Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon O_Periquito » Di 20. Mai 2014, 11:36

ich denke das thema gehört nicht so richtig hier her, aber das ist bestimmt kein problem.
ansonsten kann es der admin wo anders hin verschieben.

unser enkel, 1,5jahre in brasilien geboren, soll ebenfalls die deutsche staatsbürgerschaft bekommen.
gestern waren mein mann und der sohn auf dem dt. konsulat in blumenau. mein mann wegen seinem abgelaufenen reisepass und der sohn wegen den papieren für seinen sohn.

nun hat die gute frau vom konsulat das so konfus erklärt, das mein mann und der sohn nur die hälfte verstanden haben.
das problem stellt einmal die beglaubigung der dt. dokumente vom sohn dar.
das andere problem ist die beglaubigte übersetzung der brasil. dokumente, die der deutsche staat von einer brasil. zugelassenen überesetzerin nicht anerkannt. ganz unter den strich war das alles etwas konfus was die gute dame erklärt hat.
meine frage nun: hat jemand von euch erfahrung mit diesem papierkrieg?
gruss aus blumenau
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon Brazil53 » Di 20. Mai 2014, 14:42

Es ich schwer auf Beiträge zu Antworten, welche nur erahnen lassen um was es genau geht. Etwas konfus :mrgreen:

es ist immer zu empfehlen, sich bei der Auswahl eines Übersetzers den Listen der deutschen diplomatischen Vertretungen in Brasilien oder direkt denen der jeweiligen Junta Comercial zu bedienen.

Gab es Schwierigkeiten weil die Übersetzung nicht anerkannt wurde, oder weil zum Beispiel eine Beglaubigung oder vielleicht eine Überbeglaubigung fehlten?

Zur Verwendung brasilianischer Dokumente im deutschen Rechtsverkehr ist oftmals eine Legalisation der Dokumente notwendig, die den inländischen Behörden bestätigt, dass die Urkunde tatsächlich durch eine offizielle brasilianische Stelle ausgestellt wurde. Hierzu prüfen wir anhand uns vorliegender Unterschriftsproben der jeweiligen Amtsperson (des befugten Mitarbeiters des brasilianischen Cartório oder Tabelião) die Übereinstimmung mit der Unterschrift auf dem von Ihnen vorgelegten Dokument, nicht aber den Inhalt des Dokuments. Falls uns keine Vergleichsmuster vorliegen, müssen diese erst beschafft werden.

Hinweis: Nur Originaldokumente können legalisiert werden.


http://www.brasil.diplo.de/Vertretung/brasilien/de/KonsularserviceNeu/05Beglaubigungen/Legalisation.html

Die Auslandsvertretungen können nur Urkunden legalisieren, deren
Unterschriftsproben der Urkundsbeamten (Notariate und Standesämter) ihnen
vorliegen.
Hinweis: Sollte die Unterschriftsprobe des Urkundsbeamten nicht in der zuständigen
Auslandsvertretung vorliegen, muss zunächst entweder eine Unterschriftsprobe
(„sinal público“) des jeweiligen Notars oder Standesbeamten in einem versiegelten
Umschlag nachgereicht werden oder eine Überbeglaubigung durch das brasilianische
Außenministerium (Itamaraty, siehe oben Punkt 4.), eine seiner Außenstellen oder
ein Cartório eingeholt werden. Welche Cartórios oder Tabeliães diese
Überbeglaubigung vornehmen können, müssten Sie beim Cartório des Ortes
erfragen, wo das Dokument ausgestellt wurde.


http://www.brasil.diplo.de/contentblob/3916126/Daten/4136586/Merkblatt_Legalisation.pdf
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon Colono » Di 20. Mai 2014, 15:11

Hallo Periquito(a), :lol:

uns ist es dort vor ein paar Jahren ähnlich so ergangen.

Das Honorarkonsulat war damals noch im Hering-Haus in der ehemaligen Wurststrasse. Wir wurden da von einer ausgesprochen selbstsicheren Frau mittleren Alters bedient. Unser damals dreijähriger Sohn, hatte da schon seinen Kinderreisepass (den Grünen). Weil er ja in Deutschland geboren war. Wir haben dort vorher mal gewohnt.

