Der Traum vom Auswandern

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon sefant » So 7. Jun 2015, 15:06

Fan de Brasil hat geschrieben:Ja gut. Prioritäten setzen, stimmt. Also wenn ich mein Herz sprechen lasse dann muss ich runter, am besten schon morgen! Denn dort unten habe ich " das echte Leben " kennengelernt, völlig befreit von irgendwelchen materiellen Gütern, einfach runter reduziert auf das absolut notwendigste und wichtigste. Meine Verlobte hat mir ein Leben ermöglicht, wie ich es mir nicht mehr zu leben erhoffte. Ich bin ihr dafür ehrlich unendlich dankbar.


Ja, völlig bereit von materiellen Gütern. Klingt ja wahnsinnig romantisch, ist aber leider nicht freiwillig. Abends an 18 Uhr hängen sie dann wie fast alle anderen vor der Glotze um die Reichen und Schönen in den Novelas zu beglotzen, inkl. ihrer Oberschichtenprobleme und träumen davon diese ganzen materiellen "Probleme" auch zu haben :roll:

Hast du auch schon das schöne runter reduzierte Leben ohne eine Krankenversicherung erlebt? Also die SUS? Die schönen Schlangen, kranke Personen auf Stühlen oder Matten in den Fluren weil keine Betten mehr frei sind und ab und zu dann auch mal einer tot in der Warteschlange umfällt?

Bleib mit deinem Hintern in Deutschland und hol sie rüber...du schreibst leider wirklich mit der rosaroten verliebten Urlauberbrille. Du müßtest dir mit begrenzten Kapital (denn der großteil soll ja in ein Eigenheim fließen) eine Selbstständigkeit aufbauen, welche problemlos regelmäig jeden Monat mindestens 5000R$ abschmeisst...vergiss es, viel zu riskant. Und da deine Verlobte ja weder Einkommen noch vorhandenes Eigenheim stellen kann, kannst du dir ein solches Risiko einfach nicht leisten.

Vorallem wenn du wie du schreibst ein Typ bist der sehr viel wert auf Zukunftssicherheit legt. Vom sicheren deutschen Gehaltscheck hin zur Selbstständigkeit im immer noch völlig fremden Brasilien...in 99 von 100 Fällen wirst du weder erfolgreich noch langfristig glücklich. Und du frisst sich schneller durch dein Kapital/Rücklagen als dir lieb ist.

Zum Thema Heirat benutze mal die Suchfunktion. Sinnvoll ist es dort behördlich zu heiraten, wo man auch danach wohnen möchte, ansonsten habt ihr den lästigen und teuren Papierkram gleich doppelt am Hals. Da könnt ihr besser in D auf dem Standesamt heiraten und in Brasilien eine kirchliche nachschieben. Ansonsten muß deine Verlobte hier auf dem für euch zuständigen Cartorio und sich dort die Liste der verlangten Unterlagen geben lassen.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Fan de Brasil » So 7. Jun 2015, 15:56

Hm also ich finde jetzt nicht dass ich mit der verliebten, rosaroten Urlaubsbrille das ganze schreibe. Ich habe ja vorne angehängt: Wenn ich mein Herz sprechen lasse. Ebenfalls in diesem Chat habe ich aber ganz klar gesagt: Hirn und Verstand schreien: HALT!
Klar geht es uns in Deutschland besser. Allerdings kann ich jetzt auch nicht die Keule rausholen und sagen: Los, komm rüber, oder du kannst dir en neuen suchen!
Das geht nicht, ich muss sie mitnehmen. Ich muss ihr das präsentieren und sie muss von sich aus sagen: Ja das machen wir. Andernfalls wird sie von vorn herein abblocken, weil sie Angst hat dass ich sie aus ihrer Familie, aus ihrem gewöhnten Umfeld reißen will.
Ja es ist kompliziert, aber wahre Liebe übersteht auch komplizierte Zeiten. Oder jetzt auch mal längere Distanzen.
Sie ist ja schon beginnend glaube ich in dieser Umdenkphase. Sie erkennt ja schon dass wir einen gemeinsamen Aufenthaltsort brauchen. Deshalb sage ich jetzt: Geduld haben und die Zeit für sich arbeiten lassen.
Wie schon erwähnt, einfach ist für uns nicht. Ich gehe am Stock ohne sie. Aber da muss ich jetzt durch. Ich habe 34 Jahre auf meinen Schatz gewartet, da kommt es dann auch nicht auf weitere 1, 2 Jahre an, bis wir dann endlich dauerhaft zusammen sind
Benutzeravatar
Fan de Brasil
 
Beiträge: 14
Registriert: So 17. Mai 2015, 19:22
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon GatoBahia » So 7. Jun 2015, 16:50

Ich mach mal kurz den Advocatus Diaboli!

