Deutscher Kühlschrank in Brasilien?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Deutscher Kühlschrank in Brasilien?

Beitragvon Neosi » Mo 15. Okt 2007, 14:20

Jetzt haben wir schon eine Menge über dt. Waschmaschinen gesprochen...am Wochenende kam das Thema Kühlschrank auf.

Hat da jmd Erfahrung hier??? Laufen die hier oder lieber nicht das Risiko wagen?

Ich bin ja nicht wirklich ein Technikfreak, aber angenommen die laufen hier, da koennte ich auch etwas Strom sparen oder??? Denn in Dt. habe ich einen neuen, der ca. 300 kwh/Jahr verbraucht, hier im Internet habe ich bisher nur welche gefunden mit ca. 50 kwh/ MONAT!!!!!! Wenn also mein dt. hier laufen wuerde, muesste ich mir

a) nicht noch einen neuen anschaffen
b) meiner ist schoener :D und
c) auch noch stromsparender...

Richtig?
Benutzeravatar
Neosi
 
Beiträge: 318
Registriert: Do 3. Mai 2007, 23:47
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 13 mal in 8 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Und dt. Kühlschränke in Brasilien???

Beitragvon Severino » Mo 15. Okt 2007, 14:50

Neosi,
Deine Rechnung ist nicht ganz richtig, denn es gelten andere Vorraussetzungen zur Berechnung des Energiebedarfs. Brasilianische Kühlschränke haben meist getrennte Türen für den eigentlichen Kühlschrank (refrigerador, ca. 250 l) und das Tiefkühlfach (congelador, ca. 60 l). Entscheidend für den Stromverbrauch ist der Unterschied zwischen Aussen- und Innentemperatur. Und da braucht man in Brasilien eben etwa 50 kWh pro Monat. Der Strom dafür kostet also etwa 25 R$ im Monat. (bzw. 600 kWh im Jahr zu R$ 300)
Ob nun Dein deutscher Kühlschrank in Brasilien tatsächlich einwandfrei läuft und auch dort nur die 25 kWh pro Monat verbraucht, kann Dir nur der Hersteller verraten. Ich bezweifle den Stromverbrauch bei 30 Grad Umgebungstemperatur.... Diese Temperatur haben auch die Lebensmittel, die Du rein tust und deshalb braucht es dort mehr Energie - nicht weil die Kühlschränke schlechter sind....
Und Kühlschränke sind in Brasilien auch nicht mehr soooo teuer. Gibt es ab etwa 600 R$. Modelle, wie oben beschrieben mit zwei Türen gibt es ab 1.200 R$ inkl. der benötigten Ersatzteile. Demgegenüber steht Dein schönes Modell, dass vielleicht weniger verbraucht und auch nur vielleicht einwandfrei läuft, dass in den Container und durch den Zoll muss.....
Übrigens gibt es auch in Brasilien günstigere und einfache Kühlschränke, z.B. der Electrolux RDE 30 mit 262 l Gesamtinhalt, davon 26 l Eisfach aber nur einer Tür. Wiegt 43 kg und ist 550x1520x685 mm gross. Verbrauch 24,8 kWh pro Monat, ab 899 R$.... (Gesehen bei Pernambucanas).
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Und dt. Kühlschränke in Brasilien???

Beitragvon Roro » Mo 15. Okt 2007, 19:43

Neosi hat geschrieben:Wenn also mein dt. hier laufen wuerde, muesste ich mir

a) nicht noch einen neuen anschaffen
b) meiner ist schoener :D und
c) auch noch stromsparender...

Richtig?


Richtig er läuft, mein deutscher Kuhlschrank läuft bereits seit 10 Jahren - Energieverbrauch - keine Ahnung !!
Benutzeravatar
Roro
 
Beiträge: 176
Registriert: Do 4. Jan 2007, 22:11
Wohnort: Valinhos SP
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Deutscher Kühlschrank in Brasilien?

Beitragvon dietmar » Mo 15. Okt 2007, 20:21

Bei Kühlschränken sollte man darauf achten, dass diese für die richtige Klimaklasse gefertigt wurden.

Was bedeuten die Klimaklassen?

Kühlgeräte sind in Klimaklassen eingeteilt. Die unterschiedlichen Klimaklassen sagen aus, für welche Umgebungstemperaturen die Geräte geeignet sind. Ersichtlich ist dies aus der Gerätebeschreibung bzw. am Leistungsschild des Gerätes.

  • Klimaklasse N (normal) bedeutet, dass ein einwandfreier Betrieb bei Umgebungstemperaturen zwischen 16 und 32 °C gewährleistet wird.
  • Klimaklasse SN (erweiterte Klimaklasse N) bedeutet, dass das Gerät für Umgebungstemperaturen zwischen 10 und 32 °C geeignet ist. Diese Klimaklasse wird in unseren Breitengraden empfohlen, wenn das Gerät im unbeheizten Raum oder Keller steht.
  • Klimaklasse ST (subtropen) besagt, dass das Gerät für Umgebungstemperaturen zwischen 18 und 38 °C geeignet ist.
  • Klimaklasse T (tropen) besagt, dass das Gerät für Umgebungstemperaturen zwischen 18 und 43 °C geeignet ist.

Quelle: http://www.veoe.at
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]