Deutsches Kindergeld in Brasilien?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Deutsches Kindergeld in Brasilien?

Beitragvon lia+andre » Do 9. Feb 2012, 15:09

bekommt man eigentlich weiter das kindergeld,wenn man in brasilien lebt? Unsere kinder sind in deutschland registriert und dort bekommen wir das kindergeld.
Wären über klare antworten dankbar.
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Vegetarisches Essen schmeckt am Besten, wenn man es vor dem Servieren durch ein Steak ersetzt.
até logo
http://www.ferien-lucena.de
Benutzeravatar
lia+andre
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Jan 2007, 12:00
Wohnort: Lucena Pb
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 36 mal in 24 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: kindergeld

Beitragvon cabof » Do 9. Feb 2012, 15:19

Wenn Du eine deutsche Meldeadresse hast, ja - hast Du Dich abgmeldet - zumindest weiss ich das für Spanien - gibt es keine Knete mehr
für die Balgen. Ist so eine Sache, es besteht eigentlich eine Meldepflicht. Ich musste mich in DE abmelden und beim Konsultat in BR
anmelden.... leider ist damals mein Pass abgelaufen und musste mir beim Konsulat einen neuen beschaffen, damit ist die Sache aufge-
fallen aber es hat keine weiteren Konsequenzen gegeben. Sei vorsichtig! Alles Gute.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9820
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: kindergeld

Beitragvon zagaroma » Do 9. Feb 2012, 15:25

Also die klarste Antwort bekommt Ihr sicher beim zustàndigen Konsulat: auf die website, Kontakt anklicken, Formular mit Frage ausfùllen und voilà. :D
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

Re: kindergeld

Beitragvon maresia1970 » Do 9. Feb 2012, 15:36

Hoffentlich nicht. wie wäre es mal mit Richtig arbeiten nehmen und die Kinder ohne Staatuntertüzung ernähren. Also, Auswandern und noch Geld kassieren. :((((
Benutzeravatar
maresia1970
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 6. Sep 2011, 17:09
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: kindergeld

Beitragvon cabof » Do 9. Feb 2012, 15:52

keine Lust zu googeln... und was steht da? Vielleicht gibt es noch in Europa Knete, in Brasilien mit Sicherheit nein. Mein Freund
Michael S. wohnt in der Schweiz, der bekommt kein deutsches Kindergeld.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9820
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: kindergeld

Beitragvon Elsass » Do 9. Feb 2012, 15:58

"Kindergeld für im Ausland wohnende Deutsche

Wer im Ausland wohnt und in Deutschland nach dem Einkommensteuergesetz nicht unbeschränkt steuerpflichtig ist, kann Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) nur dann erhalten, wenn er unter anderem

in einem Versicherungspflichtverhältnis zur Bundesagentur für Arbeit steht oder
als Entwicklungshelfer oder Missionar tätig ist oder
eine Tätigkeit nach den Vorschriften des Beamtenrechts in einer Einrichtung außerhalb Deutschlands ausübt oder
Rente nach deutschen Vorschriften bezieht.

Zudem müssen die Kinder ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland oder einem Mitgliedstaat der Europäischen Union haben. (Für in anderen Ländern lebende Kinder von Berechtigten können die steuerlichen Freibeträge für Kinder berücksichtigt werden.)

Hat jedoch der eine Elternteil Anspruch auf Kindergeld nach dem Einkommensteuergesetz (weil er z.B. in Deutschland wohnt) und der andere Elternteil nach dem Bundeskindergeldgesetz, geht der Anspruch nach dem Einkommensteuergesetz vor. Das heißt, der Elternteil mit Anspruch nach dem Bundeskindergeldgesetz erhält hier kein Kindergeld.
"
http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=99394.html

( einfach mal googeln :lol: )
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: kindergeld

Beitragvon frankieb66 » Do 9. Feb 2012, 16:04

lia+andre hat geschrieben:bekommt man eigentlich weiter das kindergeld,wenn man in brasilien lebt? Unsere kinder sind in deutschland registriert und dort bekommen wir das kindergeld.
Wären über klare antworten dankbar.

Nein, natürlich nicht. Außer Eltern und Kinder sind nach wie vor in D gemeldet (und ihr lebt NICHT PERMANENT in Brasilien!). Ich kenne eure Gesamtsituation nicht, aber wenn ihr z.B. als Expat-Familie nur temporär in BRA sein solltet, dann bekommt ihr natürlich weiterhin Kindergeld, wenn ihr aber dauerhaft in Brasilien lebt, dann wäre das Sozialbetrug wenn ihr weiterhin Kindergeld bekommen solltet.

Frankie


follow Elsass ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: kindergeld

Beitragvon cabof » Do 9. Feb 2012, 16:49

Sozialbetrug ist ein Kavaliersdelikt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9820
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: kindergeld

Beitragvon karlnapp » Do 9. Feb 2012, 17:01

frankieb66 hat geschrieben:dann wäre das Sozialbetrug wenn ihr weiterhin Kindergeld bekommen solltet.
Sozialbetrug = Ungerechtfertigte Bereicherung am Volksvermögen

Mit diesem Kapitalverbrechen verstand man in den ehemaligen blühenden Landschaften Deutschlands keinen Spaß! Das letzte Todesurteil auf deutschem Boden wurde am 26. Juni 1981 vollstreckt, weil ein Agent in Westberlin mit Staatsgeld auf Einkaufstour ging.

Mit Mauer- , Stacheldraht- und Elektrozaun-Vergehen
verdiente man dort allerdings dringend benötigte Devisen!
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: kindergeld

Beitragvon frankieb66 » Do 9. Feb 2012, 18:23

karlnapp hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:dann wäre das Sozialbetrug wenn ihr weiterhin Kindergeld bekommen solltet.
Sozialbetrug = Ungerechtfertigte Bereicherung am Volksvermögen

Mit diesem Kapitalverbrechen verstand man in den ehemaligen blühenden Landschaften Deutschlands keinen Spaß! Das letzte Todesurteil auf deutschem Boden wurde am 26. Juni 1981 vollstreckt, weil ein Agent in Westberlin mit Staatsgeld auf Einkaufstour ging.

Mit Mauer- , Stacheldraht- und Elektrozaun-Vergehen
verdiente man dort allerdings dringend benötigte Devisen!

Ja und? Wo ist da der Zusammenhang? Sozialbetrug ist, wenn jemand Sozielleistungen bezieht ohne dass sie ihm zustehen. Also z.B. wenn jemand dauerhaft im Nicht-EU-Ausland mit dt. Kindern lebt und auch noch Kindergeld bezieht. Und bevor Du mir böse Motive unterstellst: Nein, ich werde "lia+andre" nicht bei den dt. Behörden anschwärzen, obwohl natürlich ein Anfangsverdacht auf Sozialbetrug besteht (außer "lia+andre" haben das Posting für eine andere Person abgestzt) ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]