Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon Takeo » Di 3. Nov 2009, 02:08

BeHarry hat geschrieben:Mir kam echt erst Dimarew in den Sinn, als ich das Bild in der Zeitung sah, der Flughafen liegt ja auch in der Pampa von sao Paulo !.


Die Pampa liegt in Argentinien (Buenos Aires, Sante Fé), und Viracopos liegt zwischen Indaiatuba und Campinas, besser gesagt: Jardim Itatinga, das grösste Puffviertel direkt an der Einfahrt von Campinas, Rodovia das Colinas, auf der linken Seite von Viracopos kommend... die Sünde ist schön, besonders wenn man dabei an solche "Neo-Prediger" wie unseren BeHarry denkt...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon Westig » Di 3. Nov 2009, 05:18

BeHarry: und nun??

Wie stets: da bringen es so manche - in diesem Fall Takeo und Dimaew- auf den Punkt, sachlich, informativ, und die Antwort ist Schweigen. Moderatoren und user hatten schon vor längerer Zeit empfohlen: nicht mehr für voll nehmen. Kirchliche Missionsarbeit dümmlichster Sorte ist das, für die dieses Forum als Plattform herhalten soll. Die er ja hier auch immer wieder bekommt.

Was er da gravitätisch empfiehlt, komm mal her zu mir, und ich zeig Dir auch eine Kirche und so weiter und ich komme auch zu Dir in die Pampa: für wie bescheuert hält der dieses Forum eigentlich??
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon rwschuster » Di 3. Nov 2009, 08:53

was regt ihr euch denn auf über den Müller :drunk: , ich bin schon fast 30 Jahre hier und wart dass mich die richtige Frau abholt und niemand hilft mir :tuer:
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon supergringo » Di 3. Nov 2009, 09:15

Wir haben alle auf Dich gewartet. Und dabei vollkommen vergessen, wie blöd Deine Kommentare eigentlich sind. Hättest Du Heinz M. aufgenommen? Ich hätte das, dabei aber immer überlegt, wie ich ihn wieder los werde.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon rwschuster » Di 3. Nov 2009, 09:20

supergringo hat geschrieben:... Und dabei vollkommen vergessen, wie blöd Deine Kommentare eigentlich sind. Hättest Du Heinz M. aufgenommen? Ich hätte das, dabei aber immer überlegt, wie ich ihn wieder los werde.

Na besonders geistreich sind deine Kommentare auch nicht, :fresse: apopos, pass auf dass dir keine auf den Schnorchel tritt beim Surfen in der Rotlichtzone du Österreichspezialist :assshaking:
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon supergringo » Di 3. Nov 2009, 09:31

Österreichspezialist? Die Ostmark? Wien, Tirol und Kärnten, ach so ja, und die (?) Wachau. Aber vor allem Kärnten. Ich kannte mal ... mehr als nur eine.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon BeHarry » Di 3. Nov 2009, 11:12

Westig hat geschrieben:BeHarry: und nun??

...., und die Antwort ist Schweigen. Moderatoren und user hatten schon vor längerer Zeit empfohlen: nicht mehr für voll nehmen. Kirchliche Missionsarbeit dümmlichster Sorte ist das, ...

... und ich zeige Dir auch eine Kirche...

Nicht Schweigen - aber ich habe ja noch ein reeles Leben, und bin auch nicht jeden Tag hier .
Daher konzentriere ich mich auch auf die qualitativ hochwertigen Beiträge.
Einige, wollen ja doch nur rummobben. Oder wie war Dein Beitrag nun gemeint?

Dein Angebot mir eine Kirche zu zeigen nehme ich aber gerne an ! Aber nach San Salvador komme ich eigentlich nie !
Da müssten wir uns schon in Brasilien treffen.

