Die dunkle Seite der Mode

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon Lauros » Di 14. Apr 2009, 20:38

Eine Staatsanwältin in Brasilien will eine Quote für farbige Models einführen ,die bis heute nur eine Minderheit im Modelbusiness sind.
Siehe Link:
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/ ... 8d426b7495
It's nice to be important, but it's more important to be nice!
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon tinto » Di 14. Apr 2009, 20:41

Farblige Mädels? Rote, blaue, grüne?

Ich steh auf braune....

Aber: ich würde mal sagen: Es ist eine Frage von Angebot und Nachfrage!

und: die Staatsanwältin sollte mal lieber Morde aufklären, als Politik zu machen!
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon ptrludwig » Di 14. Apr 2009, 21:38

tinto hat geschrieben:Farblige Mädels? Rote, blaue, grüne?

Ich steh auf braune....

Aber: ich würde mal sagen: Es ist eine Frage von Angebot und Nachfrage!

und: die Staatsanwältin sollte mal lieber Morde aufklären, als Politik zu machen!

Nicht von Angebot, sondern nur von Nachfrage und Diskriminierung.
ptrludwig
 
Beiträge: 736
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon Jacare » Di 14. Apr 2009, 23:07

Quote und farbige Modells puschen ist doch Quatsch. Keine Modeagentur der Welt will nur Weißbrote auf dem Laufsteg. Und welche Agentur zu dieser brasilianischen Schönheit nein sagt, ist selber schuld: http://farm2.static.flickr.com/1123/106 ... 20.jpg?v=0

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon dietmar » Mi 15. Apr 2009, 01:35

Über Mode kann man ja vieles sagen. Sie mag übertrieben wirken, extravagant, spiessig oder langweilig. Sie kann farbenfroh sein oder eintönig, kurz oder lang, eng oder weit. Mit anderen Worten, egal was sich die Designer einfallen lassen – eines kommt bei der Mode immer zur Geltung: die Vielfalt.

Vielfältig sind auch die Fotos über die neuesten Kreationen, die in der vergangenen Woche auf der São Paulo Fashion Week von den hunderten angereisten Fotografen “geschossen“ wurden. Sie werden die kommenden Ausgaben vieler internationaler Modemagazine füllen, man wird darin die Trends und neuen Styles nachlesen können, und eine Vielzahl von Kritikern wird dies alles am Ende auch noch bewerten.

Doch die São Paulo Fashion Week ist auch ein Spiegelbild der brasilianischen Gesellschaft. Was sich bei Rio Fashion andeutete, ist nun Gewissheit. Die wichtigste Modewoche Brasiliens – Tage voller Glamour, Stars und Sternchen – hat mit vielen Dingen etwas gemeinsam und braucht den internationalen Vergleich nicht zu scheuen. Doch mit einem hat sie kaum noch etwas gemein: mit Brasilien!

Ich verstehe nicht allzu viel von Mode, kann die Trends nicht selbst erkennen sondern muss sie mir erklären lassen. Ich finde vieles absolut nicht alltagstauglich und kann auch bei 37 Modenschauen keinerlei klaren Linien erkennen, vielleicht weil es ja auch keine gibt. Und dies ist ja das schöne. Die Vielfältigkeit, die Leidenschaft gegenüber dem Ungewohnten, das Herantasten an neue Grenzen, umstrittene Kreationen, die für Diskussionen sorgen.

Allzu viel war davon jedoch auf der São Paulo Fashion Week nicht zu sehen. Da konnte auch Kulturminister Gilberto Gil in einer Podiumsdiskussion mit Paulo Borges, dem Veranstalter der Modewoche nichts daran ändern. Gil, im Ausland vornehmlich als Sänger und Komponist bekannt, lobte die brasilianischen Designer und deren Bezug auf die Kultur ihres Heimatlandes. Nun müsse diese Mode nur noch bei der Bevölkerung ankommen und sich auf den Strassen durchsetzen. Er selbst hatte sich bei seinem Auftritt für ein Outfit von Prada entschieden.

Der Schatten, der über der Modewoche in der brasilianischen Wirtschaftsmetropole lag, ist schwer zu beschreiben. Insgesamt hinterlässt die Veranstaltung einen schalen Nachgeschmack. Und dies bei all der Vielfalt. Aber genau diese wurde bei den Models sträflich vernachlässigt. Womit wir beim Kernpunkt der Diskussion angelangt sind.

Rund die Hälfte der brasilianischen Bevölkerung hat afrikanische Wurzeln. Über ein Drittel ist “negro“, also schwarz – und ein grosser Teil bezeichnet sich selbst als “pardo“, also dunkelhäutig. Die kaffeebraunen Schönheiten an den Stränden, die exotischen Mulattinnen, dunkelhäutige Versuchungen und natürlich auch attraktive Mannsbilder mit muskulösen Körpern und überwiegend afrikanischem Einfluss gibt es hier in Brasilien nicht zu knapp. Doch auf dem Laufsteg waren sie nicht anzutreffen.

