Der Traum vom Auswandern

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Fan de Brasil » So 17. Mai 2015, 20:15

Hallo an alle im Forum
Ich habe mich heute in diesem Forum angemeldet, da ich glaube ich, " suchend, hilfesuchend, von einer großen, inneren Unruhe geplagt, bin "
Ich hoffe, hier in diesem Forum Tipps zu bekommen für meinen Plan. Der befindet sich noch in den Kinderschuhen, dass heißt, wird gerade erstellt.
Nun möchte ich euch gerne Input geben zu meiner Situation. Ich habe vor zwei Jahren einen seriösen Kontakt zu einer Brasilanerin hergestellt. Ich habe dabei sehr große Unterstützung von Gott und auch dem Schwager meiner Partnerin erhalten. Wir sind jetzt zusammen, wir sind überglücklich, ich habe sie jetzt zum dritten Mal in ihrer Heimatstadt Belo Horizonte, Minas Gerais besucht und, abgesehen von den Glücksgefühlen wenn ich bei ihr in Brasilien bin, habe ich das Land lieben gelernt. Seid bald zwei Jahren lerne ich portugiesisch. Ich habe tolle, nette, höfliche Menschen kennengelernt, ich habe meine neue Familie in Brasilien kennengelernt. Nun haben wir uns natürlich auch Gedanken darüber gemacht wie wir zusammenleben können. Aktuell chatten wir zwischen Brasilien und Deutschland hin und her. Sie besucht mich in Deutschland, ich besuche sie in Brasilien. Maximal 90 Tage innerhalb von 180 Tagen. Wir sind verlobt und wollen heiraten. Ich habe mich schon ein wenig informiert über Arbeit finden in Brasilien. Nun zermartere ich mir mein Gehirn wie wir zügig zusammenleben können ( Wir sind Stand derzeit noch einige Zeit auf chatten zwischen den Kontinenten angewiesen ). Sie plfegt ihren Vater, sie kümmert sich um ihren Sohn, der dieses Jahr 18 Jahre alt wird. Ich bin berufstätig in Deutschland als Industriemechaniker. Ich arbeite bei Bosch in Schwäbisch Gmünd. Habe dort einen unbefristeten Arbeitsvertrag.
Ich bin natürlich niedergeschlagen, wenn ich Brasilien verlassen muss um wieder allein nach Deutschland zum arbeiten zurückzukehren. Sie hat natürlich ihre Familie in Belo, ich habe meine in Schwäbisch Gmünd und meine Arbeit, bzw. Verbindlichkeiten.
Ich möchte für uns ermöglichen dass wir längere Zeit im zusammen sind. Könnt ihr mir Tipps geben zu meinem " Problem " ? Gerne auch mit einer Nachricht. Ich bin gerade etwas verzweifelt und ich suche Hilfe und Anregungen wie ich die Situation meistern kann.
Ich bedanke schon mal im Vorraus für Tipps, Hilfe, Anregungen und Unterstützung
Benutzeravatar
Fan de Brasil
 
Beiträge: 14
Registriert: So 17. Mai 2015, 19:22
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Brazil53 » Di 19. Mai 2015, 16:37

Hallo erst einmal.

Diese Frage stellen sich viele, welche in einer ähnlichen Situation sind.
Entweder bleibt es bei gegenseitigen Besuchen und chatten, oder man heiratet.

Wenn man danach keinen Job, oder vergleichbares in Brasilien findet, dann muss sie hier nach Deutschland kommen.

Dazwischen gibt es so gut wie nichts.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon GatoBahia » Di 19. Mai 2015, 17:24

@ Fan de Brasil:

Ola!