Normalerweise meint man, eine Reisepassverlängerung sollte doch ganz einfach sein. Wir wurden da was anderes belehrt. Da der Reisepass unseres kleinen bereits abgelaufen war, wurden dem Papier zu aller erst mal die Ecken gestutzt.

Dann wurde uns erklärt, man bräuchte auch unsere Geburtsurkunden, Heiratsurkunde, meine CIE (welche damals noch nicht fertig war) um feststellen zu können ob man für uns überhaupt zuständig sei. :?: :?:
Ausserdem um die deutsche Staatsangehörigkeit unseres Sohnes "einwandfrei" feststellen zu können, sollten wir als Eltern noch eine Eidestattliche Erklärung abgeben, dass ich selber Deutscher sei, mein Sohn tatsächlich in Deutschland geboren wurde und dass alle Dokumente so ihre Richtigkeit haben.

Wir haben das damals mal schnell sein lassen und beantragten den Pass unseres Sprösslings wärend eines Deutschland-Besuchs im Bürgerbüro bei der Oma. Obwohl mein Sohn erst mal mit BrasilRP nach Deutschland eingereist war, brauchten wir zusammen mit unserer Einwohner-Anmeldung nur den normalen Reisepass-Antrag ausfüllen und das wars erst mal. Da der Pass aber nach vier Wochen aus Gründen der Ferienzeit nicht rechtzeitig fertig wurde, :oops: bekamen wir ihn dann über das Honorarkonsulat nach Brasilien geschickt. Leider musste dann noch der Wohnort im RP auf Brasilien-Wohnort geändert werden. Dazu wurde der Pass dann noch ins Konsulat nach POA geschickt. Das dauerte dann nochmals ein paar Monate. Erst nach unserem Anruf dort wurde erst mal nach dem Reisepass gesucht. Aber irgendwann war dann alles gut.

Viele Grüsse aus BC,

Colono
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Brazil53

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon MESSENGER08 » Di 20. Mai 2014, 15:41

O_Periquito hat geschrieben:.... dem dt. konsulat in blumenau.....


In Blumenau ist nur ein Honorarkonsulat.
Ich würde mich mit dem Anliegen direkt an das zuständige Generalkonsulat (dürfte wohl Porto Alegre sein) wenden dort sind die zuständigen und vor allem kompetenten Ansprechpartner. Die HK sind dafür weder ausgebildet noch qualifiziert.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon O_Periquito » Mi 21. Mai 2014, 11:41

hallo
erst einmal vielen dank für eure antworten.

@messenger08
hast recht, hier in blumenau ist nur ein honorarkonsulat. die ganze post wird nach porto alegre geschickt und von dort nach deutschland.

bis jetzt hatten wir noch nie probleme in blumenau mit dem honorarkonsulat.
die verlängerung mit unseren reisepässen ging immer klar, jetzt der neue reisepass wieder für meinen mann, geht alles in ordnung.

@colono
ich denke du hast deine erfahrungen mit dona brigitte gemacht. sie arbeitet nicht mehr dort, ist sehr krank, ihre tochter arbeitet jetzt an ihrer stelle.
aus dem hering haus sind sie weggezogen, ich weiss aber nicht den strassennamen wo sie jetzt sind. aber sie residieren ein einem altes haus und das stinkt furchtbar muffig.

unser problem ist wohl folgendes: die brasil. dokumente müssen ins deutsche übersetzt werden von einer beglaubigten übersetzerin. diese übersetzung wird aber so in deutschland nicht anerkannt, sprach die gute dame. wir müssen das alles auf dem cartorio "MARGARIDA" noch einmal beglaubigen lassen. aber wie sie weiss macht das cartorio das wohl nicht mehr.
das andere problem sind die dokumente vom sohn. die sollen ebenfalls vom cartorio beglaubigt werden, aber das cartorio macht das wohl auch nicht mehr( meinte sie). ganz unter dem strich muss wohl das honorarkunsulat in blumenau die dokumente beglaubigen. #-o denn unsere originale schicken wir auf keinen fall nach porto alegre.
warum kompliziert wenn es einfacher geht. der ganze prozess soll so ca. 3jahre dauern.
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon paoamerelo » Mi 21. Mai 2014, 12:32

