungut Karlchen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10049
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Takeo » So 11. Mär 2012, 23:12

Campinense hat geschrieben:CAIPI IN BRASIL? JA WIESO DENN NICHT? BESSER ALS PAULANER ODER WARSTEINER AN DER COPA ZU SAUFEN...


Ma' drauf achten: Caipirinha wird nur von Touris gesoffen - der echte Brasilianer trinkt - man glaubt es kaum - Erdinger Weissbier!!!

(komisch wa???)
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Takeo » So 11. Mär 2012, 23:20

cabof hat geschrieben:(Verstohlen zücke ich im Restaurant meine Maggiflsche und würze die Suppe nach)... aber das ist Cabof. :mrgreen:


So ist das nun mal als linksrheinischer Teutone: man ist da nicht ganz so verkrampft... ...man ist ja auch nur halbdeutsch und halbromanisch, von allen Völkern (einschliesslich der Holländer!) erobert worden und nimmt vielles eben nicht (mehr) ganz soooooo ernst. Deutsch sein muss schlimm sein... es lebe der Karneval!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon cabof » So 11. Mär 2012, 23:24

Takeo - Du weißt doch, das die Brasis einen an der Klatsche haben... importiert muß es sein, Status - koste es was es wolle.
Ich wäre schon lange tot, vom Köbes erschlagen, wenn ich in einem Kölner Brauhaus eine Dose Brahma bestellen würde. Anders als
in Brasilien sind die Biergrenzen in DE abgesteckt.... eine falsche Bestellung und Du trinkst nie wieder... Glosse: mein damaliger
Bekannter aus Brasilien dachte Cerveja/Bier heisst auf deutsch Kölsch und bestellte eben dieses in Düsseldorf. R.I.P. :cry:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10049
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon zagaroma » So 11. Mär 2012, 23:25

Campinense hat geschrieben:Genau, wer irgendwohin auswandert aber in der neuen Heimat nicht ohne deutsche Zeitung oder deutsches Bier oder deutschen Senf auskommt, der wäre besser nicht ausgewandert.

"Nur wer die alte Heimat auch gedanklich verlässt, wird im neuen Land Erfolg haben!"



Jaja, wart's mal ab!

:monkey:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1996
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 720 mal
Danke erhalten: 1218 mal in 658 Posts

Re: DER SPIEGEL oder andere deutsche Zeitschriften in Sao Pa

Beitragvon Takeo » So 11. Mär 2012, 23:27

cabof hat geschrieben:... "eu quero o espelhlo" - klar das er bis heute es nicht geschafft hat den Spiegel zu kaufen.


Ma' drauf achten: der ist auch orange!

Der brasilianische Normalspiegel ist etwa so gross wie ein Din-A 5 Papierbogen, hat einen geriffelten orangefarbenen Rand und eben einen Spiegel in der Mitte, kostet wahrscheinlich weinger als 10,- R$ und es gibt ihn fast an jedem Kiosk (nur nicht zu verkaufen!). Jeder Favelado hat ihn über'n Waschbecken hängen
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]