Hast du schon mal über ein erweitertes Arbeitzzeitkonto nachgedacht das dir einen mehrmonatigen Aufenthalt ermöglichen würde? Bei guten Arbeitgebern geht so was, einen Packen Geld wirst du da unten auch brauchen. Weißt du aber schon, glaube ich :cool:

Wenn du da vor Ort bist kannst du dich besser umhören und Kontakte machen, wenn dich im Flugzeug jemand anspricht der Geld brauch weil er eine Firma für schwimmfähige Quads gründen will grüß ihn nett von mir #-o

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon cabof » Di 19. Mai 2015, 18:07

Hallo Fan do Brasil.... willkommen im Forum. So oder ähnlich ist es vielen von uns ergangen. Ein Patentrezept haben wir auch nicht, leider gibt es hier klare Antworten, die liest man nicht gern, aber offiziell darfst Du nur 90 Tage am Stück bleiben, Du bist Tourist.
Eine Möglichkeit wäre, Dein Arbeitgeber schickt Dich "rüber", bei der großen Firma besteht bestimmt eine Chance - zumal die auch für Dich den Bürokratiekram erledigen würde.
Der menschliche Aspekt, da scheint es nicht gut auszuschauen, Deine Holde pflegt ihren kranken Vater und die Familienbande ist ziemlich eng gestrickt in Brasilien, das könnte eine Hürde sein. Andererseits, wenn Du rübermachst, auch Du hast Familie, Verbindlichkeiten etc. - das mußt Du unteren einen Hut bekommen. Viel Glück bei der Entscheidungsfindung. Berichte uns mal. Danke.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Mazzaropi » Di 19. Mai 2015, 20:01

Also mein Tipp wäre, wenn Du genug Geld auf der Hohen Kante hast und eine Geschäftsidee hast mit der Du Dich in Brasilien selbständig machen kannst und dann auch davon leben kannst. Dann kannst Du Dir ruhig mal Gedanken machen Über´s Auswandern, wenn Du aber darauf angewiesen wärst irgendwo als Angesteller einen Job zu finden, dann vergiss es. Da wird zu 90% nichts ! Dies Jobsuche in Brasilien an sich ist schon nicht einfach und ohne Vitamin-B geht sowieso nichts. Aber in Minas Gerais z.B. ist es nochmal um eine Ecke schwerer. Also den sicheren Job in Deutschland würde ich im Moment auf gar keinen Fall aufgeben. Orientiert Euch lieber danach das Deine Freundin nach einer evtl. Hochzeit nach Deutschland kommt und Ihr dort lebt und nach BRA nur zu besuch kommt.

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 701
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon GatoBahia » Di 19. Mai 2015, 20:27

@ Fan:

Bosch ist doch in Brasilien present? Wenn du mit dem Einsatzort flexibel bist könntest du dich evt. firmenintern umhören. Manchmal ergibt sich da eine Möglichkeit und wenn nur befristet. Dauerhafte Pläne taugen da unten eh nichts :cry:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Frankfurter » Mi 20. Mai 2015, 07:03

Mazzaropi hat geschrieben:, wenn Du genug Geld auf der Hohen Kante hast und eine Geschäftsidee hast mit der Du Dich in Brasilien selbständig machen kannst und dann auch davon leben kannst.

:cool:


Ohne Moos nix los :oops:

BH ist ja auch nicht gerade ein billiger Ort um in Br. zu leben. Meine Frau und ich sind daher vor 3 Jahren zurück ins Hinterland gezogen.
Dein Problem nennt man auch Quadratur des Kreises. Einer von Euch beiden muss zurück stecken. Das ist aus meiner Sicht die Realität.
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Fudêncio » Mi 20. Mai 2015, 14:59

Frankfurter hat geschrieben:
Ohne Moos nix los :oops:

BH ist ja auch nicht gerade ein billiger Ort um in Br. zu leben. Meine Frau und ich sind daher vor 3 Jahren zurück ins Hinterland gezogen.



Und da ist das Leben billiger ??? :roll:

Kann ich mir so gar nicht vorstellen, denn in Brasiland ist es doch so, je weiter weg von den Hauptstädten (Zivilisation) um so teuerer werden die Waren und Produkte, nicht zu letzt wegen der miesen Infrastruktur und den hohen Benzinkosten.