Bist du denn in Deutschland glücklich? Meinst du das deine Verlobte hier auf Dauer glücklich wäre, im ganz speziellen würdet ihr denn zusammen auf Dauer hier glücklich sein :?:


Gato :mrgreen:

PS: Disculpa
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4691
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1131 mal
Danke erhalten: 538 mal in 431 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Fan de Brasil » So 7. Jun 2015, 17:30

Ach weißt du, wir sind erst mal glücklich dass wir uns kennengelernt haben, wo in unserem speziellen Fall, doch sehr der Mr. Zufall geholfen hat. Wo ich die Zukunft von ihr, mir ( uns ) sehe? Gank klar in Brasilien. Aber um das zu realisieren muss sie eine Zeit lang zu mir nach Deutschland kommen. Ganz einfach deshalb damit ich Kosten reduzieren kann. Ich schlage damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum ersten habe ich sie aus ihrem Schneckenhaus rausgeholt und sie kann hier in Deutschland ein wenig zur Ruhe finden.
Zum zweiten fokussiere ich sie für unser gemeinsames Zukunftsprojekt. Ich weiß dass das nur zusammen geht. Jeder muss ein wenig zurückstecken für unsere gemeinsame Zukunft.
Also ich finde das einen guten Deal. Jetzt muss nur noch meine Herzdame mitmachen. Es ist mir wirklich wichtig dass ich sie und ihre Meinung bzw. Standpunkt respektiere. Ich bin so sehr verliebt und denke den ganzen Tag an sie. Ich träume von ihr. Ich wünsche mir jede Sekunde bei ihr zu sein. Ich vermisse sie so sehr. Und trotzdem muss ich stark sein für uns zwei.
Leider hat sie nun mal limitierte und begrenzte Mittel. Das weiß und das wusste ich bevor ich eine Beziehung mit ihr einging! Ich kämpfe für unsere Liebe!
Benutzeravatar
Fan de Brasil
 
Beiträge: 14
Registriert: So 17. Mai 2015, 19:22
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon GatoBahia » So 7. Jun 2015, 17:55

War sie schon mal hier? Dauerhaft in DE zu leben ist die Feuerprobe für jede binationale Beziehung, obwohl das nicht der Kern der Probleme ist würde ich mir eine internationale Telefonflatrate und brasilianisches PayTV besorgen. Ich kenne verschiedene Brasileiras die hier leben und was sie am allermeisten vermissen ist erstens ihre Familie und zweitens Brasilien! Shit, ich bin genau in der selben Situation. (Und noch 'ne Tochter) #-o

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4691
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1131 mal
Danke erhalten: 538 mal in 431 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon cabof » So 7. Jun 2015, 18:16

Ja Gato - hier schreibst Du mal was vernünftiges. Für beide Seiten wäre "Landesschnuppern" angebracht, mal kurz im Urlaub die Sonnenseite sehen, genug Urlaubsgeld in der Tasche - tudo beleza. Ja, die Dame wird unter saudade (Heimweh) leiden, die Familie vermissen und da sind Skype-Kontakte nur ein kleines Trostpflaster, dann kommt Rede Record, Internetradio, Facebook und nicht zuletzt der neue Freundeskreis aus BR`s bestehend. Ich weiß von was ich schreibe...
klar, Amor kompensiert vieles - aber nicht alles und hier und da kommt es immer wieder zum Bruch, man muß alles kitten - macht aber so eine Beziehung interessanter... wer`s gerne turbulent mag. Wünsche unserem Amigo viel Glück und alles Gute, hältst uns informiert.... gel?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon GatoBahia » So 7. Jun 2015, 18:49

cabof hat geschrieben:Ja Gato - hier schreibst Du mal was vernünftiges. Für beide Seiten wäre "Landesschnuppern" angebracht, mal kurz im Urlaub die Sonnenseite sehen, genug Urlaubsgeld in der Tasche - tudo beleza. Ja, die Dame wird unter saudade (Heimweh) leiden, die Familie vermissen und da sind Skype-Kontakte nur ein kleines Trostpflaster, dann kommt Rede Record, Internetradio, Facebook und nicht zuletzt der neue Freundeskreis aus BR`s bestehend. Ich weiß von was ich schreibe...
klar, Amor kompensiert vieles - aber nicht alles und hier und da kommt es immer wieder zum Bruch, man muß alles kitten - macht aber so eine Beziehung interessanter... wer`s gerne turbulent mag. Wünsche unserem Amigo viel Glück und alles Gute, hältst uns informiert.... gel?


Ich denke der Kollege und seine Noiva haben die Schnupperfase schon durch, wenn er nach Brasilien will bringt es ihm absolut nichts das Mädel nach Deutschland zu holen :!:

Gato :mrgreen:

PS: Man kann mit mir immer vernünftig reden, was ich nicht ab kann sind Argumente wie du warst doch noch nie in Brasilien und du hast gar keine Freundin #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4691
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1131 mal
Danke erhalten: 538 mal in 431 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon sefant » So 7. Jun 2015, 19:25

Fan de Brasil hat geschrieben:
Klar geht es uns in Deutschland besser. Allerdings kann ich jetzt auch nicht die Keule rausholen und sagen: Los, komm rüber, oder du kannst dir en neuen suchen!
Das geht nicht, ich muss sie mitnehmen. Ich muss ihr das präsentieren und sie muss von sich aus sagen: Ja das machen wir. Andernfalls wird sie von vorn herein abblocken, weil sie Angst hat dass ich sie aus ihrer Familie, aus ihrem gewöhnten Umfeld reißen will.
Ja es ist kompliziert, aber wahre Liebe übersteht auch komplizierte Zeiten. Oder jetzt auch mal längere Distanzen.