O_Periquito hat geschrieben:warum kompliziert wenn es einfacher geht. der ganze prozess soll so ca. 3jahre dauern.


viva Brasil #-o
Benutzeravatar
paoamerelo
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 12:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 45 mal
Danke erhalten: 52 mal in 43 Posts

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon MESSENGER08 » Mi 21. Mai 2014, 12:56

paoamerelo hat geschrieben:
O_Periquito hat geschrieben:warum kompliziert wenn es einfacher geht. der ganze prozess soll so ca. 3jahre dauern.


viva Brasil #-o


Wieso viva Brasil ??? Das ganze hat nichts mit Brasilien oder bras. "burrocracia" zu tun. Das ist rein deutsche Bürokratie.

3 Jahre ist noch ein optimistische Einschätzung, unter der Voraussetzung das alle notwendigen Dokumente und Unterlagen auf Anhieb eingereicht werden und komplett sind.
Ausserdem wird das Konsulat in Brasilien selbst weder über den Antrag entscheiden noch den Antrag bearbeiten. Das Konsulat fungiert nur als Annahmestelle die dann den ganzen Papierkram nach Deutschland weiterleitet. Beim Bundesverwaltungsamt (oder wo auch immer) wird dann der Antrag geprüft und entschieden ob die Voraussetzungen für die Erteilung der dt. Staatsbürgerschaft vorliegen oder nicht.
Wichtig ist hier bei das lückenlos mit Urkunden und Dokumenten nachgewiesen werden kann, das die dt. Staatsangehörigkeit durchgehend vorhanden war. In diesem Beispiel vom Grossvater, über den Vater oder Mutter, Sohn/Tochter bis hin zum Enkel.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
Colono

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon MESSENGER08 » Mi 21. Mai 2014, 13:11

O_Periquito hat geschrieben:
unser problem ist wohl folgendes: die brasil. dokumente müssen ins deutsche übersetzt werden von einer beglaubigten übersetzerin. diese übersetzung wird aber so in deutschland nicht anerkannt, sprach die gute dame. wir müssen das alles auf dem cartorio "MARGARIDA" noch einmal beglaubigen lassen. aber wie sie weiss macht das cartorio das wohl nicht mehr.
das andere problem sind die dokumente vom sohn. die sollen ebenfalls vom cartorio beglaubigt werden, aber das cartorio macht das wohl auch nicht mehr( meinte sie). ......


Meiner Meinung nach ist das Unsinn was die Dame da erzählt. Da diese Geschichte der Beantragung der dt. Staatsangehörigkeit von Brasilien aus sehr aufwendig und langwierig ist, glaube ich eher das Sie Euch das ganze Vorhaben ausreden will.

Für Dokumente die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind gilt folgendes, zuerst Übersetzung durch einen vereidigten Übersetzer (Tradutor Juramentado) Da gibt´s genau 6 für SC : http://www.jucesc.sc.gov.br/index.php/informacoes/tradutores
Danach muss die Originalurkunde und die Überstezung vom zuständigen dt. Konsulat beglaubigt werden. Achtung zuständig ist immer das Konsulat, in deren Amtsbezirk die Urkunde ausgestellt wurde, bzw. die Übersetzung gemacht wurde.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon Colono » Mi 21. Mai 2014, 14:13

O_Periquito hat geschrieben:@colono
ich denke du hast deine erfahrungen mit dona brigitte gemacht. sie arbeitet nicht mehr dort, ist sehr krank, ihre tochter arbeitet jetzt an ihrer stelle.
aus dem hering haus sind sie weggezogen, ich weiss aber nicht den strassennamen wo sie jetzt sind. aber sie residieren ein einem altes haus und das stinkt furchtbar muffig.

