Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon acai » Di 25. Apr 2017, 14:25

Hallo ihr Lieben,

vor 4 Jahren habe ich meinen Brasilianischen FS gemacht. Zu der Zeit gab es ein Gesetz welches besagte, dass der original FS, also der Deutsche, in Brasilia hinterlegt wird und man ihn somit abgeben musste. diese Regel galt, wenn ich mich richtig erinnere, nur fuer kurze Zeit. Nun fliege ich Anfang Juni nach Deutschland und habe diese Woche einen Termin bei Detram zwecks Informationen wie ich meinen FS zurueckbekomme. Ich moechte mich hier aber lieber vor-informieren, weil es ja leider oft so ist, dass man bei Behoerden auf jemanden trifft, der sich nicht wirklich auskennt. Den Internationalen FS moechte ich nach moeglichkeit nicht beantragen da dieser etwa 160 RS kostet. Ob es die hiesigen Behoerden in 10 Wochen hinbekommen, den FS aus Brasilia zurueckzuverlangen ist mMn auch fraglich. Weiss jemand wie es mit einem Internationalen FS in Deutschland aussieht, wenn man dort nicht gemeldet ist? Waere ev. das unkomplizierteste.

Ich hoffe jemand hat Erfahrung oder kennt sich aus

Gruss Acai
Benutzeravatar
acai
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:40
Wohnort: Manaus
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon frankieb66 » Di 25. Apr 2017, 15:11

Ola,

wenn du dich nur temporaer in D aufenthalten solltest, dann gilt dein bras. FS fuer 6 Monate auch in D. Einen Internationalen Fuehrerschein gab und gibt es uebrigens nicht, denn das was sich so nennt, ist ein Pseudodokument mit Erklaerungen in vielen Sprachen dass du eine Fahrerlaubnis fuer das Land hast, in dem du die Fahrerlaubnis erworben hast. Portugiesisch ist aber offizielle Sprache der EU, also auch auf dem EU-FS, daher braucht es bei einem bras. FS keine Uebersetzung. Abgesehen davon bin ich mir recht sicher, dass dein dt. FS nicht in Brasilia aufbewahrt wird (ausser natuerlich du wohntest im DF), sondern bei derjenigen DETRAN bei der du den damals abgegeben hattest. Und selbst wenn dein FS in Brasilia archiviert sein sollte, dann wirst du die Herausgabe nur ueber die damals zustaendige DETRAN erreichen.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon Itacare » Di 25. Apr 2017, 15:20

Oi acai,

auch wenn Du Deinen deutschen FS nicht dabei hast, so hast Du jedenfalls eine gültige Fahrerlaubnis.

Hast Du von der Detran einen Beleg über die Ablieferung Deines deutschen FS bekommen? Diesen würde ich der Detran jedenfalls nur gegen Herausgabe des FS aushändigen. Und falls die Detran es nicht rechtzeitig hinbekommt, Deinen FS aus Brasilia zu beschaffen, eine Bestätigung hierüber verlangen.

Führerschein nicht dabei haben kostet in D, wenn man erwischt wird, was eher unwahrscheinlich ist, 10 €. Früher musste ihn man dann innerhalb von 2 Wochen bei der Polizei vorlegen, weiß nicht, ob das heute noch so ist, die können heute innerhalb von Sekunden feststellen, ob Du eine gültige Fahrerlaubnis hast oder nicht.

Auch wenn es die Detran nicht rechtzeitig hinbekommt, ich würde mir das Geld für den internationalen sparen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon acai » Di 25. Apr 2017, 15:34

Na das hoert sich doch super an! Ich bleibe lediglich 3 Wochen, wenn ich also mit meinem vorhandenen BFS fahren kann, haben sich ja buchstaeblich alle Probleme in Luft aufgeloest. Kurz nachdem das Gesetz geaendert wurde habe ich bei der detran gefragt wie ich denn jetzt meinen FS wiederbekomme, da sagte man mir damals, dass es noch kein System gibt was die Aushaendigung vorsieht :lol:
Nein, habe keine Quittung oder aehnliches erhalten.
Benutzeravatar
acai
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:40
Wohnort: Manaus
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon frankieb66 » Di 25. Apr 2017, 15:40

Itacare hat geschrieben:...
Führerschein nicht dabei haben kostret in D, wenn man erwischt wird, was eher unwahrscheinlich ist, 10 ....

