Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon Männlein » Mi 10. Feb 2010, 08:07

BeHarry hat geschrieben:Eine ganz schoen peinliche Geschichte ist das ja fuer die Deutschen geworden !

Campinas und Sao Paulo und Umgebung ist nun wirklich ueberschwemmt von Deutschen, allein durch die vielen Firmen, die dort ansaessig sind.
Keiner hats mal geschafft da rauszufahren, vielleicht vorher nochmal beim einem Schnellrestaurant anzuhalten, und so ein 7-10 Reals Gericht und eine Refrigerante mitzunehmen, und einfach mal mit dem Typen sich unterhalten, bisschen moralisch unterm Arm greifen, oder so.

Selbst die Botschaft setzte sich ja hin und entschuldigt sich: "uns hat er nicht kontaktiert.... " (fehlte nur noch der Mittelfinger...)

Find ich toll, die Brasilianer haben ihn 3 Monate in einer Klinik aufgepaeppelt (ohne auf eine Reisekrankenversicherung bestanden zu haben ! ) und, obwohl ein armes Land, ihm noch das Flugticket gezahlt (waere eigentlich ein Fall fuer die Botschaft gewesen).

In Europa haetten sie in in ein Auslieferungssammellager mit schwedischen Gardinen verfrachtet, als Kanacken beschimpft, ohne aerztliche Behandlung natuerlich und wie den letzten Dreck behandelt.
Schon echt schlimm dekadent !

Was ist eigentlich mit den Natalern hier im Forum?
Seid ihr wirklich alle zu geizig, und "tut " zu beschaeftig um mal 15 Reals auszugeben, um mal mit 1 Fertiggericht und einer Limo, zu diesem anderen Flughafentypen mal rauszufahren?
Manchmal koennen ganz kleine Dinge so einem weiterhelfen, ein Anruf, oder anderer Kleinkrams.
Schaemt Euch !


Hallo

Mal ne Frage warum soll ich mich schämen . Verstehe ich nicht .
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon dimaew » Mi 10. Feb 2010, 23:02

[Mod]Habe die Anregung von Itacaré aufgegriffen und die Diskussion über die Flughäfen hier in Brasilien in einen eigenen Thread verschoben. Hier kann weiter über das Schicksal des Ex-Piloten, der in Viracopos festsaß diskutiert werden, wenn Bedarf besteht.[/Mod]
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon BeHarry » Fr 12. Feb 2010, 04:19

Männlein hat geschrieben:Mal ne Frage warum soll ich mich schämen . Verstehe ich nicht .

Das habe ich mir gedacht, das Du's nicht verstehst, war aber sowieso nicht für Dich !
Bleib wie Du bist, ungeniert, frei, nach dem Motto: ist der Ruf erstmal.... né !
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 973
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 115 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon BeHarry » Fr 12. Feb 2010, 04:37

Teckpac hat geschrieben:Wenn ich so einen Müll lesen muss, dann bin ich doch sehr froh dass Du nicht erschienen bist!! Wir haben wenigstens das Rückgrat uns zu zeigen, wie schon vorher im " Wer outet sich mit einem Foto "Thread! Was man vom BeHarry ja nicht behaupten kann!! Und die simple Frage wurde beantwortet, wenn Du nicht im Stande bist dich per PN an die Leute zu wenden...ach was soll das ganze Gesülze...der Abend war klasse..auch ohne Prediger!!


haha, da ist aber einer Sauer, dass er keine Langustinen bekommen hat !

Wie schon jemand anderes vorher schrieb: ihr habt da rumgemunckelt, als sollte das die 5 Mann privatpartie werden, die es auch geworden ist.

Nichtmal auf eine SIMPLE FRAGE in einem Forum koennen sie antworten, aber Schuld sind ja die anderen, claro !

