Diabetes in Brasilien Insulin

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Diabetes in Brasilien Insulin

Beitragvon j.westerdick » Mi 9. Mai 2012, 22:14

Liebe Aktive!
Ich bin neu im Forum und habe eine Frage bezüglich Diabetes! Unsere Tochter wird im Sommer für ein Jahr nach Brasilien gehen. Sie hat Diabetes und benötigt regelmäßig Insulin. Sie verwendet für ihre Insulinpumpe "Novorapid" ein schnell wirkendes Insulin. Da ich im Forum dazu nichts gefunden habe nun zu den Fragen:
1. Welches Insulin ist in Brasilin üblich?
2. Weiß jemand ob es dort auch das Insulin Novorapid gibt?
3. Muss man besser alles an Insulinmaterial aus Deutschland mitführen?
4. Wie sind die Einfuhrbestimmungen für Insulin und eventuelles Pumpenmaterial (Katheder, Baterien, Reservore)?
Ich wäre für Eure Hilfe sehr dankbar! =D> [-o<
Herzlicher Gruß an alle Brasilienfans!
Johannes
Benutzeravatar
j.westerdick
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 21:51
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Diabetes in Brasilien Insulin

Beitragvon Itacare » Do 10. Mai 2012, 12:44

j.westerdick hat geschrieben:...
2. Weiß jemand ob es dort auch das Insulin Novorapid gibt?


sollte der Hersteller beantworten können, bras. Adresse / Kontakt hier:

http://www.novonordisk.com/about_us/global_offices/worldmapapp/worldmap.asp
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
j.westerdick

Re: Diabetes in Brasilien Insulin

Beitragvon Reviersport » Do 10. Mai 2012, 18:02

Wegen der Einfuhr bzw. Transport : Du solltest mit dem Diabetologen sprechen, die geben auch entsprechende Atteste (minimum 2 sprachig) mit. Dann ist es gar kein Problem. Und Insulin moeglichst rasch in den Kuehlschrank wieder.
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 498
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 334 mal
Danke erhalten: 145 mal in 104 Posts

Folgende User haben sich bei Reviersport bedankt:
j.westerdick

Re: Diabetes in Brasilien Insulin

Beitragvon moni2510 » Do 10. Mai 2012, 20:40

---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3004
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
j.westerdick

Re: Diabetes in Brasilien Insulin

Beitragvon mdiekenbrock » Sa 9. Jun 2012, 13:46

Ich lebe seit zwei Jahren in Brasilien, bin auch Diabetiker und Pumpenträger. Zunächst mal eine Gegenfrage: Wo geht es denn hin, Brasilien ist groß und die Versorgungslage recht unterschiedlich. In den Großstädten wird es relativ einfach sein an Insulin und die Verbrauchsmaterialien für die Pumpe ranzukommen, wobei das auch von der Pumpe abhängt.

Ich kann die Fragen nur für meinen Wohnort und meine Pumpe beantworten.


1. Welches Insulin ist in Brasilin üblich?
Hier in Minas Gerais ist Humalog am meisten verbreitet und am einfachsten zu bekommen. Ich benutze auch NovoRapid, musste aber den lokalen Apotheker erst überreden das Zeug zu besorgen. Es gibt allerdings nicht die 10ml Fläschchen die man normalerweise bei der Pumpe benutzt. Es gibt die 3ml Nachfüllröhrchen die eigentlich für die Pens gedacht sind. Mit meiner Pumpe kann ich das Insulin aber aus den Fläschchen aufziehen. Ich benutze die Pumpe von MEDTRONIC MiniMed PARADIGM.


2. Weiß jemand ob es dort auch das Insulin Novorapid gibt?


3. Muss man besser alles an Insulinmaterial aus Deutschland mitführen?

Es ist nicht notwendig ALLES aus Deutschland mitzuführen, für die ersten drei Monate ist es allerdings sinnvoll. Je nachdem wo eure Tochter hingeht wird es eine Zeit dauern bis sie die richtigen Quellen gefunden hat. Nicht jede Apotheke hat es oder ist interessiert das zu besorgen. Die registrierung der Apotheker beim hersteller kann schon einmal ein paar Wochen dauern!
Ich habe mich z.B. mittlerweile selbst bei medtronic in Sao Paulo registrieren lassen und kaufe meine Pumpenmaterila dort direkt per Post. Das kostet nur die Hälfte und funktioniert Problemlos, hat aber ein jahr gedauert bis ich das herausgefunden hatte wie das geht.