Dies regte neben einigen brasilianischen Medien sogar die BBC dazu an, einen Artikel darüber zu veröffentlichen. Für einige Designer gibt es angeblich keine guten farbige Models, für andere entsprechen sie – die Hautfarbe ausser Betracht gelassen – nicht dem Schönheitsideal oder über die notwenigen körperlichen Merkmale in Bezug auf Körpergrösse, Figur oder ähnlichem.

Wiederum andere sehen es ganz pragmatisch: “Die schwarze Bevölkerung hat kein Geld, diese Mode zu kaufen. Darum wird sie auch von weissen Models vorgeführt“ so ein Mitarbeiter eines Modelabels, der seinen Namen nicht veröffentlicht sehen will. Für Veranstalter Paulo Borges ist das Fehlen der farbigen Models zudem ein Zeichen des sozialen Ausschlusses in Brasilien. Seiner Aussage nach gibt es genügend dunkelhäutige Models, die auf Veranstaltungen wie seiner die neuen Kollektionen präsentieren
könnten.

Befragt man dunkelhäutige Models, so bekommt man zu hören, dass es fast unmöglich sei, zu Castings eingeladen zu werden. Sich einen Platz auf dem Laufsteg zu ergattern, grenze an ein Wunder. Aber dies ist nicht neues. Da braucht man nur der Fernseher einzuschalten und sich die tägliche Dosis Big Brother Brasil anzutun. 14 Kandidaten, 13 Weisse, 1 Schwarzer.

Es ist immer schwer, von Vielfalt zu sprechen, wenn die Vielfalt zwar in den Statistiken existiert, aber nicht gelebt wird. Die Wahrheit ist vermutlich viel schlimmer: Es ist nur noch ein schmaler Grat bis zur Diskriminierung. Entscheidungen werden möglicherweise durch einen im Kopf allgegenwärtigen Rassismus beeinflusst, von dem auf der São Paulo Fashion Week natürlich niemand spricht. Weil er ja offiziell gar nicht existiert. Unter den 90 Millionen farbigen Brasilianern gibt es eben nur eine knappe Handvoll, die Mode auf den Laufstegen präsentieren können. So einfach ist das.

(c) 2008 http://www.brasilienportal.ch by sabiá brasilinfo

Autor: Dietmar Lang, erstmalig publiziert am 20. Januar 2008 in den BrasilienPortal News
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon Christian B. » Mi 15. Apr 2009, 03:15

Lauros hat geschrieben:Eine Staatsanwältin in Brasilien will eine Quote für farbige Models einführen ,die bis heute nur eine Minderheit im Modelbusiness sind.
Siehe Link:
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/ ... 8d426b7495

Warum will sie nicht erstmal klein anfangen und eine Quote für die Schaufensterpuppen einführen? :roll:

Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon cabof » Do 16. Apr 2009, 17:00

Na ja, wollte nichts schreiben habe aber mal eine Frage:

Da ich noch nie in Afrika und Asien war: wie sehen denn dort die Schaufensterpuppen aus?

Wenn man schon Quoten in BR einführen will.... dann bitteschön von blond über morena nach schwarz

und nicht die Nordestinas und Indias vergessen - gilt natürlich auch für Männer.... vom Laufsteg/Catwalk

grüßen Severino und Macabea....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9977
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1407 mal
Danke erhalten: 1496 mal in 1256 Posts

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon Teckpac » Do 16. Apr 2009, 17:16

cabof hat geschrieben:Na ja, wollte nichts schreiben habe aber mal eine Frage:
Da ich noch nie in Afrika und Asien war: wie sehen denn dort die Schaufensterpuppen aus?



Also das Schönheitsideal in Asien ist helle Hautfarbe und europäischer Körperbau, dem entsprechend sind auch die Schaufensterpuppen europäisch (kaukasisch) gestaltet. Nach Afrika kriegen mich keine zehn Pferde, aber nicht wegen den dunkelhäutigen Menschen !!! [-X
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon cabof » Do 16. Apr 2009, 20:33

na na Tetrapack.... keine 10 Pferde nach Afrika.... wenn ich Dir am Horn von Afrika einen Kasten Reißdorf
hinstelle....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9977
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1407 mal
Danke erhalten: 1496 mal in 1256 Posts

Re: Die dunkle Seite der Mode

Beitragvon Teckpac » Do 16. Apr 2009, 20:36

cabof hat geschrieben:na na Tetrapack.... keine 10 Pferde nach Afrika.... wenn ich Dir am Horn von Afrika einen Kasten Reißdorf
hinstelle....


Dann reise ich mit'm Boot an und hol mir mit'm Beiboot die Kiste ab!! :mrgreen:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]