Und komme mir nicht mit deinem Fotothread.
Es gibt Zeitschriften mit Faltinneneinlage, die Du Dir gerne uebers Bett haengen darfst. Meins kriegst da nicht fuer.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 973
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 115 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon Teckpac » Fr 12. Feb 2010, 11:43

BeHarry hat geschrieben:
Teckpac hat geschrieben:Wenn ich so einen Müll lesen muss, dann bin ich doch sehr froh dass Du nicht erschienen bist!! Wir haben wenigstens das Rückgrat uns zu zeigen, wie schon vorher im " Wer outet sich mit einem Foto "Thread! Was man vom BeHarry ja nicht behaupten kann!! Und die simple Frage wurde beantwortet, wenn Du nicht im Stande bist dich per PN an die Leute zu wenden...ach was soll das ganze Gesülze...der Abend war klasse..auch ohne Prediger!!


haha, da ist aber einer Sauer, dass er keine Langustinen bekommen hat !

Wie schon jemand anderes vorher schrieb: ihr habt da rumgemunckelt, als sollte das die 5 Mann privatpartie werden, die es auch geworden ist.

Nichtmal auf eine SIMPLE FRAGE in einem Forum koennen sie antworten, aber Schuld sind ja die anderen, claro !

Und komme mir nicht mit deinem Fotothread.
Es gibt Zeitschriften mit Faltinneneinlage, die Du Dir gerne uebers Bett haengen darfst. Meins kriegst da nicht fuer.
Ich werde es nochmals schreiben ..extra für Dich, da Du ja etwas ignorant zu sein scheinst!!! Dimaew hat aufgefordert sich bei Interesse per PN bei Ihm zu melden, dann hätte es auch die Wegbeschreibung gegeben!! Niemand hat gemunkelt oder einen auf geheim gemacht!! Alles war öffentlich...nur weil Du es mit deinem Kappeskopp nicht verstehst musst Du hier nicht auf....buääh, die wollen nicht mit mir feiern, ....buääh keiner sagt mir wo das ist,..buääh keiner will meine Langustinen...oweia!!! Würde mich sowieso mal interessieren wie Du denn deine fangfrischen Langustinen transportiert hättest!! Und wat ich mir übers Bett hänge überlass mal mir! Und dass Du nicht die Eier inne Buxe hast um dem achso beliebten User BeHarry mal ein Gesicht zu geben, spricht schon für sich!! Anonym im Internet seinen Senf abzulassen ist ja so geil......da kann man ja das ausleben was einem im "echten" Leben nicht gestattet ist oder man sich nicht getraut!! Bevor ich mich noch im Ton vergreife höre ich besser auf...... :twisted:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon tinto » Mo 15. Feb 2010, 23:50

Nun, der Mann, der auf Kosten der brasilianischen regierung heimreisen konnte, hat einen würdigen Nachfolger gefunden. Der sitzt in Natal und ist nach einem Überfall mittellos.

http://de.news.yahoo.com/34/20100215/to ... 5b8e8.html
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon Takeo » Di 16. Feb 2010, 01:46

BeHarry hat geschrieben:...ihr habt da rumgemunckelt, als sollte das die 5 Mann privatpartie werden, die es auch geworden ist.


...BeHarry, ich gestehe Dir, es war ein Vodoofest vom Satanskult... wir sind nämlich alle vom Teufel, Lucifer, Satan, dem Antichrist besessen... wir haben eine Altar aus glühende Kohlen gehabt, dazu haben wir Muskelfleisch von vorher noch lebenden Tieren geopfert und gefressen, Knoblauch... Wölfe sind um uns herumgestrichen... dazu hatten wir satanische Musik... xô jésuis... xô... xô xôôÔÔ...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
dimaew

Re: Deutscher lebt seit 12 Tagen im Flughafen Viracopos

Beitragvon BeHarry » Mi 24. Feb 2010, 18:50

tinto hat geschrieben:Nun, der Mann, der auf Kosten der brasilianischen regierung heimreisen konnte, hat einen würdigen Nachfolger gefunden. Der sitzt in Natal und ist nach einem Überfall mittellos.

http://de.news.yahoo.com/34/20100215/to ... 5b8e8.html


Was ist aus dem guten Mann geworden? Hat das jemand im Auge behalten, oder sit vielleicht mal zu ihm hingefahren?
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 973
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 115 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]