Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon Brazil53 » Mi 21. Mai 2014, 14:59

MESSENGER08 hat geschrieben:
Für Dokumente die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind gilt folgendes, zuerst Übersetzung durch einen vereidigten Übersetzer (Tradutor Juramentado) Da gibt´s genau 6 für SC : http://www.jucesc.sc.gov.br/index.php/informacoes/tradutores
Danach muss die Originalurkunde und die Überstezung vom zuständigen dt. Konsulat beglaubigt werden. Achtung zuständig ist immer das Konsulat, in deren Amtsbezirk die Urkunde ausgestellt wurde, bzw. die Übersetzung gemacht wurde.

:cool:


Ich denke mal, dass diese Dinge bei den Konsulaten standardisiert sind. Ich bin in Peru fast verrückt geworden, als ich die Beglaubigungen und Überbeglaubigungen für die Hochzeit meiner peruanischen Frau besorgt habe.

Das hat 4 Wochen gedauert.

Die Konsulate und Botschaften arbeiten mit Unterschriften der Leiter von allen möglichen Behörden zusammen. Darum ist es wichtig, dass die Zuständigkeit des Amtsbezirks stimmt. Weil nur dieses in dem betreffenden Konsulat eine Unterschriftenprobe liegen haben.

In Peru hatte die Botschaft in Lima, in einem Fall, nur die Unterschrift des Innenministeriums vorliegen.
Also die Urkunde übersetzen lassen, bei einem Catorio beglaubigen lassen, dann beim Innenministerium über-beglaubigen lassen, dann zur Botschaft, welche dann auch noch einmal die Richtigkeit des Innenministeriums über-über-beglaubigt hat. :mrgreen:

Ich hoffe, dass es im vorliegenden Fall einfacher ist. Ich wollte mur den Sinn von Beglaubigungen und Über- Beglaubigungen schildern.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1771 mal in 1026 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon Colono » Mi 21. Mai 2014, 15:15

O_Periquito hat geschrieben:mein mann, unser sohn und ich sind in deutschland geboren, also von haus aus deutsche, haben auch alle drei die deutsche staatsbürgerschaft und werden sie auch nie ablegen. da unser sohn die deutsche staatsbürgerschaft hat ist sein sohn laut deutschem recht auch automatisch deutscher staatsbürger. die geburt seines sohnes muss nur in deutschland registriert werden. der ganze registrierungsprozess dauert in deutschland ca. 3 jahre, hat nichts mit brasilien zu tun.
Ich bin ebenfalls ein Deutscher, mein Sohn wurde in Deutschland geboren. Er ist wegen seiner brasilianischen Mutter ebenfalls Brasilianer. Der brasilianische Registrierungsprozess dauerte in Recife immerhin eine ganze Woche.


paoamerelo hat geschrieben:viva Brasil #-o


Ja genau Pão, viva Brasil :lol:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 707 mal in 522 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Brazil53

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon O_Periquito » Mi 21. Mai 2014, 16:15

oi colono
da siehst du mal wie unbürokratisch es in brasilien zugehen kann, eine ganze volle woche in recife, :) und ca. drei jahre in deutschland. aber wir wissen ja das die deutschen mühlen langsam mahlen.
da will ich dich gleich mal was fragen: dein sohn hat ja auch zwei staatsbürgerschaften, kann er mit allen beiden für immer bleiben oder muss er sich wenn er 18 jahre oder 21 ist für eine entscheiden?
habe mich da noch nicht schlau gemacht, vielleicht weisst du das aber?
du wohnst in camboriu, ist nicht so weit weg von blumenau. bist du in blumenau schau mal ein bei uns mit familie, bist gern gesehen. ( 47-9916-7654 ) ich glaube aber du brauchst die 47 - nicht als vorwahl.
gruss aus blumenau
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon Colono » Mi 21. Mai 2014, 17:00

O_Periquito hat geschrieben:da will ich dich gleich mal was fragen: dein sohn hat ja auch zwei staatsbürgerschaften, kann er mit allen beiden für immer bleiben oder muss er sich wenn er 18 jahre oder 21 ist für eine entscheiden?
habe mich da noch nicht schlau gemacht, vielleicht weisst du das aber?

Hallo Periquito,

da kann ich dich beruhigen. Die Optionsregelung gilt ausschliesslich für die in Deutschland geborenen Nachkommen ausländischer Einwanderer. Unsere Kinder bzw. Enkel betrifft das nicht. Da wird eine Mehrstaatigkeit auch nach Volljährikeit hingenommen. (welch bescheuerter Ausdruck)

Vielen Dank für die Einladung. Wenn ich mal wieder etwas in Blu zu tun habe, werde ich gerne mal bei dir vorbei schauen. Ich melde mich.

Viele Grüsse,

Colono
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 707 mal in 522 Posts

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]