Deutschland im Schnee

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Deutschland im Schnee

Beitragvon tinto » Mi 6. Jan 2010, 18:53

Wenn ihr deutschen Residenten in Brasilien mal Sehnsucht nach kaltem Wetter und Schnee bis ins Flachland habt:

Bucht mal schnell einen Flug in Eure alte Heimat, nächstes Wochenende gehts nochmal richtig rund. 5-25 cm Neuschnee sind angesagt, und seit über 2 Wochen ist es in weiten Teilen winterlich, in Dortmund rutschte ein Flugzeug mit 165 Paxen über die glatte Piste hinaus, Münster war stundenlang von den Fernstrecken abgeschnitten, auf der Strecke Belin-Dortmund geht bei der Bahn seit über 24 Stunden fast nichts mehr, der Düsseldorfer flughafen war fast einen ganzen tag komplett nicht erreichbar, die Flughäfen Frankfurt, München Amsterdam und alle Flughäfen in England wiederholt gesperrt, in München brach eine Fernwärmeleitung und ließ tausende in der Kälte, und den ersten Streudiensten ist bereits das Salz ausgegangen, etwa in ganz Oberhausen....dazu Temperaturen nachts von -9 bis -20 Grad und am Tag Höchsttemperaturen von -2 Grad im Rheinlad.

Ist das nicht super?

Das stellt doch jegliches Geschwätz von der Klimaerwärmung ins Eisfach!
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon morgenrot » Mi 6. Jan 2010, 22:27

tinto hat geschrieben:Das stellt doch jegliches Geschwätz von der Klimaerwärmung ins Eisfach!


......na ja,ich finds jetzt nicht so ungewöhnlich,Winter in Deutschland halt,schon mal auf den Kalender geschaut,..es ist Januar :lol: :lol:
Benutzeravatar
morgenrot
 
Beiträge: 943
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 09:13
Bedankt: 210 mal
Danke erhalten: 73 mal in 60 Posts

Folgende User haben sich bei morgenrot bedankt:
mikelo

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon jorchinho » Do 7. Jan 2010, 21:41

morgenrot hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:Das stellt doch jegliches Geschwätz von der Klimaerwärmung ins Eisfach!


......na ja,ich finds jetzt nicht so ungewöhnlich,Winter in Deutschland halt,schon mal auf den Kalender geschaut,..es ist Januar :lol: :lol:


morgenrot hat es voll getroffen....... =D> =D> =D>
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2332
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 954 mal
Danke erhalten: 522 mal in 390 Posts

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon frankieb66 » Do 7. Jan 2010, 21:50

jorchinho hat geschrieben:
morgenrot hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:Das stellt doch jegliches Geschwätz von der Klimaerwärmung ins Eisfach!

......na ja,ich finds jetzt nicht so ungewöhnlich,Winter in Deutschland halt,schon mal auf den Kalender geschaut,..es ist Januar :lol: :lol:

morgenrot hat es voll getroffen....... =D> =D> =D>

full ack ... und wenn man manche Medien (hier in D) so verfolgt, wollen "die" einem schon weis(s)machen, es wäre der erste "richtige" Winter D ... Schnee! Kälte! Glatteis! und das im Januar ... que surpresa ... :snowy:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon Andy2008 » Do 7. Jan 2010, 22:52

tinto hat geschrieben:Wenn ihr deutschen Residenten in Brasilien mal Sehnsucht nach kaltem Wetter und Schnee ...


Du bist hier im falschen Forum, wenn du so etwas vorschlägst oder fragst.

Es ist ein Brasilienfreunde-Forum und nicht ein SM-Forum. :mrgreen:

Grüße
Andy2008
Benutzeravatar
Andy2008
 
Beiträge: 119
Registriert: Fr 18. Jan 2008, 12:06
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 17 mal in 12 Posts

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon tinto » Do 7. Jan 2010, 23:53

morgenrot hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:Das stellt doch jegliches Geschwätz von der Klimaerwärmung ins Eisfach!