Richtig, aber notwendig wenn man z.B. ein Auto mieten will ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon jorchinho » Di 25. Apr 2017, 18:22

Itacare hat geschrieben:
Führerschein nicht dabei haben kostet in D, wenn man erwischt wird, was eher unwahrscheinlich ist, 10 €. Früher musste ihn man dann innerhalb von 2 Wochen bei der Polizei vorlegen, weiß nicht, ob das heute noch so ist, die können heute innerhalb von Sekunden feststellen, ob Du eine gültige Fahrerlaubnis hast oder nicht

Kostet heute 35.- Ocken und die können sofort abfragen.....
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2168
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 897 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon GatoBahia » Di 25. Apr 2017, 19:09

Führerschein, Ersatzführerschein wegen Verlust, Diebstahl, Abnutzung und Namensänderung
Beschreibung der Dienstleistung

Bei Diebstahl oder Verlust bzw. Abnutzung oder Namensänderung Ihres Führerscheins wird Ihnen auf Antrag ein neuer Führerschein ausgestellt.

Gebühr
23,00 EUR
zusätzlich 1,00 EUR für die Erfassung im Zentralen Fahrerlaubnisregister
zusätzlich 3,30 EUR Registergebühr bei Verlust/Diebstahl
zusätzlich 13,00 EUR für vorläufige Fahrberechtigung (Fallabhängig)
zusätzlich 30,70 EUR bei Verlust für die Eidesstattliche Versicherung (Fallabhängig)
Art der Bezahlung
Die Gebühren können in bar oder per EC-Karte in der Fahrerlaubnisbehörde gezahlt werden.

Bearbeitung
grundsätzlich ca. 4 Wochen
im Einzelfall und bei Verlust/ Diebstahl: bis 6 Wochen
Erforderliche Unterlagen
Lichtbildausweis (Personalausweis, vorläufiger Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung)
ein aktuelles biometrisches Lichtbild (gemäß Passverordnung) und ohne Kopfbedeckung (ein Lichtbild kann in digitaler Form vor Ort gegen Gebühr von 6 EUR angefertigt werden)
Altunterlagen zum Besitzstand (alter Führerschein, VK30 - alte Karteikarte aus DDR-Zeiten, Führerscheinkopie, Auszug aus dem Fahrerlaubnisregister)
bei Verlust: ist in der Fahrerlaubnisbehörde eine eidesstattliche Versicherung abzugeben
bei Diebstahl: ist die Polizeianzeige vorzulegen
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4931
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1193 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon jorchinho » Di 25. Apr 2017, 19:50

Wir sprachen von nicht dabeihaben, nicht verloren etc.....das was du (selten) an die Beamten abdrücken darfst respektive oder Post erhältst... #-o
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2168
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 897 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon GatoBahia » Di 25. Apr 2017, 20:16

jorchinho hat geschrieben:Wir sprachen von nicht dabeihaben, nicht verloren etc.....das was du (selten) an die Beamten abdrücken darfst respektive oder Post erhältst... #-o


Ich meinte ja bloß das es auch diese Variante gibt, nicht schnell und auch nicht billig :shock:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4931
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1193 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Deutschen Fuehrerschein zurueck verlangen

Beitragvon Itacare » Di 25. Apr 2017, 20:20

jorchinho hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:
Führerschein nicht dabei haben kostet in D, wenn man erwischt wird, was eher unwahrscheinlich ist, 10 €. Früher musste ihn man dann innerhalb von 2 Wochen bei der Polizei vorlegen, weiß nicht, ob das heute noch so ist, die können heute innerhalb von Sekunden feststellen, ob Du eine gültige Fahrerlaubnis hast oder nicht

Kostet heute 35.- Ocken und die können sofort abfragen.....


Dann lass Dich lieber in Bayern erwischen, da kostet es nur 10.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]