deutsche Rente in Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon cabof » Do 27. Jun 2013, 17:27

Ja Leute, das ist so ein Sonderfall und den habe ich - wie alle Sonderfälle in der Amigo-Gruppe-Köln - am Hals.

Er hat den Aufenthaltsstatus, das er alle 6 Monate nach DE reisen müßte um seine Aufenthaltserlaubnis nicht zu verlieren,
und solange er im Limit ist, hier gemeldet hat er auch sein Konto hier - verfällt die Erlaubnis, ist er Ausländer, muß sehr
wahrscheinlich sein deutsches Konto aufgeben und und und.... um die Sache vom Tisch zu bekommen - Rente direkt nach Brasil,
abmelden und tschüß. Seine ITAU Bank ist in seinem Ort, aber es gibt dort keine internat. Bankautomaten, deswegen muß er
weit fahren. Nach anderen Lösungen suche ich nicht, wird mir alles zu stressig.

PS. Ich möchte noch etwas in eigener Sache hinzufügen, jahrelange Erfahrung mit BR Leuten - geht bis 1990 zurück, habe immer
uneigennützig geholfen, in jeder Hinsicht, gemacht, getan.... dann sind diese eines Tages wieder rüber und habe nie mehr etwas
von denen gehört - so wird das auch jetzt sein, deswegen möchte ich das Kapitel mit ihm schließen, neue Fälle nehme ich nicht
mehr an.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 27. Jun 2013, 18:28

cabof hat geschrieben:Ja Leute, das ist so ein Sonderfall und den habe ich - wie alle Sonderfälle in der Amigo-Gruppe-Köln - am Hals.

Er hat den Aufenthaltsstatus, das er alle 6 Monate nach DE reisen müßte um seine Aufenthaltserlaubnis nicht zu verlieren,
und solange er im Limit ist, hier gemeldet hat er auch sein Konto hier - verfällt die Erlaubnis, ist er Ausländer, muß sehr
wahrscheinlich sein deutsches Konto aufgeben und und und.... um die Sache vom Tisch zu bekommen - Rente direkt nach Brasil,
abmelden und tschüß. Seine ITAU Bank ist in seinem Ort, aber es gibt dort keine internat. Bankautomaten, deswegen muß er
weit fahren. Nach anderen Lösungen suche ich nicht, wird mir alles zu stressig.

PS. Ich möchte noch etwas in eigener Sache hinzufügen, jahrelange Erfahrung mit BR Leuten - geht bis 1990 zurück, habe immer
uneigennützig geholfen, in jeder Hinsicht, gemacht, getan.... dann sind diese eines Tages wieder rüber und habe nie mehr etwas
von denen gehört - so wird das auch jetzt sein, deswegen möchte ich das Kapitel mit ihm schließen, neue Fälle nehme ich nicht
mehr an.


Da er Brasilianer ist und in Brasilien leben möchte hat sich das Thema erledigt. Alle sechs Monate nach Deutschland fliegen wird auf die Dauer zu teuer. Ist also Unsinn. Sein Konto muss er löschen lassen, wenn er kein gültiges Visum mehr hat. Sonst macht er sich strafbar. Ihm bleibt nur übrig, seine Rente auf ein brasilianisches Konto überweisen zu lassen. Entweder online https://www.rentenservice.com/dprs/multiapps?lang=de_DE&xmlFile=6000686&PA.CONTEXT=rs_konto_rentner_de_DE&APP.nutzer=rentner&APP.rentenart=gesetzlich die Änderungsmeldung machen oder zur nächsten Post/Postbank-Filiale gehen und ein Formular/Umschlag anfordern. Auf alle Fälle sollte er sich telefonisch von der Rentenstelle beraten lassen. Tel: 0800 1000 48 00
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon cabof » Do 27. Jun 2013, 19:43