dimaew hat geschrieben:Die Kirchen hier im Ort kenne ich größtenteils, da brauchen wir keine auszusuchen. Sind nur rund 40 (bei etwa 20.000 Einwohnern). 2 recht schöne katholische sind auch dabei. Zur Kirmes war ich auch schon drin, jedenfalls im Gemeindesaal, da gibt's nämlich gute Hähnchenschenkel :wink:
Bei den Baptisten komme ich jeden Tag vorbei, dass ist eine große Halle in der diese weißen Plastikstühle stehen. Wenn Gottesdienst ist, ist die immer ziemlich voll.
Es gibt auch so eine kleine Kapelle, ich weiß nicht genau von welcher Sekte. Die ist immer tip-top in Schuß, sieht aus, als ob sie jede Woche frisch gestrichen wird. Wenn man zur Tür reinschaut, sieht es aus, als ob maximal 50 Leute reinpassen. Beim Gottesdienst steht der Prediger trotzdem vorne mit dem Mikrofon und schreit sich die Seele aus dem Leib. Normalerweise (komme öfter mal vorbei) sind so acht bis zehn Besucher im Gottesdienst.
Auch andere Sekten haben kleinere oder größere Säle hier. Einige sind bei den Gottesdiensten voll, andere nicht. Ich denke, dass hat auch immer etwas mit der Attraktivität (nicht der äußerlichen) des Predigers zu tun. Dann gibt es noch zwei oder drei kleinere Kirchen, die offensichtlich nicht mehr genutzt werden. Da ist es schade drum, weil diese kleinen Kirchen wirklich mal schön ausgesehen haben.
Achja, einen jüdischen Tempel gibt es gleich bei mir um die Ecke. Auch gut in Schuß und offensichtlich gut besucht.


hilfe, gleich 40???
Da brauchen wir dann ja schon gute 2 Wochen zu !
Bin von ausgegangen, dass 5-6 Tage reichen würden.
Da wird mir der aufenthalt dann aber schon ein bisschen teuer. Aber wenn ich bei Dir wohnen kann, dann nehme ich mir auch diese Zeit für Dich ! Versprochen ist schliesslich versprochen.
Aber in den jüdischen Tempel geh ich nicht (die machen da sowieso ihr eigenes Süppchen.

@Supergringo: finde ich prima von Dir !
Ich habe mal einen Freund fast für 6 Monate aufgenommen. Das war, als er aus der Klinik entlassen wurde (cannabis- schizophrenie), und nur noch ambulant behandelt werden sollte.
Alle Kumpels hatten ihn abgehakt, Wohnung gekündigt, keine Eltern mehr.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 842
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 73 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon bruzundanga » Di 3. Nov 2009, 13:55

Ob nun reel, reell oder real...
sei dahingestellt :mrgreen:
aber
BeHarry macht eine Aussage:

Nicht Schweigen - aber ich habe ja noch ein reeles Leben, und bin auch nicht jeden Tag hier .
Daher konzentriere ich mich auch auf die qualitativ hochwertigen Beiträge.
Einige, wollen ja doch nur rummobben. Oder wie war Dein Beitrag nun gemeint?


wurde an anderer Stelle aber gefragt
Kannst Du mir erklaeren warum in Laendern in denen es sehr viele Glaeubige/Crentes gibt, also in Laendern wo Religion (noch) eine grosse Rolle spielt, mehr Elend, Hunger, Koruption, Armut, Kriminalitaet und Ignoranz vorhanden ist, als in Laendern wo das Thema Religion so gut wie abgehakt ist?


und schweigt, schweigt,.......

wobei er dass in seiner gottähnlichen Selbstgefälligkeit natürlich als nicht qualitativ hochwertige Frage einstuft. [-o<

:ironie:
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon Takeo » Di 3. Nov 2009, 14:14

ich kann Dir das beantworten!

Gottgläubigkeit ist nicht Ursache, sondern Wirkung eines ärmeren Lebens.
Wohlstand ist nicht Wirkung, sondern Ursache einer Ungläubigkeit!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon tinto » Di 3. Nov 2009, 14:25

Takeo hat geschrieben:ich kann Dir das beantworten!

Gottgläubigkeit ist nicht Ursache, sondern Wirkung eines ärmeren Lebens.
Wohlstand ist nicht Wirkung, sondern Ursache einer Ungläubigkeit!

Aber das kommt sicher darauf an. Es gibt Reiche und Superreiche als gläubge Wohltäter. Wohlstand ist nicht alles. Jose Careras weiß das. Es gibt Dinge, die kann man sich nicht erkaufen, für die kann man bestenfalls beten. Gesundheit, Glück und ein erfülltes Leben z.B.
Es gab auch mal Zeiten, da war es gerade für Wohlhabende "in", sich in der Kirche zu zeigen.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]