4. Wie sind die Einfuhrbestimmungen für Insulin und eventuelles Pumpenmaterial (Katheder, Baterien, Reservore)?
Ich kenne die Einfuhrbestimmungen nicht, aber ich bin sicher, dass man für drei Monate alles mitbringen kann. Es wurde bei mir bisher nie kontrolliert. Insulin darf sogar im handgepäck mitgeführt werden, es muss ja in einer Kühlbox mitgenommen werden usw. Das habe ich beim ersten Flug gemacht und weder die Fluggesellschaft noch die Sicherheitsorgane (Kontrollen) habeb da Probleme gemacht, es steht ja Insulin drauf und dann wird das eventuell besonders gecheckt, also ein bisschen mehr Zeit als normal bei den Kontrollen berücksichtigen. ANsonsten kein Problem.

Wenn ihr ode reure Tochter weitere Fragen habt, nur zu.
Benutzeravatar
mdiekenbrock
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 28. Jul 2011, 13:14
Wohnort: Ouro Branco MG
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Folgende User haben sich bei mdiekenbrock bedankt:
j.westerdick

Re: Diabetes in Brasilien Insulin

Beitragvon dudo » So 10. Jun 2012, 10:58

Hallo,
ich habe die bisherigen Beiträge heute mit großen Interesse gelesen. Vielen Dank (besonders an mdiekenbrock und westerdiek)! :D
Meine Tochter fliegt auch in diesem Sommer für ein Jahr und zwar im Rahmen eines Austauschprogramms nach Maranhao. Sie benutzt auch die Pumpe MEDTRONIC MiniMed PARADIGM und Humalog Insulin. Da wir bezüglich der Versorgungslage bis heute auch noch unsicher sind, werden wir zur Zeit dem gesamten Jahresvorrat einpacken. Pen mit Zubehör wird zur Sicherheit natürlich mit eingepackt.
Ein Koffer und der Großteil des Handgepäcks wird dafür zur Verfügung stehen müssen.
Da es sich um lebensnotwendige Medikamenten handelt und unsere Tochter auch ein entsprechendes internationales Schreiben dabei hat, sehen wir uns in der hier genannten Erfahrung bestätigt, dass es mit der Einfuhr keine Probleme geben wird.
Im Notfall, dass z.B. die Pumpe nicht mehr zur Verfügung steht oder das Insulin, muss erstmal auf den Pen zurück gegriffen werden, bis Ersatz gefunden wurde. Dank heutiger Medien ist im Notfall zumindest auch eine kurzfristige Beratung über unseren Arzt per mail oder über uns per z.B. Skype möglich.
Das Humalog aus Nachfüllröhrchen für Pens aufgezogen werden muss, hört sich ziemlich umständlich an, so dass wir hoffen, dass dieses nicht notwendig wird.
Über einen weiteren Erfahrungsaustausch zum Thema freue ich mich.
Benutzeravatar
dudo
 
Beiträge: 1
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:10
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Diabetes in Brasilien Insulin

Beitragvon j.westerdick » So 10. Jun 2012, 16:36

Hallo zusammen!
Zunächst vielen Dank für die vielen Infos!
=D>
Unsere Tochter geht nach Blumenau (Süd-Brasilien), so ziemlich das deutscheste Nest in Brasilien! (Hätte sie auch gleich in den Schwarzwald fahren können!) :)
Scherz beiseite, sie ist mit den Rotariern dort.
Was das Insulin angeht, überlegen wir schon eventuell doch alles für 10 Monate mitzugeben. Der Arzt ist so nett und verschreibt wohl alles.
Die Insulinpumpe eine Dana hat leider keine Kontaktstelle in Brasilien. Das Pumpenmaterial muss also mit! Sie wird wohl einen zweiten Koffer brauchen :wink:
Ich hoffe, dass die am Flughafen und bei der Einreise deswegen keine Probleme machen!
Mal sehen!
Gruß an alle!
J. Westerdick
Benutzeravatar
j.westerdick
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 21:51
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Diabetes in Brasilien Insulin

Beitragvon MESSENGER08 » So 10. Jun 2012, 22:20

j.westerdick hat geschrieben:..... Sie wird wohl einen zweiten Koffer brauchen :wink:
Ich hoffe, dass die am Flughafen und bei der Einreise deswegen keine Probleme machen!....


Naja kommt drauf an wo das Ticket gekauft wird und bei welcher Airline.
Wenn in D gekauft hat man i.d.R. nur 1 Koffer mit 23Kg frei, dann muss eben Übergepäck gezahlt werden.
Den Brasis ist egal mit wieviel Koffern Sie ankomt.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]