Das haben wir / ich hinter uns, er muß exakt 3 Formulare unterschreiben und die Abmeldung vom Bürgeramt beilegen. Wir haben bis nach dem 1. Mai gewartet, wegen des Sozialpaktes - vorher hätte er sich sehr viel schlechten gestanden. Habe ihm alles per PDF ausgefüllt,
hat er vorliegen, unterschreiben und ab die Post. Mal sehen. Ich berichte mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon Frankfurter » Do 27. Jun 2013, 23:19

cabof hat geschrieben: Ich möchte noch etwas in eigener Sache hinzufügen, jahrelange Erfahrung mit BR Leuten - geht bis 1990 zurück, habe immer
uneigennützig geholfen, in jeder Hinsicht, gemacht, getan.... dann sind diese eines Tages wieder rüber und habe nie mehr etwas
von denen gehört - so wird das auch jetzt sein, deswegen möchte ich das Kapitel mit ihm schließen, neue Fälle nehme ich nicht
mehr an.

Lieber Cabof,

solche Handlungsweisen sind in allen Bereichen "normal". Nur wenn`s dann mal nicht 101 % klappt, dann bekommst Du Nachricht. Trotzdem, wenn man hilft, bekommt man vielleicht an anderer Stelle etwas Gutes zurück. Ich meine , diese Haltung hilft über die schlechten ?? Erfahrungen hinweg [-o<
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon cabof » Fr 28. Jun 2013, 09:49

Klar Frankfurter, möchte nicht pauschal schimpfen - hier und da hatte ich auch einen Nutzen - aber meist nicht und das hat mich dazu bewogen, etwas sparsamer mit meiner Hilfsbereitschaft gegenüber BR zu sein. Leider.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon zagaroma » Fr 28. Jun 2013, 21:50

Lieber bei der DKB ein Internet-Konto eröffnen für Kunden, die im Ausland leben, die Rente dahin überweisen lassen und dann mit der Visa oder Maestro-ec Karte in Brasilien abheben.

Wenn er als Brasilianer kein deutsches Konto haben kann, auf den Namen eines Freundes eröffnen und ihm die Karten geben.

Vorteil: alles ist komplett gratis, sowohl das Konto als auch das Geldziehen mit den Karten. Im Gegenteil, man bekommt sogar noch Zinsen!

Oh, sorry, in der Zwischenzeit während ich das schrieb, kam die Information, dass der Mensch keine Bank in der Nähe hat.

Also mit der ITAÙ haben wir hier sehr schlechte Erfahrungen gemacht, es dauert 3-4 Wochen, bis die überwiesenes Geld überhaupt rausrücken. Der Wechselkurs ist Diebstahl und die Gebühren astronomisch.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1185 mal in 639 Posts

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon cabof » Fr 28. Jun 2013, 21:58

Ja, es gäbe Möglichkeiten - die werden auch vom Rentenamt angeboten - aber ich will mir den Buckel freihalten und mich der Sache entledigen, ist nicht zuletzt sein Wunsch, die Rente in BR zu erhalten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon Gordinho » Fr 28. Jun 2013, 22:33

BrasilJaneiro hat geschrieben: Sein Konto muss er löschen lassen, wenn er kein gültiges Visum mehr hat. Sonst macht er sich strafbar.


Das stimmt natürlich nicht. Jeder kann auch ohne Visum oder ständigen Aufenthalt einen Kontoführungsvertrag mit einer deutschen Bank abschliessen. Weder er noch die Bank handelt damit ungesetzlich.
Benutzeravatar
Gordinho
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo 29. Aug 2005, 12:33
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 19 mal in 16 Posts

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon cabof » Fr 28. Jun 2013, 22:49

Ich habe mal in den 2 Foren rumgesucht.

Es gibt auf 2 Fragen keine konkrete Antworten.

A) kann ein Brasilianer ohne Aufenthalt in DE ein Konto führen und B) für seinen Aufenthalt ein Auto erwerben,
anmelden und betreiben (nur mit einer Hoteladresse).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: deutsche Rente in Brasilien

Beitragvon moni2510 » Fr 28. Jun 2013, 23:18

zu A) bei der DKB geht das. Allerdings wuerde ich das noch von DE aus machen, denn sonst wird es mit der Legitmimation eventuell schwierig.

B) keine Ahnung. Warum nicht mieten?
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]