Die deutsche Mittelschicht

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon tinto » Di 3. Aug 2010, 17:51

Gute Nachricht für ana_klaus:

Deutscher Mittelstand ist so stark wie nie zuvor

:kleeblatt: :ola: :ola2:

"Auf das Gesamtjahr gesehen wird Deutschland die Wachstumslokomotive in Europa sein."

http://wirtschaft.t-online.de/konjunktu ... 8214/index

http://de.news.yahoo.com/17/20100802/tb ... 5dbdf.html

http://www.zeit.de/wirtschaft/2010-08/m ... rozone-ifo

Die deutsche Wirtschaft kehrt laut Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise in Europa zu alter Stärke zurück. 'Deutschland ist derzeit die Wachstums-Lokomotive in Europa. Die Konjunktur hat sich in beeindruckender Weise erholt und im zweiten Quartal verstärkt', sagte Heise der 'Bild'-Zeitung (Dienstag). Eine wichtige Stütze sei der deutsche Mittelstand. Firmen hätten in der ersten Panik nicht massenhaft entlassen, Arbeitnehmer Einschnitte hingenommen. Zudem lobt Heise die Regierung: 'Merkels gut dosierte Konjunkturpolitik hat die richtigen Impulse gesetzt und geholfen, das tiefe Tal zu durchschreiten.' So sei der Konsum hierzulande nicht eingebrochen, wie in anderen Ländern.


http://news.onvista.de/politik-volkswir ... -in-europa
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon cabof » Di 3. Aug 2010, 20:51

Tinto - bist zu früh dran, wir haben noch nicht den 1. April......

Ich zitiere: Arbeitslosenzahlen saisonbedingt erhöht, Arbeitslosenzahlen saisonbedingt
gefallen, Krankenkassen machen Überschuß - Krankenkassen haben ein nie gekanntes
Defizit... und so geistern diese Nachrichten durch die Presse.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10353
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1514 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
ana_klaus

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon Viva Floripa » Mi 4. Aug 2010, 11:45

http://www.destatis.de/jetspeed/portal/ ... n__nk.psml

Produktionsindex:
bild__piverar,property=image.png
bild__piverar,property=image.png (11.23 KiB) 896-mal betrachtet


Vielleicht sollte man sich mal die Indexzahlen des Statistischen Bundesamtes anschauen um zu verstehen,
wie sich die Betriebe langsam aus dem Tief herauskämpfen.
„Der Mittelstand so stark wie nie zuvor“ - dumm ist nicht der, der lügt sondern jener, der das glaubt.

Interessant im Zusammenhang zu sehen, wie der Verbraucherpreisindex unverändert oben bleibt.
Viva Floripa
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon ana_klaus » Mi 4. Aug 2010, 13:44

@tinto,

pass blos auf das Du Dir bei den Luftsprüngen nicht noch die Haxen verstauchst :D

Was Du da zitierst hat im Ernst mit der Mittelschicht nun überhaupt nichts zu tun. Ohne Zweifel, die wirtschaftliche Lage der Unternehmen verbessert sich. Die Auslastung steigt, die Ergebnisse verbessern sich, nur ist das nicht nur beborgtes Glück ? Denke nur an die Milliarden , Rettungsschirme hat man das wohl genannt, gepumptes Geld das noch über Generationen zurück bezahlt werden muss. Kurzarbeitergeld für Unternehmen die Vollzeit arbeiten. Hunderte von Ermittlungsverfahren sind wegen Verdacht des Betruges eröffnet worden. Und die entscheidene Frage, was ist bei den Facharbeitern, Angestellten, die sich früher zur Mittelschicht zählen durften angekommen ? Kürzung des Familiengeldes, Erhöhung jedwelcher Gebühren und Abgaben, befristete Arbeitsverhältnisse, halt Unsicherheit an Ecken und Kanten. Die Grosskopferten sonnen sich und die Mehrheit strampelt, um nicht aus dem Mittelstand verdrängt zu werden. Wie willst Du denn heute als junger Jurist, mit einem befristeten Vertrag einer Kanzlei in der Tasche Dein Leben planen. Familie gründen, Risiko, ein Häuschen bauen-keine Bank finanzierten einem solchen Kandidaten auch nur einen Cent. Verstehst Du jetzt warum eine gewisse Unsicherheit in Kreisen des Mittelstandes um sich greift ?

http://www.gutefrage.net/frage/arm-reic ... n-denn-nun

klaus
www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon daniel 78 » Mi 4. Aug 2010, 14:57

ana_klaus hat geschrieben: Kurzarbeitergeld für Unternehmen die Vollzeit arbeiten. Hunderte von Ermittlungsverfahren sind wegen Verdacht des Betruges eröffnet worden.