unser problem ist wohl folgendes: die brasil. dokumente müssen ins deutsche übersetzt werden von einer beglaubigten übersetzerin. diese übersetzung wird aber so in deutschland nicht anerkannt, sprach die gute dame. wir müssen das alles auf dem cartorio "MARGARIDA" noch einmal beglaubigen lassen. aber wie sie weiss macht das cartorio das wohl nicht mehr.
das andere problem sind die dokumente vom sohn. die sollen ebenfalls vom cartorio beglaubigt werden, aber das cartorio macht das wohl auch nicht mehr( meinte sie). ganz unter dem strich muss wohl das honorarkunsulat in blumenau die dokumente beglaubigen. #-o denn unsere originale schicken wir auf keinen fall nach porto alegre.
warum kompliziert wenn es einfacher geht. der ganze prozess soll so ca. 3jahre dauern.



Ja genau, das Spukschloss kenn ich auch schon. Die junge Sachbearbeiterin, eine ganz nette brasilianische Claudia Schiffer-Kopie, mit der hatte ich auch schon zu tun. Irgendwie ganz anders als ihre Mutti. :)

Als ich mal meinen Führerschein übersetzen lassen musste, wurden ich zur Frau Marianne Elise Grasel geschickt. Eine nette ältere Dame. Die wohnt ganz in der Nähe vom Konsulat, da oben beim Biergarten. So weit ich mich erinnere, ist sie ja vereidigte Übersetzerin und wird in der Empfehlungs-Liste vom Konsulat in POA als solche aufgeführt. Die sollen sich blos nicht so blöd anstellen unsere argwöhnischen Kacker #-o

http://www.brasil.diplo.de/contentblob/2672020/Daten/3658817/Uebersetzerliste.pdf

PS: Die Originale würde ich auch nicht aus der Hand geben. Versuchs halt mal bei einem gscheiten Cartorio in Floripa und ruf doch mal dort in POA an.


Auf gutes Gelingen,

Colono
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 657 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Re: Deutsche Staatsbürgerschaft für den Enkel beantragen

Beitragvon O_Periquito » Mi 21. Mai 2014, 14:42

hallo alle zusammen,
freue mich sehr das ihr mir helft bei unserem durcheinander. :)

@messenger08
wir haben bis jetzt immer frau grasel in anspruch genommen bei beglaubigten übersetzungen. aber dank deiner liste haben wir gesehen das ganz dicht bei uns auch eine übersetzerin wohnt, frau crista kepler. mal sehen für wen wir uns entscheiden.
aber ich bin so ein gewohnheitstier, ich halte immer gern an alten und bewährten fest, das wäre dann fr. grasel.

mein mann, unser sohn und ich sind in deutschland geboren, also von haus aus deutsche, haben auch alle drei die deutsche staatsbürgerschaft und werden sie auch nie ablegen. da unser sohn die deutsche staatsbürgerschaft hat ist sein sohn laut deutschem recht auch automatisch deutscher staatsbürger. die geburt seines sohnes muss nur in deutschland registriert werden. der ganze registrierungsprozess dauert in deutschland ca. 3 jahre, hat nichts mit brasilien zu tun.

als mein mann und sohn dort waren war vor ihnen ein junger mann, ein brasilianer, der hatte einen stapel papiere in der hand der gewaltig war. er versucht die dt. staatsangehörigkeit zu beantragen und muss zig papaiere und unterlagen erbringen von zig verwandten die schon lange tot sind, aber allesamt deutsch waren oder als deutsche vor langer zeit hier eingewandert sind. die beiden haben ihm viel glück gewünscht was er wohl auch gebrauchen kann.
wir müssen zum glück keine dokumente erbringen von ehemaligen dt. vorfahren usw. da wir ja allesamt deutsch sind.
wir haben schon probleme bei unseren bischen dokumenten, was muss das erst für ein papierberg/krieg sein den z.b der junge mann zu bewältigen hat um die dt. staatsbürgerschaft erst einmal beantragen zu können.

viele grüsse aus blumenau
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]