Deutsches Namensrecht

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Deutsches Namensrecht

Beitragvon Itacare » Di 13. Sep 2016, 05:41

Die Großmutter meiner Frau nahm ihre beiden Nachnamen, dos Santos und Cassia mit, dazu der letzte Nachname des Großvaters, Barreto.
Die Kinder, also die Mutter meiner Frau und ihre Onkel und Tanten, wurden teils auf dos Santos Barreto und teils auf Cassia Barreto getauft.
Scheint irgendwie toyotamäßig zu laufen :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Deutsches Namensrecht

Beitragvon GatoBahia » Di 13. Sep 2016, 06:38

Danke, alle Klarheiten sind nun restlos beseitigt :lol: Bei meiner Tochter haben wir die Reihenfolge der beiden Nachnamen noch absichtlich vertauscht :idea:

Gato :shock:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4933
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Deutsches Namensrecht

Beitragvon moni2510 » Di 13. Sep 2016, 07:33

wir haben unsere Namen behalten, mir war das alles zu kompliziert :lol:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
cabof

Re: Deutsches Namensrecht

Beitragvon cabof » Di 13. Sep 2016, 07:47

(offtopic) Monica vinte e cinco e dez - wäre k0mpliziert.... Namen in Brasilien sind ein Kapitel für sich. In meiner Familie beginnen die männlichen Vornamen alle mit "E" und bei den Mädels mit "J" -
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Deutsches Namensrecht

Beitragvon chris0211 » Di 13. Sep 2016, 09:59

Wir werden darauf bestehen, dass wir nur meinen Nachnamen tragen werden. IN DE sowie in BR. Sie kommt damit sehr gut klar und würde das gerne machen. Und ich kann diese Doppelnamengeschichte einfach nicht ab.
Benutzeravatar
chris0211
 
Beiträge: 101
Registriert: So 7. Feb 2016, 14:15
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 26 mal in 15 Posts

Re: Deutsches Namensrecht

Beitragvon moni2510 » Di 13. Sep 2016, 12:33

cabof hat geschrieben:(offtopic) Monica vinte e cinco e dez - wäre k0mpliziert.... Namen in Brasilien sind ein Kapitel für sich. In meiner Familie beginnen die männlichen Vornamen alle mit "E" und bei den Mädels mit "J" -


neeeee Cabof

das ging immer so: Como e seu nome? Monikacomk!
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Deutsches Namensrecht

Beitragvon cabof » Di 13. Sep 2016, 14:11

Na ja, in Brasilien kennt keiner meinen Familiennamen... aber dafür wird mein Vorname ganz schön verhunzt, wer kennt das nicht? Als Zweitnamen gibt es dann den
Apelido -
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Deutsches Namensrecht

Beitragvon Antiaging » Sa 24. Sep 2016, 17:21

Bedenke, dass es immer gilt, dass Recht zu haben und das Recht zu bekommen 2 verschiedenen Sachen sind.
In meiner Familie siht es mit den Namen sehr wild aus.
Meine Frau hat 4 verschiedene Versionen des Nachnamens, meine Kinder glaube ich jeweils 2- 3 und nur ich bin da etwas einfacher nur 2.
Eine Synchroniesierung ist nicht machbar, da jedes Land auf seinen Namnesrecht letztendlich besteht. Falls Du die Energie haben solltest schlage Dich mit den Behörden Jahrzehnte um. Ob es einen Sinn hat, darf ich bezweiffeln. Praktisch hat es keine Bedeutung, wenn Deine Frau verschiedenen Namen bei jeweiligen Pässen hat, das ist 100 % legal.
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Folgende User haben sich bei Antiaging bedankt:
chris0211

Vorherige

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]