Von über 1500 Verdachtsfällen sind über 600 abgearbeitet und bisher wurde nur 1 Unternehmen Betrug nachgewiesen.

ana_klaus hat geschrieben: Und die entscheidene Frage, was ist bei den Facharbeitern, Angestellten, die sich früher zur Mittelschicht zählen durften angekommen ? Kürzung des Familiengeldes, Erhöhung jedwelcher Gebühren und Abgaben, befristete Arbeitsverhältnisse, halt Unsicherheit an Ecken und Kanten. Die Grosskopferten sonnen sich und die Mehrheit strampelt, um nicht aus dem Mittelstand verdrängt zu werden. Wie willst Du denn heute als junger Jurist, mit einem befristeten Vertrag einer Kanzlei in der Tasche Dein Leben planen. Familie gründen, Risiko, ein Häuschen bauen-keine Bank finanzierten einem solchen Kandidaten auch nur einen Cent. Verstehst Du jetzt warum eine gewisse Unsicherheit in Kreisen des Mittelstandes um sich greift ?


Hier muß ich Dir Recht geben. Wenn ich sehe, dass die Stellen in meinem Beruf (Industriekaufmann) inzwischen zu 80% nur noch über Zeitarbeitsfirmen besetzt werden, kommt mir das Kotzen.
Mein Job ist zum Glück sehr sehr sicher, aber für die Mehrheit der Leute in den Angestellten Ebenen exisitiert doch kaum noch Planungssicherheit für Kinder, Hausbau etc.
Benutzeravatar
daniel 78
 
Beiträge: 247
Registriert: Mo 6. Nov 2006, 16:20
Wohnort: Augsburg
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 11 mal in 8 Posts

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon ptrludwig » Mi 4. Aug 2010, 18:51

Die Zeitarbeit wird sich in Deutschland demnächst selbst erledigen. Die FDP hat ein Gesetz angeregt das ab 2011 gleicher Lohn für gleiche Arbeit gezahlt werden muss.
In den nächsten Jahren werden in Deutschland auch die Arbbeitskräfte knapp, auch das wird Auswirkungen auf die Lohnentwicklung haben.
Wenn die Deutschen nicht so ein Volk von Jammerern wären, könnte sie ganz entspannt in die Zukunft schauen.
ptrludwig
 
Beiträge: 745
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 263 mal
Danke erhalten: 135 mal in 102 Posts

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon Tuxaua » Mi 4. Aug 2010, 18:58

ptrludwig hat geschrieben: Die FDP hat ein Gesetz angeregt das ab 2011 gleicher Lohn für gleiche Arbeit gezahlt werden muss.
Bei allem (mir fehlenden) Respekt: Glaubst du an einen Erfolg dieser Idee?
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon ana_klaus » Mi 4. Aug 2010, 18:59

wer hat den Aufschwung finanziert ?

Beispiel VW, genau lesen.

http://www.news.de/wirtschaft/1259/kurz ... uch-ein/1/

Statistik hin, Statistik her. Schon toll wenn die Arbeitslosenquote durch üble Bauerntricks sinkt. Wer muss die Birne hinhalten für das Kurzarbeitergeld (100.000 tsde) für das vermeintliche Wirtschaftswunder, finanziert durch Steuergelder ? Erklärung, denke ich, überflüssig.

Nicht das ihr mich falsch versteht, ich freue mich über jede positive Entwicklung, nur wer im Leben steht muss den Jubelarien nicht unbedingt zustimmen, sondern kritisch hinterfragen warum Freunde und Bekannten aus der vermeintlichen Mittelschicht die Zukunft mit Sorge betrachten. Für Politik ist es spektakulär Multis unter die Arme zu greifen. Grosse Presse, die Retter der Nation. Steuergelder werden verpulvert die an anderer Stelle fehlen. Mit Mittelstandspolitik hat das wirklich nichts zu tun.

Sicher kann man sich voller Stolz auf die Schulter klopfen wenn der Export floriert.
Aber was ist bei stagnierendem Einkommen mit der Binnennachfrage ?

Der klassische Einzelhandel geht am Stock. Die Gesundheitssyteme sind am Ende. Städte und Gemeinden fehlen die Mittel nötige Investitionen vorzunehmen. usw. usw. Hauptsächlich ist der Mittelstand betroffen. Bäcker, Metzger, Handwerksbetriebe, Ärzte etc.

Ehrlich, es ist kein Horrorszenario. Das ist Realität.

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon Elsass » Mi 4. Aug 2010, 19:57

ptrludwig hat geschrieben:. . . Wenn die Deutschen nicht so ein Volk von Jammerern wären, könnte sie ganz entspannt in die Zukunft schauen.

Ich denke, das tun auch viele. Wenn nicht die meisten. Machmal kommt es mir vor, als ob die Jammerer sich in diesem Forum treffen.
Wer in D eine Arbeit hat oder Rente bezieht, kann nicht klagen.
(gilt uebrigens auch fuer Brasilien, oder nicht?)
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Die deutsche Mittelschicht

Beitragvon ana_klaus » Mi 4. Aug 2010, 20:08

@ Elsass

ich stimme Dir zu. Wenn das Wort wenn nicht wäre. Ich kann verstehen wenn
in Brasilien lebende unter Realitätsverlust leiden und nicht erkennen wollen oder können was in D. abläuft.

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]