Das gilt doch für dich genau so! Auch du würdest aus deinem Umfeld und altem Leben gerissen und bei dir steht noch viel viel mehr auf dem Spiel und zwar die unbefristete gutbezahlte Arbeitsstelle. Dazu noch evt Verluste durch den eigentlich nicht so geplanten Verkauf der Eigentumswohnung...

Deshalb müßt ihr sowieso eine Entscheidung fällen und einer von euch wird in den sauren Apfel beissen MÜSSEN und bei dieser Entscheidung sollten beide aufs Gehirn hören und nicht auf das Herzen. Denn eigentlich ist es mehr als eindeutig wo eure Zukunft liegt und da muß sie auch auf ihre Vernunft hören und sehen daß sie dir in Brasilien nicht das garantieren kannnst, was du ihr in D garantieren kannst.

Auch kann ich dir jetzt schon sagen, weil man es ziemlich klar zwischen deinen Zeilen herauslesen kannst: Dich würde die Ungewissheit und der Stress und finanzielle Drruck einer Selbstständigkeit in Brasilien zerfressen. Der würde die ganzen anderen Freuden überdecken. Das sollte auch deine Verlobte hoffentlich irgendwann realisieren und nicht aus ihrem "Egoismus" raus irgendwelche Hirngespinste von wegen Selbstständigkeit klappt hier ganz bestimmt blabla in deinen Kopf setzen. Auch dieses "brauchen nicht viel zum Leben" ist halt das typische Denken Verliebter. Klar braucht ihr in dieser Phase nicht viel und "nur euch", aber da verwette ich meinen !&@*$#! drauf: lebt zusammen in Brasilien und dann werden die materiellen Wünsche automatisch folgen. Dann wollt ihr nicht in einer kleinen Gammelbude wohnen, ein Gammelauto fahren welches ständig streikt, dann wollt ihr wie alle auch Strandurlaub machen etc. Und für das alles benötigt man natürlich ein stetiges gutes Einkommen...

Wieviel dir persönlich die Selbstständigkeit in einem kleinen Laden noch Freude machen nachdem du zum ersten Mal eine Pistole oder Schlachtermesser unter der Nase hattest möchte ich hier auch nicht bewerten. Und sowas ist bei Laden-Eigentum leider eigentlich nur eine Frage der Zeit...

Wie gesagt, höre auf die Fakten und vorallem mach jetzt deiner Verlobten nicht allzuviel Hoffnung auf eine Umsiedlung von dir...denn umso fokussierter wird sie sich darauf versteifen. Und auch umso Faktenblinder...

Wie gesagt, mit dem Wohneigentum, dem guten Job hast du so eine gute Basis in Deutschland...dann fliegt ihr jedes Jahr im ollen deutschen Winter 5-6 Wochen nach Brasilien und habt da eure Ladung Brasilien. Sie kann dann ggfs noch Wochen dranhängen für ihre Saudades und um den belastetenden deutschen Winter für sie quasi zu halbieren. Finanziell wohl kaum ein Problem für euch....
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Folgende User haben sich bei sefant bedankt:
Itacare, Regina15

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Regina15 » So 7. Jun 2015, 22:14

Ich denke die Voraussetzungen sind so eindeutig, dass nur Deutschland in Frage kommt. Ich hatte gerade brasilianischen Besuch, Witwe mit 2 Kindern. Für sie ist klar, dass sie hier die besseren Möglichkeiten und medizinische Unterstützung für ihre Kinder hat.In Brasilien wäre es ein Überlebenskampf. Auch sind aus ihrem Bekanntenkreis 3 Deutsch-Brasilianische Paare wieder zurückgekehrt, sind in Brasilien gescheitert, da die Gehälter zu klein und die Kosten zu hoch waren. Ersparnisse alle aufgebraucht, ein Paar hatte nicht einmal ausreichend Geld mehr für den Flug zurück nach Deutschland. Letztendlich hat die ganze Familie Geld zusammengelegt. Wer nach Brasilien auswandert, muss einen Partner haben, der schon Fest in einem Job ist und ein einigermaßen Gehalt hat.
Ich kenne übrigens Brasilianerinnen, die sich hier wohl fühlen (Heimweh kommt natürlich immer mal durch, geht Deutschen aber auch so)und die kein brasilianisches Pay-Tv haben.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 844
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1168 mal
Danke erhalten: 492 mal in 296 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Frankfurter » Mo 8. Jun 2015, 06:43

Ich kann Regina nur voll zustimmen !

Meine Frau war vor 22 Jahren auch von Heimweh geplagt. Heute hat sie die angenehmen Seiten von Deutschland kennen gelernt. Klar hat Br. auch seine schönen Seiten. =D> Aber .... der Saldo ist dann doch Deutschland :!:
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]