......na ja,ich finds jetzt nicht so ungewöhnlich,Winter in Deutschland halt,schon mal auf den Kalender geschaut,..es ist Januar :lol: :lol:


Ja, das ist ja genau meine Botschaft, die ich rüberbringen wollte: Das ganze Gesabbel irgenwelcher Klimaforscher, das ich mir bereits zur "Welt-Umwelt"-Konferenz von Rio de Janeiro 1992 ausgerechnet in Brasilien anhören musste, es würde in 20 Jahren Kinder in Deutschland geben, die den Winter mit Schnee nur noch von erzählungen ihrer Eltern kennen lernen würden ist ad absurdum geführt.

Und: es ist schon mal klar, dass das der heftigste Winter seit über 30 Jahren auf der gesamten Norhalbkugel von China bis Spanien ist, sogar in Madrid heute -4 Grad und schnee, tagsüber. Auch im Januar generell selten.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon frankieb66 » Fr 8. Jan 2010, 00:12

zum Thema zur Zeit live im Sat1 (8.1. ca. 00:00) ... jbk und ein "Experte" ...

Frage jbk: ... jetzt ist es schon 12 Tage (!!!) eiskalt in D ... welche Konsequenz hat das für uns?

Antwort Experte: ... jetzt wird es noch viel schlimmer ... es kommt auch noch mehr Schnee ... Tief "Name vergessen" ist im Anmarsch ... wir müssen uns auf extreme Bedingungen einstellen ... noch mehr Schnee (hier im Süden Münchens sind es schon satte 5-10 cm) ... dieser Winter wird in die Geschichtsbücher eingehen ...

Frage jbk: ... wie geht es jetzt weiter?

Antwort Experte: Meine Prognose: Frühjahr komm später, Juni wird kalt, Sommer wird kalt bzw. wird es gar nicht geben, natürlich sind das keine Vermutungen, sondern basieren auf unseren Berechnungen ... wir müssen uns in den nächsten Jahren wieder auf kalte Winter einstellen, aber natürlich halten wir am "computergestützten" Modell der Klimaerwärmung fest ...

Frage und Antworten sinngemäß live zitiert ... meu Deus ... selten so einen Schwachsinn gehört ...

In diesem Sinne: Wer kommt morgen mit Schneemann bauen? Bin gerade in der Nähe von München ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon popolado » Fr 8. Jan 2010, 01:11

also wer jbk anschaut kann in BR auch faustao anschauen....

dann kommen da so weisheiten wie : in zukunft wird es nachts dunkler sein als tags...

Leute habt ihr Gehirnverkrümmung ?

Klimawandel wird zu kälteren Wintern in Europa und heißeren Sommern führen. In 100-500 Jahren hört vielleicht der Golfstrom auf zu fliesen, das Grönlandeis ist abgeschmolzen und die Meereszirkulation hat aufgehört, dann kann es in Europa sogar viel kälter werden, aber das interessiert mich dann auch nur noch akademisch
Benutzeravatar
popolado
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 1. Sep 2009, 01:58
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 25 mal in 17 Posts

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon frankieb66 » Fr 8. Jan 2010, 01:18

popolado hat geschrieben:also wer jbk anschaut kann in BR auch faustao anschauen....
....
Leute habt ihr Gehirnverkrümmung ?

Asche auf mein Haupt ... und Du hast natürlich recht ... hatte nur so durchgezappt und es hat sooo schön zum Thema gepasst ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Deutschland im Schnee

Beitragvon Itacare » Fr 8. Jan 2010, 10:13

popolado hat geschrieben:......In 100-500 Jahren hört vielleicht der Golfstrom auf zu fliesen, das Grönlandeis ist abgeschmolzen und die Meereszirkulation hat aufgehört, dann kann es in Europa sogar viel kälter werden..........


Wäre nicht das erste Mal, selbst in der jüngeren Erdgeschichte. In Indonesien und China brennen unterirdische Kohleflöze, die den gesamten Schadstoffausstoß aller Kfz weltweit in den Schatten stellen. Ein einziger Vulkanausbruch schafft das auch. Aber das ist Natur, die lässt sich nicht von Politikern gängeln.

Klar bin ich auch für saubere Luft, Erhaltung von Fauna und Flora etc., aber mit Hysterie und Klimakonferenzen lässt sich das nicht lösen.

Selbst wenn die Menschheit von diesem Planeten verschwinden würde: die Konstante am Klima ist, dass es sich laufend ändert.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5656
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 989 mal
Danke erhalten: 1544 mal in 1059 Posts

Nächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]