Ausser man ist Selbstversorger ! :twisted: =D>
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon GatoBahia » Mi 20. Mai 2015, 17:52

Fudêncio hat geschrieben:
Frankfurter hat geschrieben:
Ohne Moos nix los :oops:

BH ist ja auch nicht gerade ein billiger Ort um in Br. zu leben. Meine Frau und ich sind daher vor 3 Jahren zurück ins Hinterland gezogen.



Und da ist das Leben billiger ??? :roll:

Kann ich mir so gar nicht vorstellen, denn in Brasiland ist es doch so, je weiter weg von den Hauptstädten (Zivilisation) um so teuerer werden die Waren und Produkte, nicht zu letzt wegen der miesen Infrastruktur und den hohen Benzinkosten.

Ausser man ist Selbstversorger ! :twisted: =D>


Wenn man auf sinnlosen europäischen Luxus verzichten kann und in der Kneipe nicht jedem Idiot den Kontostand mitteilt kann man da billig leben. Mit einer Familie ist es aber ein bisserl blöd :lol:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4627
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1125 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Der Traum vom Auswandern

Beitragvon Fan de Brasil » Mi 20. Mai 2015, 21:39

Hallo an alle. Sorry für die verspätete Antwort. Habe die Woche Spätschicht, da bleibt immer viel liegen und ich komm zu nichts. Ja das mit der Quadratur des Kreises scheint echt zu stimmen. Wisst ihr, ich fühle mich hin und her gerissen...
Auf der einen Seite will ich schon morgen rüber machen auf immer. Aber Hirn und Verstand schreien natürlich lautstark HALT!
Also meinen Job hier aktuell aufgeben werde ich sicher nicht. Zum einen weil ich hier in D gut verdiene, zum anderen weil ich in Brasil noch niemanden richtig gut kenne bis auf meine neue Familie. Ich habe einige Kontakte geknüpft und ich habe da unten auch schon beim Haus renovieren von meinem Schatz geholfen. Aber davon leben aktuell, iss nicht. Habt ihr einen finanziellen Anhaltspunkt ( Gehalt oder verfügbare Kohle monatlich ), den ich in Belo Horizonte brauche minimum? Also ich weiß dass " Luxusartikel " mal teuer sind.
Das mit einer Geschäfts Idee zum selbstständig machen haben wir uns auch schon überlegt. Aber bis auf mehrere Ideen ist da noch nicht wirklich was bei rüber gekommen. Was wir uns überlegt haben ist eine Pension aufmachen, oder ein Geschäft, in dem Produkte aus Deutschland etc verkauft werden. Aber bei beiden Projekten muss ich mächtig in Vorkasse gehen. Da heißt es jetzt sparen, sparen, sparen. Habt ihr vielleicht eine Idee, die funktionieren könnte? Wie wäre es mit einer Cocktail Bar? Oder einem Feinkostladen?
Ich denke ich werde in den sauren Apfel beißen müssen und noch einige Jahre zwischen D und Brasil chatten müssen. Meine Partnerin wäre grundsätzlich bereit auch nach D rüber zu machen wenn ihr Sohn " gut aufgehoben " ist. Um den Vater und den Sohn kümmern ist jetzt mal angesagt. Ich weiß dass ich da mit Druck nichts erreiche. Wenn sie sagt jetzt geh ich dann ist gut. Dann sind wir hoffentlich schon verheiratet. Sorgen mache ich mir dann nur noch um Deutschlands Bürokratie und Paragraphen wenn mein Schatz dauerhaft einreisen will. Ich glaube an einem Deutsch A1 Kurs wird sie nicht dran vorbei kommen? Wird die Heirats Urkunde aus Brasil in D anerkannt?
Dann habe ich da noch so eine Idee. Wo ist das schwieriger in Europa einen Pass für sie zu bekommen? In Deutschland oder in Portugal?
Benutzeravatar
Fan de Brasil
 
Beiträge: 14
Registriert: So 17. Mai 2015, 19:22
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]